Erdbeer-Holunder-TörtchenDie Tatsache, dass Erdbeeren wunderbar mit Holunderblüten harmonieren ist ja nichts neues. Im Gegenteil. Es ist ein Fakt, den ich mir jedes Jahr gerne wieder auf´s Neue bestätige. Am liebsten mit kleinen Törtchen. Die sehen nicht nur hübsch aus, sondern schmecken auch immer ganz hervorragend. Das geht mal mit Schoko, das geht mal als Mini-Variante aus Mousse, das geht mit Quark oder wie heute mal mit Joghurt, Frischkäse und Sahne. Und natürlich mit reichlich frischen Erdbeeren. Traumhaft kann ich Euch sagen. Traumhaft!

Dieses kleine Törtchen von meiner Mom schmeckt frisch und leicht und ist für eine sommerliche Kaffeetafel genau das Richtige. Da sie nur einen Durchmesser von 20 cm hat, sind die Tortenstücke auch entsprechend klein, so dass man keine Sorge zu haben braucht, dass man sich danach zu voll fühlt. Im Gegenteil. Leichter Sommergenuss in seiner schönsten Form!

Wer eigenen Holunderblütensirup angesetzt hat, der kann diesen für das kleine Törtchen verwenden, alle anderen kaufen einfach ein Fläschchen oder holen die Herstellung nach. Ein Rezept dazu gibt es HIER!

Das Rezept für das Erdbeer-Holunder-Törtchen:

Für den Keksboden:

150 g Butterkekse
70 g Butter
1 Esslöffel Zucker
100 g Erdbeermarmelade

Für den Belag:

8 Blatt Gelatine
250 g Frischkäse
200 g Joghurt
100 ml Holunderblütensirup (gekauft oder selbst gemacht, ein Rezept dazu gibt es HIER)
1 Päckchen Vanillezucker
abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone
Saft von einer Zitrone
200 g Sahne
700 g kleine Erdbeeren
1 Päckchen roter Tortenguss
250 ml klarer Apfelsaft

Erdbeer-Holunder-Törtchen

Für den Boden die Butterkekse fein zerbröseln (in einem Blender oder mit einem Nudelholz – bei letzterem die Kekse zuvor einfach in einen Gefrierbeutel füllen und sodann mit dem Nudelholz zermahlen). Die Butter schmelzen und zusammen mit dem Zucker unter die Brösel geben. Alles gut vermischen und in eine kleine Springform (Durchmesser ca. 20 cm) füllen. Gleichmäßig verteilen und fest andrücken. Den Boden nun noch mit der Erdbeermarmelade bestreichen und in den Kühlschrank stellen.

Für den Belag die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Frischkäse mit dem Joghurt, dem Holunderblütensirup, dem Vanillezucker und der Zitronenschale verrühren. Den Zitronensaft erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Die Gelatine darf nicht zu heiß werden (und schon gar nicht kochen!), sonst wird der Belag nachher nicht fest. Nun 3 Esslöffel der Joghurt-Creme in die aufgelöste Gelatine rühren. Anschließend in die restliche Joghurtcreme geben und gut verrühren. Die Sahne steifschlagen und unterheben. Den Belag auf dem Boden verteilen, glattstreichen und für mindestens 4 Stunden (am besten über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

Die Erdbeeren vom Strunk befreien, waschen, halbieren oder in Scheiben schneiden und dachziegelartig auf der Torte verteilen. Den Tortenguss im Apfelsaft aufkochen, etwas abkühlen lassen und sodann über den Erdbeeren verteilen. Nochmal kaltstellen bis der Guss fest ist, dann die Springform entfernen und das Törtchen gekühlt genießen.

Erdbeer-Holunder-Törtchen

☆ Mara

Life is full of strawberry and elderflower goodies!!!

Die Erdbeersaison ist eröffnet:

Panna Cotta Tarte mit Erdbeere

Panna Cotta Tarte mit Erdbeere

Erdbeermarmelade mit Mini-Schuss

Erdbeermarmelade mit Mini-Schuss

Herziger Erdbeer-Joghurt-Kuchen

Herziger Erdbeer-Joghurt-Kuchen

7 Kommentare zu Erdbeer-Holunder-Törtchen

  1. Raspberrysue
    31. Mai 2015 at 11:18 (4 Jahren ago)

    Liebe Mara, das sieht klasse aus! Ich taste mich an Holunder dieses Jahr erst langsam ran, ich mochte ihn sonst nie so richtig. Aber so eine Kombi mit Erdbeeren verlockt schon sehr, da werde ich neugierig :)) Besonders, weil ich Erdbeeren derzeit zu jeder Mahlzeit essen könnte. Liebe Grüße, Carina
    http://raspberrysue.wordpress.com

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      8. Juni 2015 at 12:11 (4 Jahren ago)

      Dankeschön meine Liebe! :-) Kuchen mit Holunder musst du unbedingt mal ausprobieren! Schmeckt etwas außergewöhnlich, wenn man es nicht kennt, aber sehr lecker! Man darf es mit der Intensität des Holunders nur nicht übertreiben. Das ist wie beim Lavendel. Zuviel davon und es schmeckt nicht mehr so doll. In Maßen kann es wirklich ein Leckerchen werden!
      Liebste Grüße
      Mara

      Antworten
  2. Benni :)
    1. Juni 2015 at 21:02 (4 Jahren ago)

    Wow, das sieht toll aus! Erdbeeren und Holler, jamm! Echt coole Kombi, die auch auf den Fotos glänzt! ;)
    Süße Grüße,
    Benni :)

    Antworten
  3. Sabine Korpan
    3. Juni 2015 at 7:19 (4 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    Eine traumhafte Kombination :-)
    Das Törtchen sieht sehr lecker aus, zum Anbeißen …
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Erdbeer-Holunder-Törtchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *