Apfelzopf mit VanillesauceHeijeijeiiii, immer diese Apfelkuchen…

Nachdem die letzten Rezepte meistens von meiner Mom kredenzt wurden (ich hatte Euch beim letzten Apfelkuchenrezept darüber berichtet, ich sage nur Schoko-Apfelkuchen mit Apfelkaramell, Apfelmuskuchen mit Baiser, Apfel-Rosenkuchen, …), gibt es heute – zur Abwechslung ;-) – mal wieder ein Rezept von mir. Ein hübscher Apfelzopf, der recht einfach herzustellen ist, leicht warm gegessen werden kann und welcher mit einer Vanillesauce abgerundet wird. Vanillesauce ist ohnehin so eine Allzweckwaffe. Genau wie Karamell. Schmeckt zu vielem und macht alles noch einen Tick besser. Vor allem passt eine cremige Vanillesauce natürlich zu süßen Backwaren, die leicht warm gegessen werden. Wie zum Beispiel zu Apfelstrudel, zu Germknödeln oder Dampfnudeln oder zu Waffeln. Und da man diesen Apfelzopf ebenfalls warm essen kann, gibt es die Sauce auch hier dazu.

Es ist November, ist ja klar, dass es da bei uns zuhause Apfelkuchen am laufenden Band gibt. Und wenn ich sage am laufenden Band, dann meine ich auch am laufenden Band. Eine köstliche Kreation jagt die nächste. Müssen doch schließlich kistenweise frische Äpfel verarbeitet werden, die von meinen Eltern sorgsam aus der Pfalz angekarrt wurden. Wir essen viele davon zwar pur, aber bei ca. 40 kg (!) kommen sogar WIR nicht immer mit dem Essen hinterher…

Apfelzopf mit Vanillesauce

Da wir daheim jedoch sowieso alle total auf Apfelkuchen stehen, ist das kulinarisch gesehen derzeit wirklich eine Hochphase. Die Glückshormone, die beim Verzehr ausgeschüttet werden, bekommen so viel Futter, dass sie manchmal gar nicht mehr wissen wohin mit all dem Glück…

20141226-IMG_9773-tile555

Ok, genug dumm Gebabbel für heute. Ich verrate Euch jetzt einfach das Rezept für den Apfelzopf samt einem leckeren Rezept für eine Vanillesauce. Diese Kombi ist nämlich fast unschlagbar.

Das Rezept für den Apfelzopf:

Apfelzopf
 
Zutaten
  • Für den Teig:

  • 1 Würfel Hefe
  • 4 Esslöffel Puderzucker
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 300 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 200 g weiche Butter
  • 2 Eigelb

  • Für die Füllung:

  • 750 g Äpfel
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 100 g Zucker
  • 100 g Rosinen
  • 2 Esslöffel Strohrum

  • Zudem:

  • 1 Eigelb zum Bestreichen
Zubereitung
  1. Die Hefe zerbröckeln und zusammen mit dem Puderzucker in die lauwarme Milch geben. Umrühren und ca. 10 Minuten gehen lassen.
  2. Die Hefemilch sodann mit Mehl, Salz, weicher Butter und den Eigelben zu einem glatten Teig kneten. Der Teig sollte nicht mehr kleben (bei Bedarf noch ein klitzeklein wenig Mehl dazukneten). Den Teig nun in eine Folie wickeln und 12 - 24 Stunden im Kühlschrank gehen lassen.
  3. Wer es eiliger hat, der kann den Teig auch einfach an einem warmen Ort ca. eine Stunde gehen lassen.
  4. Den Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen.
  5. Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mit dem Saft der Zitrone, Zimt und Zucker mischen und die Rosinen dazugeben. Nun noch mit dem Strohrum beträufeln und vermengen.
  6. Nun den Teig nochmal kurz durchkneten und auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck ausrollen (Länge und Breite ungefähr wie ein kleines Backblech). Die Füllung in der Mitte der Länge nach auf dem Teig verteilen (siehe Foto).
  7. Sodann die Seiten des Teiges wie auf dem Foto ersichtlich einschneiden, damit einzelne Streifen entstehen. Diese Streifen nun abwechselnd von der einen und anderen Seite einschlagen und über die Füllung legen. So entsteht das "geflochtene" Muster. Die Oberfläche nun noch mit dem Eigelb bepinseln.
  8. Den Apfelzopf ca. 25- 30 Minuten backen. Eventuell nach ca. 20 Minuten im Ofen mit Alufolie bedecken, damit der Zopf nicht zu dunkel wird.
  9. Warm oder auch kalt mit der Vanillesauce servieren.

 

Apfelzopf mit Vanillesauce

Das Rezept für die Vanillesauce:

Vanillesauce
 
Zutaten
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 250 ml Sahne
  • 2 Eigelb
Zubereitung
  1. Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Schote und Mark zusammen mit dem Zucker und der Sahne in einen Topf geben und aufkochen lassen. Anschließend eine viertel Stunde ziehen lassen.
  2. Nun die Vanilleschote entfernen.
  3. Die Eigelbe verquirlen und in die Masse einrühren. Alles unter dauerndem Rühren erhitzen bis kurz vor den Siedepunkt. Sprich, die Sauce darf keinesfalls kochen! Gut mit dem Schneebesen rühren damit die Sauce etwas dickflüssiger wird. Wenn die Sauce abkühlt dickt sie noch ein wenig nach.
  4. Warm oder kalt zum Apfelzopf servieren.

 

Apfelzopf mit Vanillesauce☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

8 Kommentare zu Apfelzopf mit Vanillesauce

  1. KochzereMoni
    15. November 2015 at 9:31 (4 Jahren ago)

    Liebe Mara, dein Apfelzopf sieht sooo lecker aus. Und dann noch mit Vanillesoße! Genau mein Geschmack. Muss ich dir mal nachbacken ;o) Liebe Grüße, Moni

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      19. November 2015 at 10:46 (4 Jahren ago)

      Dankeschön liebe Moni! :-)

      Antworten
  2. Beate Huber
    15. November 2015 at 12:26 (4 Jahren ago)

    war gerade auf der Suche nach einem Kuchen für den Nachmittag und nun ganz schnell fündig geworden. Genau dieser wird es sein.
    Bin dann mal weg….(Kuchen backen)

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      19. November 2015 at 10:47 (4 Jahren ago)

      Uiii, ich hoffe er ist dir gelungen und hat geschmeckt! :-)

      Antworten
  3. Sylvia
    15. November 2015 at 14:06 (4 Jahren ago)

    Der Zopf sieht echt zu schön aus, ich glaub ich würde den gar nicht anschneiden wollen :)

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      19. November 2015 at 10:48 (4 Jahren ago)

      Der ist aber sooo lecker, so dass es zu schade wäre, ihn NICHT anzuschneiden! :-)
      Liebe Grüße!

      Antworten
  4. Caro
    20. November 2015 at 17:10 (4 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    Ich bin sehr angetan von Deinen tollen Hefeteigrezepten. Früher fand ich Hefeteig immer etwas „old fashioned“ und dachte nur an Streuselkuchen. Das hat sich durch Deine Rezepte geändert. Dieser Zopf kommt morgen dran. Vielen Dank
    Caro

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      17. Dezember 2015 at 12:46 (3 Jahren ago)

      Huhu Caro,
      meine Liebe zu Hefekuchen kennt keine Grenzen :-D Insofern wird es sicherlich immer wieder neue Rezepte aus Hefeteig hier geben…
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *