Milchreistorte mit Aprikosen für ein weißes DinnerEin weißes Dinner, das gibt es mittlerweile ja fast in jeder größeren Stadt ein Mal im Jahr. Auch bei uns in Karlsruhe. Leider konnte ich noch auf keinem einzigen White Dinner teilnehmen, weil ich jedes Mal, wenn eins in der Nähe stattfand, verhindert war. Das soll sich nun ändern. Zumindest virtuell.

Meine liebe Tina von Tina´s Tausendschön (jaaaa, das war die mit den sensationellen Hammer-Fotos!) hat nämlich nun zum White Dinner Event geladen, und es ist ja klar, dass ich daran teilnehme. Klickt mal zu Tinas Tausendschön rüber, sie hat bereits viele fantastische Gerichte in weiß zusammengesammelt.

Was aber genau ist ein White Dinner? Wie der Name schon sagt, geht es an einem solchen Abend weiß zu. Und zwar komplett in weiß. Das Dinner wird privat initiiert und findet immer an einem bis kurz vor knapp geheimen Ort im Freien statt. Jeder bringt seine eigenen Tische, Stühle, Tischdecken, Teller und Gläser mit. Und natürlich auch Essen und Trinken. Alles sollte in der Farbe weiß gehalten sein. Mit Rotwein und dunklem Schokokuchen sollte an solch einem Abend wahrlich keiner aufkreuzen ;-)

Erfunden hat´s wohl ein in Paris lebender Franzose namens Francois Pasquier, man sagt das Dîner en blanc beruht auf einem Zufall. Weil seine Gartenparty zu voll war, verlegte er diese kurzerhand in einen nahe gelegenen Park. Was ursprünglich nur für die exklusive Oberschicht gedacht war, zieht sich heute durch alle Schichten und Städte der Welt.

Milchreistorte mit Aprikosen für ein weißes DinnerVergangenes Jahr gab es auch wieder ein Dîner en blanc in Karlsruhe. Die Fotos davon sahen unglaublich schön aus. Alle Menschen in weiß gekleidet, die Spätsommersonne stand tief am Horizont, das besondere Licht schuf eine einzigartige Atmosphäre. Auch dieses Jahr wird das Dîner en blanc in Karlsruhe wieder stattfinden. Und auch dieses Mal werde ich leider nicht daran teilnehmen können. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass Tina ein virtuelles weißes Dinner veranstaltet. Da bin ich jetzt nämlich dabei!

Mitgebracht habe ich eine OBERLECKERE Milchreistorte, die meine Mom vor einigen Tagen für uns gemacht hat. Es war das erste Mal, dass ich einen Kuchen oder eine Torte aus Milchreis gegessen habe und ich muss sagen, ich hab bislang echt was verpasst! Das war soooo cremig, sooooooo köstlich! In Kombination mit der fruchtigen Aprikosenmarmelade wahrlich ein Traum! Mom hatte die Torte vor dem Servieren ganz leicht angefroren, damit sie etwas erfrischender schmeckte, weil es an dem Tag so heiß war. Das war wirklich perfekt!

Milchreistorte mit Aprikosen für ein weißes Dinner

Das Rezept für die Milchreistorte:

Milchreistorte mit Aprikosen für ein weißes Dinner
 
Zutaten
  • Für den Boden:

  • 200 g Butterkekse
  • 100 g geschmolzene Butter

  • Für die Füllung:

  • 12 Blatt Gelatine
  • 600 g fertig gekochter Milchreis (selbst gemacht oder gekauft)
  • 150 g Crème fraîche
  • 80 g Zucker
  • Saft und abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone
  • 350 g Schlagsahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • Für die Aprikosenmarmelade:

  • 800 g gehäutete, entsteinte und halbierte Aprikosen
  • 200 g Gelierzucker 1:1

  • Zudem:

  • 10 Giotto-Kugeln
Zubereitung
  1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  2. Die Butterkekse fein zerbröseln (entweder in einem Blender oder in einem Gefrierbeutel mit Hilfe eines Nudelholzes). Mit der flüssigen Butter vermengen und die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Durchmesser ca. 26 cm) füllen. Gleichmäßig verteilen und platt drücken. Die Springform kalt stellen.
  3. Gelatine tropfnass in einem Topf erwärmen und auflösen. Nicht kochen! Nur leicht erwärmen bis sie sich verflüssigt. Dann 3 Esslöffel vom Milchreis zur flüssigen Gelatine geben und vermengen. Anschließend den übrigen Milchreis hinzugeben. Crème fraîche, Zucker, Zitronensaft und -schale unterziehen.
  4. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und unterheben.
  5. Die Hälfte der Milchreis-Creme auf dem Boden verteilen. Zwei Drittel der Aprikosen daraufgeben, restliche Creme darüber verteilen und glattstreichen. Den Kuchen mindestens 4 Stunden (am besten jedoch über Nacht) kaltstellen.
  6. Die übrigen Aprikosen in kleine Stücke schneiden, mit dem Gelierzucker mischen und unter Rühren aufkochen. Mindestens 3-4 Minuten sprudelnd kochen. Anschließend gut auskühlen lassen.
  7. Die gekühlte Torte vor dem Servieren mit der Aprikosenmarmelade verzieren und die Giotto-Kugeln darauf verteilen.
  8. Wer die Torte eiskalt genießen möchte, der kann sie vor dem Servieren noch ca. 30 - 60 Minuten in die Tiefkühltruhe stellen.

 

Milchreistorte mit Aprikosen für ein weißes Dinner

☆ Mara

Life is full of white goodies!!!

13 Kommentare zu Milchreistorte mit Aprikosen für ein weißes Dinner

  1. Jens
    31. August 2015 at 11:47 (3 Jahren ago)

    Also aus der Entfernung sieht sie echt zum Anbeißen aus! Da würde ich mir heute zum Frühstück glatt ein Stück gönnen ;-)
    Klasse Ergebnis!

    Gruß,
    Jens

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      8. September 2015 at 11:47 (3 Jahren ago)

      Dankeschön lieber Jens! Die war auch echt lecker…

      Antworten
  2. Amelie
    31. August 2015 at 13:27 (3 Jahren ago)

    Wow! Sieht das lecker aus! Das muss ich mir merken! Tolle Fotos, tolles Rezept!
    Viele Grüße, Amelie

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      8. September 2015 at 11:48 (3 Jahren ago)

      Vielen vielen Dank liebe Amelie :-)

      Antworten
  3. Katha
    1. September 2015 at 15:46 (3 Jahren ago)

    Die sieht wirklich unglaublich gut aus – total lecker!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      8. September 2015 at 11:48 (3 Jahren ago)

      1000 Dank Katha :-) :-) :-)

      Antworten
  4. Cornelia
    7. September 2015 at 20:49 (3 Jahren ago)

    wow – sieht sooooooooooooooo lecker aus!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      23. September 2015 at 10:46 (3 Jahren ago)

      Dankeschön Cornelia :-)

      Antworten
  5. Life Is Full Of Goodies
    8. September 2015 at 11:48 (3 Jahren ago)

    Dankeschön Cornelia :-)

    Antworten
  6. Carina
    9. September 2015 at 19:58 (3 Jahren ago)

    In Aachen gibt es auch einen Kuchen, der auch aus Milchreis besteht. Reisfladen heißt der und ist einer meiner absoluter Lieblingskuchen.
    Leider gibt’s ihn nirgendwo anders.?

    Liebe Grüße
    Carina

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      23. September 2015 at 10:47 (3 Jahren ago)

      Reisfladen?! Das klingt ja lecker… jetzt hab ich Hunger!

      Antworten
  7. Verena
    23. Juni 2017 at 15:04 (1 Jahr ago)

    Gibt’s zu dem Thema auch Vorspeise/Hauptspeise/… von dir? Liebe Grüße

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      24. Juni 2017 at 21:35 (1 Jahr ago)

      Hallo Verena,
      leider nicht :-( Ich habe nichts wirklich weißes, glaube ich…
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *