Zwetschgen-Zimtkäsekuchen mit Streuselkruste

von Life Is Full Of Goodies
Do it TWICE!! The Baking Challenge mit Fabulous Food

Zwetschgen-Zimtkäsekuchen mit Streuselkruste

Hach ja, es ist mal wieder soweit. Ein neues Projekt ist am Start. Und zwar eine Baking Challenge mit niemand geringerem als der supersüßen Dani vom Blog Fabulous Food. Wir beide stellen uns der Back-Herausforderung, wir werden uns batteln, uns dabei gegenseitig die Haare raufen, die Augen auskratzen und den anderen wüst beschimpfen. Wie das gefärbte Vorzeige-Blondinen halt so tun.

LACH*** Nein, Ihr ahnt es. Natürlich NICHT! 😉

Eine Backchallenge wird´s zwar geben, aber eine ganz harmonische. Dani und ich verstehen uns nämlich mehr als nur prächtig! Die Challenge wird daraus bestehen, dass wir gemeinsam, passend zur Saison, einen Kuchen oder ein süßes Teil festlegen, das jeder von uns sodann auf seine eigene Weise backt. Es werden von einem Teil also zwei Kreationen gezaubert. Wenn wir zum Beispiel sagen, es wird Apfelkuchen geben, dann backt Dani ihre Apfelkuchenversion und ich meine. Geheim natürlich. Bis zu dem Tag, an welchem beide Blogposts mit den Rezepten gleichzeitig online gehen.

Warum machen wir das?! Damit wir Euch, unseren Lesern, doppelte Freude mit unseren Rezepten machen können! Damit Ihr öfters mal bei Dani vorbeischaut bzw. die Leser von ihr vielleicht auch das ein oder andere mal bei mir vorbeigucken. Ein Leseraustausch sozusagen. Und natürlich weil´s einfach Spaß macht, immer mal wieder was neues auf dem Blog zu präsentieren!

Dani und ich kannten uns über die Bloggerei schon eine ganze Weile, aber eben nur virtuell. Als wir uns vor genau zwei Wochen dann zum erstem Mal live gesehen und kennengelernt haben, hat´s einfach gepasst. Stundenlanges „Gequatsche“ und „Gekoche“ war angesagt. Beim süffigen Prosecco wurde dann die Idee geboren, ein gemeinsames Projekt zu starten, das nicht nur uns beiden Spaß machen wird, sondern vielleicht auch Euch etwas Freude bereiten kann. So kam unsere Backchallenge zustande. Auf diese Art und Weise habt Ihr von einer bestimmten Leckerei nämlich immer gleich zwei verschiedene Rezepte parat.

Einige von Euch kennen Dani sicherlich schon und erinnern sich auch, dass sie hier schon einmal mit ihrer Rhabarber-Käse-Tarte zu Gast war und ich mich im Gegenzug mit veganen Bananen-Mini-Gugls vor kurzem bei ihr revanchiert habe. Und nun starten wir also ab und an auch zusammen durch. Die 1. Do it TWICE!!-Baking Challenge lautet: Zwetschgenkuchen

Do it TWICE!!555565652225757ää88

Und hierfür habe ich einen Zwetschgen-Zimtkäsekuchen mit Streuselkruste im Gepäck. Monstermäßig lecker kann ich Euch sagen!

Diesen Kuchen habe ich vor einer guten Woche auf unserem #wirmachenblau-Event, Die Blaue Stunde, kredenzt, als wir Karlsruher Blogger beschlossen hatten, einen schönen Tag und Abend miteinander zu verbringen und einfach mal blau zu machen. Und was soll ich sagen, der Kuchen kam an! Was vor allem bei den kritischen Foodbloggern unter uns ja nicht selbstverständlich ist… 😉 Aber dieser Käsekuchen war in der Tat super lecker!!! Am Ende des Abends war jedenfalls nix mehr da. Gut, das lag vielleicht auch daran, dass bei der Unmenge an Kuchen, Blaubeer-Tiramisu, Panna Cotta, Bountypralinen, Keksen, etc. zum Schluss an alle aufbrechenden Gäste Care-Pakete geschnürt wurden, um die ganzen, nicht gefutterten Leckereien noch an den Mann zu bringen. Hätten wir nämlich all die vorhandenen Sachen vertilgt, wäre jeder einzelne von uns an diesem Abend geplatzt. Bevor auch das letzte Kuchenstück von dannen zog, habe ich es gerade noch geschafft, zwischendurch das ein oder andere Foto davon zu machen.

Zwetschgen-Zimtkäsekuchen mit Streuselkruste

Das Rezept für den Zwetschgen-Zimtkäsekuchen mit Streuselkruste:

Zwetschgen-Zimtkäsekuchen mit Streuselkruste
 
Zutaten
Für den Mürbeteig:
  • 200 g Mehl
  • 1 Ei
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 80 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 1 Prise Salz
Für die Obstschicht:
  • 500 g Zwetschgen
Für die Käsemasse:
  • 300 g Magerquark
  • 200 g Frischkäse
  • 110 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
Für die Streusel:
  • 70 g Mehl
  • 70 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 1 Prise Zimt
Zubereitung
  1. Die Zutaten für den Mürbeteig vermischen und zu einem glatten Teig verkneten. Dieser sollte nicht mehr an den Fingern kleben bleiben. Tut er dies doch, einfach noch ein klein wenig Mehl unterkneten. Den Mürbeteig ca. 30 Minuten kühlstellen.
  2. Den Backofen auf 170 °C Umluft (190 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  3. Den Teig auf einer bemehlten Fläche etwas ausrollen und in eine gefettete Springform (ca. 26 cm Durchmesser) legen. Gleichmäßig festdrücken und dabei einen kleinen Rand hochziehen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  4. Die Zwetschgen waschen, entkernen, vierteln und auf dem Teig kreisförmig verteilen.
  5. Alle Zutaten für die Käsemasse mit einem Rührgerät verrühen und über die Zwetschgen gießen. Die Masse dabei gleichmäßig verteilen und die Springform zwei, drei Mal auf die Arbeitsfläche klopfen, damit die Käsemasse auch bis zum Boden runter fließt und nachher keine Luftlöcher hat.
  6. Für die Streusel die Zutaten miteinander zu einem bröseligen Teig vermengen und diesen über die Käsemasse bröseln. Das geht am besten mit den Fingern. Die Streusel sorgen bei diesem Kuchen dafür, dass er beim Backen eine verdammt leckere dünne Kruste bekommt!
  7. Den Zwetschgenkuchen für 50-60 Minuten backen, bis er eine schöne goldbelb gefärbte Oberfläche hat, und danach komplett auskühlen lassen! Am besten über Nacht. Oder zumindest für einige Stunden. Schneidet Ihr den Zwetschgen-Käsekuchen nämlich zu früh an, verläuft er Euch. Deshalb abwarten und Tee trinken. Wenn der Kuchen komplett erkaltet ist, könnt Ihr mir dem Genießen loslegen. Haut rein!

 

So, und nun könnt Ihr mal bei Dani auf Fabulous Food reinschauen, sie hat eine Zwetschgenkäsetarte gezaubert (und NEEEEIN, wir hatten uns bei den Rezepten NICHT abgesprochen! 🙂 ). Das Rezept von Dani gibt es HIER auf ihrem Blog!

Wenn Ihr uns weiterhin mit unserer Challenge verfolgen möchtet, dann könnt Ihr das nicht nur hier, sondern zusätzlich natürlich auch auf den Social Media Kanälen Instagram, Facebook, Twitter und Co. mit den Hashtags #thebakingchallenge, #doittwice, #lifeisfullofgoodies und #ffabulousfood tun! Dani und ich freuen uns sehr, wenn Ihr Rezepte von uns ausprobiert und es mit einem oder mehreren der Hashtags teilt!

Zwetschgen-Zimtkäsekuchen mit Streuselkruste

Life is full of plum-goodies!!!

☆ Mara

Was gibt´s denn momentan noch so leckeres?! Vielleicht eignen sich diese Fundstücke:

Apfelmus und Apfelkompott

Apfelmus und ApfelkompottAvocadoschaum auf Kürbissuppe

Avocadoschaum auf KürbissuppeApfelkuchen mit Soja und Vollkorn

Apfelkuchen mit Soja und Vollkorn

 

 

Teile diesen Beitrag
41 Kommentare

Dir könnte auch gefallen

41 Kommentare

Annkathrin 3. September 2014 - 18:48

Hach der Kuchen war auch sehr sehr lecker. Der kommt direkt auf meine Nachbackliste.

Eure Challenge klingt super, die verfolge ich in Zukunft sehr gerne 🙂

Antworten
Life Is Full Of Goodies 3. September 2014 - 20:07

Danke liebe Annkathrin!! Der Kürbiskuchen kommt auch noch online demnächst 🙂

Antworten
Sabine Korpan 3. September 2014 - 18:53

Liebe Mara,
Ein tolles Bild von Euch Beiden 🙂
Ich freue mich schon sehr auf die Challenge.
Sehr lecker Dein Kuchen…
Herzliche Grüsse,
Sabine

Antworten
Life Is Full Of Goodies 3. September 2014 - 20:07

Danke meine liebe Sabine! Ich schicke dir herzliche Grüße rüber! 🙂

Antworten
ullatrulla 3. September 2014 - 19:30

Ohh wie toll, ihr wollt euch mit Öl übergießen und kämpfen :-). Ach ne… Ein Küchenbattle ist natürlich auch toll. Schöne Idee – ich bin gespannt auf Eure Rezepte!
Liebe Grüße,
Daniela

Antworten
Life Is Full Of Goodies 3. September 2014 - 20:09

Jaaaa, das mit dem Öl übergießen, den Augen auskratzen und den Haaren ausreißen war die erste Idee. Wir entschlossen uns dann aber doch für die harmomische Backvariante 😉 Liebe Grüße!!!! 🙂

Antworten
Deborah Eastin 26. Januar 2020 - 12:12

Is there a way to get the recipes in English ?

Antworten
Life Is Full Of Goodies 27. Januar 2020 - 14:39

There is a Google Translator on my page. Just click the English flag 🙂

Antworten
Inka 4. September 2014 - 12:55

Hallo liebe Mara, Klasse Idee ich finde es immer schön zu essen wie so einfache begriffe so anders interpretiert werden. Auch wenn ihr beide die Kombi „Käse“ habt. Ich freue mich auf eure weiteren Beitrage in eurem Battel. 😀

Antworten
Life Is Full Of Goodies 2. Oktober 2014 - 14:59

Ich freu mich auch liebe Inka 🙂 War ein Zufall, dass wir beide was mit Käse gemacht haben. Wir mussten selbst schmunzeln bei der Veröffentlichung 🙂

Antworten
Barbara Henkys 4. September 2014 - 14:05

Also der wird nachgebacken. ?

Antworten
Barbara Henkys 6. September 2014 - 19:42

Habe ihn gebacken. ? Allerdings sieht er durch den Zimt nicht weiß – sondern eher beige aus. ? Köstlch ist er allemal. Danke meine liebe Mara ! ❤️

Antworten
Life Is Full Of Goodies 2. Oktober 2014 - 15:00

Das freut mich liebe Barbara, dass er schmeckt!!!!!!!!!!!!!!! 🙂

Antworten
Karin 7. September 2014 - 15:07

Sehr lecker Dein Kuchen, habe ihn direkt nachgebacken. Habe nur die doppelte Menge Streusel gemacht, zum niederknien. Danke liebe Mara. Hatte Dich ja schonmal angeschrieben, wegen den wundschönen Dekoherzen, zu Weihnachten. Gibt es die vielleicht online zum nachbestellen. Wäre der Wahnsinn.

Antworten
Life Is Full Of Goodies 2. Oktober 2014 - 15:02

Hallo liebe Karin,
freut mich RIESIG, dass der Kuchen so gut ankommt!!! 🙂 Hatte dir wegen den Herzen schon mal geantwortet, oder?! Ich erinnere mich jedenfalls daran! Habe sie von einer Bekannten, die ein kleines Lädchen hier um´s Eck hat. Das ist aber schon eine ganze Weile her. Wo man die sonst so kaufen kann weiß ich leider nicht 🙁

Antworten
Volker 7. September 2014 - 23:33

Ich habe den Kuchen heute nachgebacken und ich muss sagen, sehr lecker!

Antworten
Life Is Full Of Goodies 2. Oktober 2014 - 15:02

Dankeschön Volker!!!! 🙂

Antworten
Petra und Michael 8. September 2014 - 20:06

Moin, Mara! Was für eine lustige Idee, mit eurem Battle. Wir werden Spaß haben, die Beiträge zu verfolgen. Dein Pflaumenkuchen verlockt auf alle Fälle schonmal zum Nachbacken – der sieht sowas von lecker aus…. Liebe Grüße aus Oldenburg – Michael und Petra

Antworten
Life Is Full Of Goodies 2. Oktober 2014 - 15:03

Danke Euch beiden!!!!!!! 🙂 🙂 🙂

Antworten
fuzzi 25. April 2015 - 22:21

Glaubst du man könnte statt Zwetschken auch Rhabarber verwenden?

Antworten
Life Is Full Of Goodies 25. April 2015 - 22:29

Ja, das sollte funktionieren! 🙂 Denke schon!

Antworten
Vroni 3. September 2015 - 11:41

Würde den Käsekuchen mit Zwetschgen gerne nachbacken, weicht der Boden den nicht durch? Viele Grüße

Antworten
Life Is Full Of Goodies 8. September 2015 - 11:04

Nö, bei mir ist da nix durchgeweicht…

Antworten
Birgit 9. Oktober 2015 - 21:39

Hallo,
ich habe gerade Dein Rezept entdeckt. Der klingt so lecker, aber ich habe noch eine Frage: Kann ich auch Pflaumen auch dem Glas dafür nehmen.
Viele Grüße
Birgit

Antworten
Life Is Full Of Goodies 10. Oktober 2015 - 10:10

Ja das geht auch. Aber vorher gut abtropfen lassen!
Liebe Grüße
Mara

Antworten
Tracey 6. November 2015 - 5:46

Could you post recipe in English? It looks delicious!!

Antworten
Life Is Full Of Goodies 19. November 2015 - 10:03

There´s a google translator on the right sidebar Tracey!

Antworten
hillu 19. Juli 2016 - 17:54

hallo, der zweschgen käsekuchen wird morgen gebacken

Antworten
hillu 19. Juli 2016 - 17:55

der kuchen wird morgen gebacken, freue mich schon drauf, gruß hillu

Antworten
Life Is Full Of Goodies 22. Juli 2016 - 18:04

Ich hoffe er hat geschmeckt!
Liebe Grüße
Mara

Antworten
Elke 11. August 2016 - 17:03

Hallo
Möchte dem Kuchen heute Abend backen. Du schreibst Puddingpulver, meinst den Pudding zum kochen?
Elke

Antworten
Life Is Full Of Goodies 11. August 2016 - 17:56

Genau 🙂

Antworten
Elke 11. August 2016 - 17:58

Super danke

Antworten
Géraldine 18. November 2016 - 16:57

Wie viel gramm Vanillepuddingpulver muss ich nehmen? Ich habe von Dr. Oetker ein Pack mit 82 gramm gekauft. Ist dies das richtige? Vielen Dank für Eure Hilfe:)

Antworten
Life Is Full Of Goodies 18. November 2016 - 17:03

In der Regel sind es 40 g. Also einfach ca. die Hälfte von deinem Päckchen verwenden.

Antworten
Géraldine 18. November 2016 - 16:59

& ich habe Pflaumen gekauft, weil es keine Zwetschgen gab.. geht das auch? & wenn ja soll ich auch 500g nehmen? nochmals vielen Dank:)!!

Antworten
Life Is Full Of Goodies 18. November 2016 - 17:03

Pflaumen gehen 1:1 auch

Antworten
Monika 1. September 2017 - 12:25

Hy !
Was für ein leckerer Kuchen. War er da, war er alle !!! Als ehem.Konditorin zieh ich den Hut, wenn ich einen auf hätte !!! Macht weiter so
Lg aus dem Norden ( Bad Schwartau ) Monika

Antworten
Life Is Full Of Goodies 3. September 2017 - 7:28

Vielen vielen Dank! Freut mich, dass dir mein Kuchen so gut geschmeckt hat!!! 🙂

Antworten
Cara 14. Februar 2018 - 15:27

Hallo! Glaubst du, dass Kirschen statt Zwetschgen auch passen könnten?! Liebe Grüße

Antworten
Life Is Full Of Goodies 14. Februar 2018 - 18:32

Ja, Kirschen funktioneren auch prima 🙂 Kirschen aus dem Glas zuvor gut abtropfen lassen.
Liebe Grüße
Mara

Antworten

Schreibe einen Kommentar