Das S.E.A. Aquarium in SingapurWie Ihr wisst, waren wir dieses Jahr in Singapur. Ich hatte Euch bereits über unsere Tage dort berichtet. Meinen ersten Reisebericht, in welchem Ihr einen allgemeinen Eindruck von Singapur bekommt und ich unter anderem auch über die landestypische Stinkfrucht namens Durian berichte, gibt es HIER. Den zweiten Teil meiner Reisereportage gab es im Anschluss sodann HIER, als ich Chinatown und Little India erkundete.

Aber Singapur hat noch viel mehr zu bieten. So öffnete zum Beispiel vor wenigen Jahren das größte Aquarium der Welt. Das S.E.A. Aquarium wurde auf Sentosa, einer vorgelagerten Insel, auf der es viele Freizeitmöglichkeiten gibt, eröffnet.

Das S.E.A. Aquarium in Singapur ist eines der bekanntesten der Welt. Insofern war natürlich klar, dass wir dort hin mussten. Das wollten wir uns nicht entgehen lassen. Ich bin ohnehin großer Unterwasser-Fan, Timm und ich haben auch beide den Tauchschein, weil uns die Natur unter der Wasseroberfläche einfach fasziniert.

Das S.E.A. Aquarium in Singapur

Jetzt kann man natürlich sagen, ein Aquarium hat ja jeder schon mal gesehen… Das mag sein, aber sicherlich keines wie dieses. Das S.E.A. Aquarium hat nämlich besonders viele ausgefallene Kreationen zu bieten. Oder hättet Ihr gedacht, dass Ihr auf dem oberen Foto lauter Seepferdchen seht?! Ja, richtig gelesen. Die gelben Dinger sind keine Algen, das sind Seepferdchen. Schaut mal genau hin!

Das S.E.A. Aquarium in Singapur

Die mit größte Attraktion des Aquariums ist ein riesiges Becken, in welchem Manta-Rochen majestätisch vorbeiziehen und Haie ihre Runden drehen. Das Becken kann von zwei Seiten betrachtet werden, es ist monströs groß, man kann an meterhohem, 70 cm dickem Acrylglas seine Nase plattdrücken und diese fantastische Unterwasserwelt bestaunen. Das Becken namens „Offener Ozean“ ist spektakulär, man kann sich davor setzen und stundenlang all den Fischen und anderen Meeresbewohnern zugucken.

Nur um das mal zu verdeutlichen: Dieses riesige Becken enthält fast 43 Millionen Liter Wasser, 100.000 Meerestiere und 800 verschiedene Arten. Die Acrylscheibe für den Blick ins Ozeanbecken ist 70 Zentimeter dick, 36 Meter lang und 8,30 Meter hoch. Das Becken wird regelmäßig von einer Truppe von 40 Tauchern in Schuss gehalten, die es putzen und kontrollieren.

Das S.E.A. Aquarium in Singapur

Aber natürlich gibt es noch viele weitere unzählige Becken mit den verschiedensten Meeresbewohnern. So gibt es ein paar Becken weiter schwebende Quallen. Winzig kleine, kaum sichtbare oder riesengroße mit meterlangen Tentakeln. Die Becken werden in wechselnden Farben angestrahlt, die Nesseltiere wirken darin mit ihrer Zeitlupenbewegung wie Kunst. Ich könnte Ewigkeiten nur zuschauen, wie die Tiere im Wasser „stehen“ und sich nur zaghaft bewegen.

Das S.E.A. Aquarium in Singapur

Um ehrlich zu sein kann man gar nicht beschreiben, wie schön der Anblick all dieser Tiere ist. Die bunten Farben, die vielen Formen, die Bewegungen. Faszinierend. Wenn man sich etwas für die Natur und hier natürlich speziell für die Unterwasserwelt interessiert, dann muss man sich das Aquarium anschauen, wenn man in Singapur ist.

Das S.E.A. Aquarium in Singapur

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

6 Kommentare zu Das S.E.A. Aquarium in Singapur

  1. Sabine Korpan
    28. Oktober 2015 at 7:58 (4 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    Was für ein schönes Ausflugsziel in Singapur.
    Hach hast Du hübsche Fotos gemacht :-)
    Besonders begeistert bin ich von den Seepferdchen, die wie Algen aussehen.
    Ich wusste gar nicht das es solche gibt.
    Danke fürs zeigen !!!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      28. Oktober 2015 at 13:03 (4 Jahren ago)

      Ja, die Seepferdchen sind total witzig, oder?!
      Liebste Grüße schicke ich dir Sabine!

      Antworten
  2. Eileen Goertz
    28. Oktober 2015 at 11:00 (4 Jahren ago)

    pure Magic ! Danke fuer die tollen Bilder, einfach traumhaft!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      28. Oktober 2015 at 13:03 (4 Jahren ago)

      Dankeschön Eileen :-)

      Antworten
  3. Malene - Tell About It
    3. November 2015 at 15:34 (4 Jahren ago)

    Wow, liebe Mara, was für beeindruckende Fotos!! Unglaublich schön!! Zum Teil könnte man meinen zum Anfassen nah :-) Wirklich sehr sehr beeindruckend!!
    Liebe Grüße
    Malene

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      19. November 2015 at 10:02 (4 Jahren ago)

      Dankeschön liebe Marlene! :-)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *