FIT FOOD

Gesunde Kohlrabi-Pommes mit HummusEs gibt Pommes! YAY! Pommes gehen doch echt immer, oder?! Bereits als Kind versteht man es nur allzu gut, diese leckeren Sticks schlichtweg zu vergöttern. Es gibt sie überall und sie schmecken – meistens – auch überall. Eine Portion Ketchup dazu und glücklich ist der kleine Mensch. Ist aber auch was leckeres…

Ich selbst habe Pommes vor allem in meiner späten Teenagerzeit geliebt. Man war schon 18, hatte den Führerschein und konnte spät abends nach einer Party noch zum Fast Food Laden fahren und sich ein paar Pommes reinschaufeln. Das war gefühlt nicht allzu mächtig und befriedigte den kleinen Hunger bevor man sich der Nachtruhe hingab. Tja, zugegeben, dieses Vorgehen war nicht allzu gesund, aber hey, in DEM Alter damals hat mein Körper das bestens verkraftet :-) Mittlerweile bin ich älter, um einiges älter, und daher gibt es heute ausnahmsweise mal eine gesunde Pommesvariante für Euch. Aus Kohlrabi.

Gesunde Kohlrabi-Pommes mit Hummus

Zunächst mal noch eine kleine Warenkunde zum Kohlrabi. Was macht diesen denn eigentlich so gesund?! Naja, recht einfach zu beantworten. Die Kohlrabiknolle enthält viel Kalium, Magnesium, Phosphor, Jod und Calcium. Zudem stecken viele Antioxidanzien wie Vitamin C und Beta-Carotin in diesem Kohlgemüse. Sein Eisengehalt ist ähnlich wie bei dem von Spinat. Zudem werden dem Kohlrabi gute Eigenschaften in der Krebsvorbeugung nachgesagt.

Gesunde Kohlrabi-Pommes mit Hummus

Ach übrigens, in den Blättern sitzen im Vergleich zur Knolle selbst dreimal so viele dieser wertvollen Inhaltststoffe, deswegen sollte man zumindest die kleinen Herzblättchen, die an der Knolle zu finden sind, ganz oder gehackt mitfuttern. Einfach über den Salat streuen oder mitgaren.

Gesunde Kohlrabi-Pommes mit Hummus

Das Rezept für die Kohlrabi-Pommes mit Hummus:

Gesunde Pommes aus Kohlrabi mit Hummus
 
Zutaten
  • Für die Kohlrabi-Pommes:

  • 4 Kohlrabi
  • 2 Esslöffel Currypulver
  • 2 Esslöffel süßes Paprikapulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • ca. 3 Esslöffel Mehl

  • Für die Kruste:

  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz

  • Für den Hummus-Dipp:

  • 1 Dose Kichererbsen (400 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Esslöffel Sesampaste
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel süßes Parpikapulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • ½ Teelöffel Curry
  • etwas Chilipulver
  • etwas Olivenöl zum Beträufeln
  • einige getrocknete Kräuter zum Bestreuen
Zubereitung
  1. Für die Kohlrabi-Pommes die Kohlrabi schälen und in Stäbchen schneiden. Die Stäbchen unter Wasser abspülen, etwas abtropfen lassen und sodann mit dem Currypulver, dem süßen Paprikapulver un dem Salz vermengen. Anschließend die Stäbchen im Mehl wälzen.
  2. Für die Kruste das Eiweiß mit dem Salz steifschlagen und die Stäbchen hineintunken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 200 ° Ober-/Unterhitze (180 °C Umluft) ca. 20 Minuten backen (Backzeit variiert etwas abhängig von der Dicke der Stäbchen. Kartoffeln und Süßkartoffeln haben ohnehin eine längere Backzeit). Wer keine Kruste mag, der lässt sie einfach weg.
  3. Für den Hummus-Dipp zunächst die Kichererbsen abtropfen lassen, das Wasser dabei auffangen.
  4. Die Knoblauchzehe zu den Kichererbsen pressen und diese mit allen weiteren Zutaten pürieren. Ist das Mus zu fest, einfach noch etwas vom Kichererbsenwasser dazugeben.
  5. Mit Olivenöl beträufeln, getrockneten Kräutern bestreuen und zu den gesunden Pommes servieren.
  6. Die Menge an Gewürzen kann man natürlich je nach Geschmack anpassen.

 

Gesunde Kohlrabi-Pommes mit Hummus

☆ Mara

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *