Snickerscupcakes von Herzfutter

Juhuuu, heute darf ich wieder einen wunderbaren Gast hier willkommen heißen. Und zwar den lieben Björn von Herzfutter. Kennengelernt haben wir uns letzten Herbst auf einem Event in Berlin und weil ich nicht nur seinen Blog toll finde, sondern mich auch überzeugen konnte, dass er selbst mindestens genauso toll ist, habe ich ihn gefragt, ob er nicht Lust auf einen Gastbeitrag hätte. Und tatatadaaaaa: Heute ist er da!

Mitgebracht hat uns Björn sensationelle Snickerscupcakes, deren Anblick echt eine Frechheit ist und eigentlich verboten gehört. Die kleinen Dinger sehen nämlich sowas von verboten gut aus, dass man sämtliche guten Vorsätze was die Sommerfigur betrifft, SOFORT über Bord wirft! Diese Creme! Dieses Karamell! Frechheit, ich sag´s ja.

Björn hat schon immer gerne gebacken und immer gerne auch Freunde mit selbst Gebackenem überrascht. Irgendwann entstand daraus sein Blog und damit auch die Leidenschaft an schönen Foodfotos.

Damit Ihr Herzfutter jetzt aber selbst kennenlernt, übergebe ich an Björn:

☆ ☆ ☆

Hallo zusammen, ich bin Björn aus Berlin und blogge seit 2011 auf „Herzfutter“.

Für meinen Blog koche und backe ich zum Teil schnelle Rezepte für die Studentenküche, aber auch gerne aufwendige Torten für die Geburtstage meiner Freunde. Meine liebsten Zutaten sind dabei Erdnüsse, Bacon und Karamell! So entstehen dann Snickerstorten, Fleischpasteten, Erdnussschnitten und Zartbittermuffins mit Bacon am laufenden Band.

Low carb und low fat sind also Begriffe, die in meiner Küche eher selten fallen. Kann man doof finden oder man kann ausflippen vor Freude. Ausflippen ist sowieso immer gut. Heute ist wieder so ein Tag, da muss ich den ganzen Tag wie ein Flummi durch die Wohnung hüpfen und jubeln. Warum? Weil ich euch Snickerscupcakes mitgebracht habe, die so unglaublich fantastisch-grandios-superduper-lecker-göttlich schmecken, dass man einfach jubeln muss. Finde ich zumindest. Dazu darf ich heute auch noch bei Mara zu Gast sein. Ich meine, hallo? Mara ist ein richtiger TVStar, hat nun auch noch ein eigenes Backbuch und ihre Fotos und Rezepte lassen einem jedes Mal das Wasser im Mund zusammen laufen. Und zack – auf einmal bin ich mittendrin in Mara’s Welt. Da muss man ebenfalls einfach jubeln.

Mara habe ich bei einem Event kennengelernt, bei dem sich alles um Butter drehte. Butter ist übrigens auch eine Zutat in meiner Küche, ohne die ich nicht auskommen könnte. Und weil ich auf diesem Event gemerkt habe, dass Mara privat genauso sympathisch ist, wie sie hier auf dem Blog rüberkommt – musste ich nicht lange zögern, als sie mich gefragt hat, ob ich einmal bei ihr Gast sein möchte.

So jetzt aber genug Lobhudelei, kommen wir zum eigentlichen Star dieses Beitrages: Den Snickerscupcakes. Erdnuss-Karamell-Schokoriegel gehören zu meinen Grundnahrungsmitteln. Allein weil sie gleich zwei meiner Lieblingszutaten vereinen: Karamell und Erdnüsse. Naja und Schokolade schadet auch nie, oder? Da diese Riegel so lecker schmecken, habe ich beschlossen ihnen mal wieder ein Rezept zu widmen. Damit das auch so richtig gut flutscht, habe ich noch eine ordentliche Portion Butter mit ins Rennen geschickt. Es treffen nun also Karamell, Erdnüsse, Schokolade und Butter aufeinander – das kann doch nur grandios werden, oder?

Snickerscupcakes von Herzfutter

Das Rezept für die Snickerscupcakes (für ca. 12 – 14 Cupcakes):

Zutaten:

Für die Schokomuffins:

150 g Butter (Zimmertemperatur)
200 g Zucker
3 Eier
1 Prise Salz
200 ml Milch
100 g Mehl
70 g Kakao
2 gestr. TL Backpulver

Für das Erdnusskaramell:

100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 ml Schlagsahne
100 g gesalzene Erdnüsse

Für das Erdnussbutterfrosting:

90 g Butter (Zimmertemperatur)
90 g Puderzucker
120 g Erdnussbutter
20 ml Milch
50 g Zartbitterschokolade

Für den Schokoladenteig zuerst den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Nun die Butter zusammen mit dem Zucker einige Minuten lang schaumig rühren. Dabei die Eier nach und nach unterrühren. Eine Prise Salz und die Milch hinzugießen. Mehl mit Kakao und Backpulver vermischen und ebenfalls unter die flüssige Masse rühren. Der Teig sollte jetzt sehr cremig sein – ist er zu fest, einfach noch etwas Milch untermixen. Den Teig in die Papierförmchen füllen – aber nicht ganz bis zum Rand, schließlich geht der Teig noch etwas auf. Für 20-25 Minuten im Backofen backen, bis an einem Holzstäbchen kein Teig mehr kleben bleibt.

Nachdem die Muffins ausgekühlt sind, das Erdnusskaramell zubereiten. Den Zucker zusammen mit dem Vanillezucker auf mittlerer Stufe ganz langsam schmelzen lassen. Sobald der Zucker goldgelb geschmolzen ist, die Sahne hinzuschütten und alles gut verrühren, bis sich die Sahne mit dem Zucker verbunden hat. Nun die Erdnüsse hinzugeben und verrühren. Mit einem Esslöffel jeweils etwas der Masse auf die Muffins gießen. Wieder sehr gut auskühlen lassen.

Während das Karamell auskühlt, das Frosting zubereiten. Dazu die Butter mit einem Handmixer schlagen, bis sie leicht weiß wird. Anschließend den Puderzucker hinzufügen und solange mixen, bis die Masse cremig ist. Nun noch die Erdnussbutter und Milch gut unterrühren. Die Masse bis zum Gebrauch im Kühlschrank lagern.

Ist das Karamell ausgekühlt, die Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen und damit die Muffins dekorieren. Zum Schluss noch die Zartbitterschokolade über dem Wasserbad schmelzen und in einen Plastikbeutel füllen. Ein klitzekleines Loch in eine Ecke schneiden und mit feinen Schokoladenfäden die Cupcakes dekorieren.

Snickerscupcakes von Herzfutter

Mein lieber Björn, ich hüpf auch gerade wie ein Flummi durch die Gegend, weil ich mich so freue, Dich heute als Gast bei mir zu haben! Danke für diese oberleckeren Snickerscupakes! Ich überlege mir jetzt tatsächlich auch, ob ich Erdnuss-Karamell-Schokoriegel nicht ebenfalls als Grundnahrungsmittel in meine Liste mitaufnehme! ;-)

Mara

Life is full of cupcake goodies!!!

Cupcake-Rezepte gibt´s unter anderem hier:

Chocolate Zucchini Cupcakes

Chocolate Zucchini Cupcakes

Rhabarber Marzipan Cupcakes mit Marshmallow Fluff

Rhaba2

Apple Cinnamon Cupcakes und zwei Buchgewinner!!!

Apple Cinnamon Cupcakes

Teile diesen Beitrag

12 Kommentare zu Gastbeitrag: Snickerscupcakes von „Herzfutter“

  1. chrissyslittlethings
    15. April 2015 at 17:23 (4 Jahren ago)

    Wow, wow, wow! Mehr kann man nicht dazu sagen! Da läuft einem echt das Wasser im Mund zusammen! Das wird definitiv mal gebacken werden! ;)

    Antworten
  2. Franzi
    15. April 2015 at 20:15 (4 Jahren ago)

    Schokomuffins und Erdnusskaramell – das klingt ja schon für sich extrem lecker! Aber als Kombi – Klasse!!!
    Liebe Grüße, Franzi

    Antworten
  3. Simone
    15. April 2015 at 21:07 (4 Jahren ago)

    Lecker, schmecker

    Antworten
  4. hotfrozenpasta
    18. April 2015 at 19:59 (4 Jahren ago)

    immer wenn ich gerade abnehmen will, kommen mir solche göttlichen speisen in die quere. naja, man muss prioritäten setzen und die liegen eindeutig bei snickers :D

    Antworten
  5. Franschka
    10. Mai 2015 at 20:02 (4 Jahren ago)

    WOW <3 Deine Rezepte sind unschlagbar und sehen fantastisch aus! Am liebsten würde ich jetzt so einen kleinen Cupcake essen, die sehen echt zum anbeissen gut aus <3
    Wünsche dir ein super schönen Sonntagabend <3
    Love, Franschka
    http://www.franschka.blogspot.de
    (würde mich soooo freuen, wenn du mal bei mir vorbeischaust <3)

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      12. Mai 2015 at 10:09 (4 Jahren ago)

      Vielen Dank liebe Franschka!
      Wobei diese Cupcakes hier ja vom lieben Björn von „Herzfutter“ gemacht wurden ;-)
      Liebe Grüße!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *