Eine Aprikosentarte mit Baiser-TupfenEs gibt Kuchen. Ja ja, das ist hier nichts neues, das ist mir schon klar. Aber erstens gibt es eine Aprikosentarte mit Baiser-Tupfen und zweitens gibt es – Ihr werdet es sicherlich schon bemerkt haben… ;-) – ein neues Blog-Design! Und DAS muss gefeiert werden!

Eine ganze Woche lang ist hier auf dem Blog nichts passiert, aber selbstverständlich nur offiziell. Inoffiziell wurde fleißig gewerkelt und programmiert. Meine Güte Leute, das war ein wriklich großer Act, bis dieser Blogumzug endlich mal stattfand. Ich wollte ja eigentlich schon sehr lange umziehen. Um genauer zu sein bereits seit knapp 1 1/2 Jahren! Ja, richtig gelesen, so lange schob ich dieses Thema vor mir her. Ich wusste nämlich, dass meine bis dato recht aufwendig, da manuell programmierte Seite, nicht so einfach wäre umzuziehen. Ich wollte es ja schließlich selbst in die Hand nehmen, weil ich von Haus aus immer denke, wenn ich es selbst mache, dann hab ich es wenigstens unter Konrtolle. Und wenn was schief geht, dann bin ich wenigstens selbst schuld. Fällt mir dann irgendwie leichter damit klarzukommen, wenn ich selbst diejenige bin, die was verbockt hat. Aber ich muss gestehen, hier bin ich technisch an meine Grenzen gestoßen. Aber sowas von! Den Umzug hätte ich definitiv nicht alleine machen können. Ich wäre in der Klapsmühle gelandet, wenn ich das hätte alles selbst hinbekommen müssen, garantiert! Deshalb hab ich Unterstützung bekommen. So ist höchstens derjenige jetzt in die Klapsmühle gekommen… ich bin nämlich eventuell nicht die allerleichteste Kundin, zugegeben…….. Das liegt an mehreren Dingen:

Eine Aprikosentarte mit Baiser-Tupfen

  • Ich hab immer Schiss, dass mir meine Daten verloren gehen und irgendwas im Nirvana nicht mehr auffindbar ist. Deshalb bin ich ziemlich unentspannt.
  • Ich vertraue ja prinzipiell auch erstmal niemandem. Liegt in meiner Natur und wahrscheinlich auch an meinem Beruf…
  • Ich bin selten 100 % zufrieden und komme immer auf ganz neue großartige Ideen die Dinge besser zu machen (RÄUSPER*), nur um umgehend danach „Kommando zurück“ zur rufen, weil festgestellt werden musste, dass es zuvor doch eigentlich schon ganz gut war. Oder sogar besser…
  • Ich hinterfrage alles 100, ach was, 1000 Mal, weil ich über alles informiert sein möchte (auch wenn ich noch nicht mal die Hälfte der von meinem Gegenüber benutzten Fachbegriffe verstehe).
  • Alle zu ändernden Punkte fallen mir nacheinadner ein. Im Abstand von 5-10 Minuten. Genauer gesagt, immer dann, wenn ich die letzte Mail mit den gewünschten Änderungen eigentlich gerade abgeschickt habe.
  • Erst kann ich mich nicht entscheiden, wann das Unterfangen losgehen soll, dann kann es allerdings auch gar nicht schnell genug über die Bühne gehen. Gilt leider nicht nur bei Blog-Umzügen, eher generell.
  • Ich bin total ungeduldig und werde nervös, wenn etwas nicht schnellstmöglich ausgeführt wird oder ich keine Infos bekomme.
  • Letzteres sorgt übrigens dafür, dass ich auch hier wieder Mail nach Mail rausschicke, bis ich irgendwann eine Antwort bekomme.
  • auch zum Schluss fallen mir noch Sachen ein, die jetzt aber GANZ DRINGEND noch schnell gemacht werden müssen. Besser gestern als heute…

Eine Aprikosentarte mit Baiser-Tupfen

Kurzum, ich bin nicht uuuunbedingt der Traumkunde… Aber nun gut, meistens bleib ich bei all meinen Fragen, Nörgeleien und Wunschäußerungen wenigstens höflich. Das behaupte ich zumindest, oder ist das nicht so Torben?!

Torben ist nämlich genau derjenige, der sich all das die letzten Wochen anhören musste. Und an dieser Stelle möchte ich dir HERZLICHEN DANK sagen lieber Torben, für deine Geduld, deine Ideen und diese fantastische Umsetzung!

Allen die Unterstützung bei Unterfangen wie zum Beispiel einem Blogumzug oder ähnlichem brauchen, die eine Website benötigen oder schlichtweg jemanden mit Know How in diesem Bereich suchen, denen kann ich Torben Tschechne wirklich nur ans Herz legen! Ich selbst habe ihn ebenfalls empfohlen bekommen, von der lieben Katja von Fräulein K. sagt ja, und bin total happy darüber! Endlich, endlich ist der Umzug erfolgreich über die Bühne gegangen. Den wundervollen Header in weiß und rosa hat mir übrigens Anni von Pötit gezaubert

Eine Aprikosentarte mit Baiser-Tupfen

Warum macht man so einen Umzug überhaupt? Das hat viele Gründe. Das Aussehen eines Blogs spielt hierbei nur eine Nebenrolle. Natürlich soll ein Blog auch schön aussehen, logo. Aber das bekommt man auch ohne Umzug hin. Die Sache bei mir war die, dass ich den Blog künftig selbst hosten werde, was ich zuvor nicht getan habe. Ich war sehr beschränkt was die möglichen Funktionen hier auf dem Blog betraf.

Eine Aprikosentarte mit Baiser-Tupfen

So haben mich zum Beispiel immer wieder Leser gefragt, ob ich das nicht einrichten könnte, dass die Rezepte einfacher zu drucken sind. Das kann ich nun zum Beispiel ändern. Die Rezepte sollen künftig in einem hübschen Fenster erscheinen, welches Ihr dann ganz stressfrei einfach ausdrucken könnt. Mit Foto natürlich. So zumindest der Plan ;-) . Durch diesen Umzug habe ich nun also unbegrenzte Möglichkeiten was die Gestaltung und Einbindung von Funktionen betriftt. Theoretisch. Ich hoffe, dass ich künftig auch alles vernünftig eingerichtet bekomme. An dieser Stelle gleich der Appell an Euch: Sollte irgendwas nicht funktionieren, gebt mir Bescheid! Per Mail (lifeisfullofgoodies@web.de, per Kommentar oder sonst wie).

Eine Aprikosentarte mit Baiser-Tupfen

Ich hoffe Euch gefällt mein neuer Blog genauso gut wie mir selbst. Es hat sich einiges verändert, aber selbstverständlich ist alles noch da, nur an neuer Stelle. Die Blogseiten wie Ihr sie bisher kennt, findet Ihr oben im Menü unter dem Punkt „Blog“. Die Rezepte sind nun alle vernünftig kategorisiert und beim Rest klickt Ihr Euch am besten einfach überall mal selbst durch. Ich verspreche, es gibt einiges zu entdecken!

So, nun aber zum Kuchen, den es zur Feier heute hier gibt. Eine Aprikosentarte mit Baiser-Tupfen. Ist die nicht schön?! Fast so schön wie mein neues Design… Und so lecker!

Eine Aprikosentarte mit Baiser-Tupfen

Das Rezept für die Aprikosentarte:

Eine Aprikosentarte mit Baiser-Tupfen zur Feier des Tages...
 
Zutaten
  • Für den Mürbeteig:

  • 160 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 240 g Mehl
  • 1 Prise Salz

  • Für den Belag:

  • 500 g Aprikosen
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 30 g Zucker
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • einige Tropfen Bittermandelaroma

  • Für das Baiser:

  • 2 Eiweiß
  • 60 g Puderzucker
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Die Zutaten für den Mürbeteig verkneten. Den Teig ca. 30 Minuten kühlstellen.
  3. Währenddessen die Aprikosen waschen, halbieren und vom Stein befreien.
  4. Anschließend den Mürbeteig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und eine gefettete eckige Backform, ca. 24 cm auf 24 cm, damit auslegen. Ihr könnt natürlich auch eine runde Form benutzen, wenn Ihr wollt.
  5. Nun die Aprikosenhälften mit der Schnittfläche nach oben gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen.
  6. Für den Guss die Eier mit dem Vanillezucker und dem Zucker leicht schaumig schlagen. Dann die Mandeln unterrühren und über die Aprikosen gießen.
  7. Die Tarte nun für ca. 20 Minuten backen. Kurz bevor die 20 Minuten um sind, das Baiser zubereiten. Dafür die Eiweiß mit dem Puderzucker steifschlagen und zwar so lange, bis die Masse schön anfängt zu glänzen und Spitzen zieht (das heißt, wenn die Masse beim Herausziehen des Löffels schön dran hängen bleibt). Den Eischnee nun in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.
  8. Sobald der Kuchen aus dem Ofen kommt aus dem Eischnee lauter Tupfen auf die Aprikosen spritzen. Die Tarte dann sofort wieder zurück in den Ofen geben und weitere 5 - 10 Minuten backen. Die Spitzen der Tupfen sollten leicht gebräunt sein.
  9. Abkühlen lassen und genießen.

 

Eine Aprikosentarte mit Baiser-Tupfen

☆ Mara

Teile diesen Beitrag

13 Kommentare zu Aprikosentarte mit Baiser-Tupfen zur Feier des Tages…

  1. Claudia Dawid
    9. August 2015 at 10:26 (4 Jahren ago)

    Liebste Mara. Herzlichen Glückwunsch zu deinem Blogumzug. Wirklich toll gelungen. Freue mich auf alles, mit was Du uns noch verzaubern wirst. Liebe Grüße aus Bautzen

    Antworten
    • Mara
      10. August 2015 at 11:00 (4 Jahren ago)

      Vielen Dank liebe Claudia! :-)

      Antworten
  2. Benni :)
    9. August 2015 at 14:05 (4 Jahren ago)

    Wow, wunderschön, das neue Design. Als ich deine Seite öffnete, dachte ich mir so: „Hups, was ist denn hier passiert?“ :) War dein Blog immer schon eine Augenweide, wurde das alles jetzt noch Mal getoppt! Sooooo schick! ;) Gratulation, ich kann mir vorstellen, das das alles nicht einfach war, ich bin nämlich eine komplette Niete in solchen Computersachen! :)
    Mach immer weiter so mit deinem grandiosen Blog!
    Süße Grüße,
    Benni :)

    Antworten
    • Mara
      10. August 2015 at 10:59 (4 Jahren ago)

      Hach Benni, du bist so süß :-) Ich freu mich wirklich jedes Mal riesig, wenn ich einen Kommentar von dir lese!
      Ganz viele liebe Grüße
      Mara

      Antworten
  3. Sabine Korpan
    9. August 2015 at 16:36 (4 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    Wunderschön ist Dein neues Blogdesgin geworden.
    Mir ist sofort aufgefallen das etwas anders ist.
    Wirklich sehr gelungen, großes Kompliment !!!
    Dein Kuchen sieht sehr vielversprechend aus :-)
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    Antworten
    • Mara
      10. August 2015 at 10:58 (4 Jahren ago)

      1000 Dank liebe Sabine, freut mich, dass es dir gefällt!

      Antworten
  4. René
    10. August 2015 at 11:36 (4 Jahren ago)

    Mara, wo ist der „gefällt mir“ Button geblieben?
    Oder hab ich was übersehen?

    Antworten
    • Mara
      10. August 2015 at 12:05 (4 Jahren ago)

      Uiii, tatsächlich, den gibt es offensichtlich nicht mehr. Da muss ich mal nachfragen… Danke für den Hinweis René!!!!!

      Antworten
  5. Katha
    11. August 2015 at 11:43 (4 Jahren ago)

    Liebe Mara,

    es ist wirklich alles ganz bezaubernd geworden! Echt süß, wirklich. Und besser man sagt vorher was man sich vorstellt, als hinterher unzufrieden zu sein ;)

    Viele liebe Grüße,
    Katha

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      20. August 2015 at 20:17 (4 Jahren ago)

      Dankeschön liebe Katha! :-) :-) :-)

      Antworten
  6. zorra
    12. August 2015 at 11:36 (4 Jahren ago)

    Schön, das neue Outfit und was die Punkt oben betrifft: Ich glaube, du hast mich beschrieben. ;-)

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      20. August 2015 at 20:18 (4 Jahren ago)

      Hahahaaaa :-) Liebe Zorra, da bin ich ja irgendwie froh, dass nicht nur ICH so bin… ;-)
      Dickes Bussi schicke ich dir!

      Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Aprikosentarte mit Baiser-Tupfen zur Feier des Tages…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *