Chinatown und Little India in SingapurHeute geht es weiter auf unserer Singapur-Reise. Ich hatte Euch HIER schon einiges über unseren Kurztrip berichtet, vom fantastischen Marina Bay Sands Hotel, vom landestypischen Essen, von der Stinkfrucht namens Durian und auch vom Strand, den wir an einem der Tage aufgesucht hatten.

Weil aber Singapur noch viel mehr zu bieten hat, berichte ich Euch heute von den Stadtteilen Chinatown und Little India und von einem kulinarischen Besuch beim Koreaner. Naja, „berichten“ ist vielleicht falsch ausgedrückt, ich zeige Euch einfach all meine Fotos, die ich an diesen interessanten Orten geschossen habe, weil ich ohnehin finde, dass Bilder manchmal mehr als 1000 Worte sagen.

In Chinatown hätte ich an jedem Eck ein Foto schießen können. Der Himmel war weitestgehend blau, die bunten Häuser strahlten um die Wette und all die Straßen waren mit chinesischen Lampions verziert, weil das Chinese New Year kurz vor der Tür stand. Die rot-orangenen Schriftzeichen hatten es mir wirklich angetan, das sah ja sooo hübsch aus! Aber seht einfach selbst und macht Euch anhand der Bilder einen eigenen Eindruck:

Chinatown und Little India in Singapur

Chinatown liegt im Outram District. Am besten ist es, wenn man die Stadt per Fuß erkundet und durch all die vielen kleinen Gassen schlendert. Überall gibt es Geschäfte mit Souvenirs oder mit (für uns zum Teil sehr außergewöhnlichen) Lebensmitteln.

Chinatown und Little India in Singapur

Auch an einem kleinen Tempel kamen wir vorbei, der dann letztendlich doch gar nicht so klein war wie wir erst dachten. Als wir eintraten kamen wir in einen großen Raum, rundherum verziert mit goldenen Applikationen, sogar die Decke glich einem Kunstwerk.

Aber seht nun einfach selbst:

Die aufwendigen und zum Teil sehr pompösen Verzierungen in und an den Tempeln ist immer sehenswert. Detaillreiche und mit gold verzierte Arbeiten kann man an vielen Orten bewundern. Vorherrschende Religion in Singapur ist übrigens der Buddhismus, weshalb man auch überall viele Buddha-Figuren sieht, aber auch andere Religionen sind vertreten.

Chinatown und Little India in Singapur

Der Wettergott meinte es an diesem Tag übrigens sehr gut mit uns! Nachdem wir zuvor 2 Tage lang nur grauen Himmel sahen, war er über Nacht strahlend blau geworden. Besser hätten wir es nicht erwischen können.

Chinatown und Little India in Singapur

Da so ein Städtetrip zu Fuß ganz schön anstrengend ist und dadurch richtig hungrig macht, suchten wir ein Lokal in einer der vielen Straßen auf und landeten beim Koreaner. Wir saßen an einem von zwei Tischen mitten auf dem Gehweg und beobachteten das Treiben. Das Essen hat prima ausgesehen und auch richtig lecker geschmeckt.

Ente war eine der Spezialitäten, die wir natürlich ebenfalls probieren wollten. Wir bestellten uns einmal durch die Karte und futterten uns kreuz und quer durch die Teller. So konnte jeder mal von jedem testen…

Chinatown und Little India in SingapurUnd weil es so schön war, ging es danach weiter in den Straßen von Chinatown, das unter anderem von seinen Kontrasten lebt. Kleine bunte Häuser, im Hintergrund die großen Wolkenkratzer.

Chinatown und Little India in SingapurNachdem wir einen Tag lang Chinatown erkundet hatten, mussten die Männer leider wieder ran an die Arbeit, schließlich waren sie auf einer Geschäftsreise und hatten tatsächlich viele Termine. Also beschloss ich, allein on Tour zu gehen (was in Singapur im Übrigen auch kein Problem darstellte) und mir Little India anzuschauen.

Chinatown und Little India in Singapur

Little India liegt rund um die Serangoon Road. Es ist klein und es geht wesentlich ruhiger und leerer zu als in Chinatown. Man findet in den vielen kleinen Gassen ebenfalls überall kleine Geschäfte, die typisch indische Ware verkaufen. Zum Beispiel Gewürze, Schmuck, Blumengirlanden oder Seide.

Ist das nicht traumhaft?! Diese Farben überall, diese Blumenkränze… Allein beim Anblick bekomme ich Glücksgefühle! Zudem durftete es nach den Blüten und nach Gewürzen.

Chinatown und Little India in Singapur

Sehenswert waren auch all die bunten Häuser. Bunte Wandfarben, bunte Werbeschilder und Reklame. Das alles zusammen schuf besonderes Flair.

Chinatown und Little India in Singapur

Auf dem nächsten Foto seht Ihr übrigens einen typischen Hindutempel. Der Hinduismus ist die unter Indern am weitesten verbreitete Religion, sie hat auch ihren Ursprung in Indien. Unter anderem glaubt man hierbei an Reinkarnation und einen immer wiederkehrenden Kreislauf im Leben.

Chinatown und Little India in Singapur

So, ich hoffe Ihr fandet den virtuellen Kurztrip nach Chinatown und Little India in Singapur genauso schön wie ich!

Das ein oder andere aus Singapur habe ich noch in petto, das werde ich Euch bei der nächsten Gelegenheit zeigen.

☆ Mara

Teile diesen Beitrag

14 Kommentare zu Chinatown und Little India in Singapur

  1. Eileen Goertz
    3. September 2015 at 9:56 (4 Jahren ago)

    Stunning pics Mara!
    Reminds me to the time when your Mum and I visited China Town in San Francisco. The colors are amazing! My husband grew up in Hong Kong and I can’t get enough of this culture. Well, he and his class mates are all over the world now but they have their special page on FB and most of them are still in contact which is nice. Also seeing the „good ole times“ and the new Hong Kong now is fantastic. Thank’s for these wonderful pics! Bet you’ve had a lot of fun!
    Hugs and Love
    Eileen

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      8. September 2015 at 11:38 (4 Jahren ago)

      Thanks Eileen! :-) The Asian culture is really interesting. And colorful! :-)

      Antworten
  2. Get on Board
    3. September 2015 at 10:04 (4 Jahren ago)

    Cooler Bericht :D Macht Neugierig auf Singpur. Wir haben dort auf der Durchreise nach Australien nen 6-stündigen Aufenthalt. Reicht dann leider nur zur Citylights-Stadtrundfahrt ;) Aber besser als nix :D

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      8. September 2015 at 11:39 (4 Jahren ago)

      Eben, besser als nix :-) Dann bekommt man zumindest einen ersten kleinen Eindruck.

      Antworten
  3. Die Chrissy
    3. September 2015 at 10:11 (4 Jahren ago)

    Ich liebe die Fotos von dem Foodcourt! Eine Kollegin von mir hat ein Jahr in Singapur gelebt und einen Tagebuchblog geführt. Man wie habe ich immer an den Essensgeschichten schmarotzt :-) Meine Eltern waren von Singapur auch sehr begeistert und ich will auch mal hin. Jedes China Town, was ich bisher besucht habe, war bunt, quirrlig und voller Leben. Toll!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      8. September 2015 at 11:44 (4 Jahren ago)

      Geht mir genauso Chrissy, jedes Chinatown ist voll mit Leben, total bunt und immer interessant!

      Antworten
  4. Sabine Korpan
    6. September 2015 at 9:05 (4 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    Was für herrliche Impressionen von Singapur.
    Deine Fotos machen richtig Lust die Koffer zu packen :-)
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      8. September 2015 at 11:45 (4 Jahren ago)

      Ich könnte ehrlich gesagt auch schon wieder die Koffer packen Sabine… :-D

      Antworten
  5. Elena
    7. September 2015 at 10:56 (4 Jahren ago)

    Oh wow, deine Bilder sind ja der hammer! Ich war auch schon öfter in Singapur und habe es geliebt. Leider habe ich dort nie so tolle Bilder wie du gemacht! :-)
    Die hast die schönste Seite von Singapur eingefanen!
    xoxo
    Elena

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      8. September 2015 at 11:45 (4 Jahren ago)

      Dankeschön liebe Elena! :-) :-) :-)

      Antworten
  6. Tim
    8. September 2015 at 14:54 (4 Jahren ago)

    Coole Fotos!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      23. September 2015 at 11:16 (4 Jahren ago)

      Vielen vielen Dank!

      Antworten
  7. Dietrich
    9. September 2015 at 10:55 (4 Jahren ago)

    Never been to Singapore yet. I should go there…

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      23. September 2015 at 11:16 (4 Jahren ago)

      You should. It´s really interesting!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *