Cheesecake Bars mit Salzkaramell und ein Bloggerbackbuch zum Gewinnen!

von Life Is Full Of Goodies
Cheesecake Bars mit Salzkaramell

Dieser Beitrag enthält Werbung für Arla Kærgården® 🙂

Cheesecake Bars mit SalzkaramellNachtrag: Der Gewinner bzw. die Gewinnerin des Buchs heißt:

Sabine Ritzkat

Herzlichen Glückwunsch! Bitte schicke mir deine Adresse an lifeisfullofgoodies@web.de, damit das Buch an dich versendet werden kann).

Leute, Leute, was soll ich sagen. Es gibt einen 10-jährigen Geburtstag! Also genauer gesagt gibt es sogar zwei 10-jährige Geburtstage!

Zum einen wird mein kleiner hübscher Kater jetzt Anfang Juli 10 Jahre alt. 10 Jahre! Herrgott, wie die Zeit vergeht… Man sagt ja immer, dass man an Kindern am besten merkt wie schnell die Uhr tickt, ich merke es eben an meinem „Baby“ wie die Jahre an uns vorbeiziehen.

Ich erinnere mich nämlich noch genau an den Tag vor knapp zehn Jahren als wir ihn vom Tierheim holten. Er war ein kleiner verängstigter Mini-Kater, der lieber vor allem flüchtete was auf ihn zukam als auch nur annähernd Vertrauen zu fassen. Offensichtlich hatte er keinen guten Start in diese Welt gehabt. Aber die Reise sollte besser werden für ihn und somit kam er zu uns. Seitdem wird er von der ganzen Familiy versorgt, betüttelt und geliebt. Der Herr lebt hier ganz wunderbar und wechselt zwischen seinen diversen Wohnsitzen (mal bei meinen Eltern, mal bei meinem Bruder, mal bei uns) je nach Lust und Laune ab.

Cheesecake Bars mit Salzkaramell

Nun gut, es gibt aber wie gesagt noch einen zweiten 10-jährigen Geburtstag und zwar den von Arla Kærgården®. Den streichzarten Genuss fürs Brot, zum Kochen und zum Backen gibt es nämlich ebenfalls schon seit ganzen 10 Jahren! Und das muss natürlich genauso gefeiert werden! Wie?! Mit einem Backbuch, das Arla Kærgården® mit einigen seiner Lieblingsbloggern (unter anderem mit mir 🙂 ) kreiert hat.

Cheesecake Bars mit Salzkaramell

Ich fühle mich geehrt dabei sein zu dürfen in der schönen Runde mit der lieben Sandra von Hase im Glück, der wundervollen Stephie von Meine Küchenschlacht, der hübschen Kathrin von Backen macht glücklich und dem coolen Marc von Bake to the roots. Allesamt wirklich wahnsinnig tolle Blogger, die ich schon seit langer Zeit sehr zu schätzen weiß. Danke also Arla Kærgården®, dass ich hier dabei sein darf!

Das Backbuch ist wirklich klasse geworden! Es gibt darin tolle Rezepte von uns fünfen und zwar für leckere Kuchen, herzhafte Köstlichkeiten und leckere Kleinteile. Unter anderem gibt es von mir diese Cheesecake Bars mit gesalzenem Karamell. Das ist aber nur eins von vielen Rezepten, deshalb solltet Ihr Euch das Buch unbedingt mal anschauen! Man kann es online einfach komplett durchblättern und zwar HIER! Viel Spaß dabei 🙂

Cheesecake Bars mit Salzkaramell

Das Rezept für die Cheesecake Bars mit Salzkaramell:

Arla Cheesecake Bars
 
Zutaten
  • Für den Boden:

  • 300 g Mehl
  • 200 g Arla Kærgården® ungesalzen
  • 100 g Zucker

  • Für das Salzkaramell

  • 100 g Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 ml Sahne
  • 50 g Arla Kærgården® gesalzen (alternativ Arla Kærgården® ungesalzen + 1 Prise Salz)

  • Für die Füllung:

  • 100 g Arla Kærgården® ungesalzen
  • 220 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 300 g Frischkäse
  • 250 g Mascarpone
  • 500 g Magerquark
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

  • Zudem:

  • Eine eckige Backform (ca. 35 cm auf 25 cm)
  • Fett für die Backform
Zubereitung
  1. Aus den Zutaten für den Boden einen Mürbeteig kneten. Diesen 1 Stunde lang kaltstellen.
  2. Für das Salzkaramell den Zucker mit dem Wasser und dem Vanillezucker unter ständigem Rühren aufkochen und dann köcheln lassen bis die Masse beginnt zu karamellisieren. Sodann den Topf vom Herd nehmen, die Hitze reduzieren und zuerst die Sahne und danach die Butter hinzugeben. Die Masse klumpt zunächst. So lange rühren bis sich die Masse wieder komplett verflüssigt. Zurück auf den Herd stellen, alles glatt rühren, noch einige Minuten unter Rühren einköcheln lassen und dann zur Seite stellen.
  3. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  4. Den Mürbeteig ausrollen und in die gefettete Backform legen, einen Rand hochziehen.
  5. Für die Füllung die Arla mit dem Zucker und der Prise Salz cremig rühren. Nacheinander die Eier dazurühren. Anschließend alle weiteren Zutaten für die Füllung dazugeben und glattrühren. Die Masse auf den Boden gießen.
  6. Die Hälfte des Salzkaramells auf der Oberfläche der Füllung verteilen und mit einer Gabel marmorieren. Den Cheesecake ca. 45 Minuten backen und anschließend im Ofen bei geöffneter Tür abkühlen lassen. Beim Backen geht der Kuchen etwas auf, das legt sich nach dem Abkühlen wieder.
  7. Gut auskühlen lassen und in Stücke schneiden. Vor dem Servieren mit dem übrigen Salzkaramell begießen.

 

Cheesecake Bars mit Salzkaramell

Klickt Euch bei Arla Kærgården® online doch mal durchs Backbuch oder gewinnt einfach direkt ein gebundenes Exemplar davon! Die gebundene Ausgabe wird man nämlich nicht kaufen können, dafür aber hier und heute gewinnen! Verratet mir einfach in den Kommentaren welches Rezept Ihr aus dem Buch gerne mal ausprobieren würdet. Hier könnt Ihr es anschauen (Klick aufs Pic):

Arla Kaergarden Blogger Backbuch

Teilnahmebedingungen:

Verratet mir einfach in den Kommentaren welches Rezept Ihr aus dem Buch gerne mal ausprobieren würdet. Hier könnt Ihr es anschauen. Der Gewinner wird dann kommenden Sonntag ausgelost und hier zu Beginn des Beitrags bekanntgegeben.

Ihr wisst ja, der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung ist nicht möglich, Ihr müsst über 18 Jahre alt sein und in Deutschland, Österreich oder der Schweiz einen Wohnsitz haben. Der Gewinner wird im fairen Losverfahren gezogen und hier kommenden Sonntag bekanntgegeben. Er muss mir sodann innerhalb von 1 weiteren Woche seine Adresse per Mail (an lifeisfullofgoodies@web.de) schicken, damit Arla Kærgården® das Buch an ihn versenden kann. Mit der Weitergabe seiner Adresse an Arla Kærgården® zum Zwecke des Versands ist er damit einverstanden.

☆ Mara

Teile diesen Beitrag
38 Kommentare

Dir könnte auch gefallen

38 Kommentare

Julia E 3. Juli 2016 - 14:24

Ich finde das Buch hat ein besseres Rezept als das andere, ich würde jetzt im Moment was süßes daraus wollen, das Bananen-Kokos Brot zum Beispiel, und danach den Flammkuchen mit Ziegenkäse 🙂 Lg Julia

Antworten
Klara Höllinger 3. Juli 2016 - 14:56

Ich würde gerne aus dem tollen Blogger Backbuch das Rezept „Matcha-Brioches“ ausprobieren. Die kleinen Dinger sehen extrem leckere aus und die Farbe ist sicherlich ein Eye-Catcher auf jeder Kuchentafel!

Antworten
Caro 3. Juli 2016 - 14:56

Das Kokos- Bananenbrot ist unverzichtbar , würde ich sofort backen
Liebste Grüße Caro

Antworten
Klara 3. Juli 2016 - 15:01

Ich würde aus dem tollen Blogger-Bachbuch gerne die „Matcha-Brioches“ ausprobieren. Der Geschmack ist sicherlich der Hammer und die Farbe wirkt als richtiger Eye-Catcher auf jeder Kuchentafel!

Antworten
Sabine Ritzkat 3. Juli 2016 - 15:50

Ich würde am liebsten die pikanten Laugenminis nachbacken, weil ich sehr gerne mit Hefeteig arbeite.

Antworten
Doris Feil 3. Juli 2016 - 16:03

Liest sich das jetzt „schleimig“, wenn ich die Cheesecake – Bars ausprobieren möchte? Und wenn. ..auch egal ?. Das wäre jetzt das 1. Rezept aus dem Buch, das ich ausprobieren würde! Liebe Grüße Doris

Antworten
Nicole S. 3. Juli 2016 - 16:05

Das Rezept was hier vorgestellt wurde ist mein Favorit!
CHEESECAKE BARS MIT SALZKARAMELL.
Ich liebe es und werde es – da wahrscheinlich 60.000 Kalorien – am nächsten Cheat-DAY nachbacken und voraussichtlich allein verdrücken … ?
Der Buchgewinn wäre der Hammer!!!
?✌?️??

Antworten
Birgit 3. Juli 2016 - 16:18

Wow, die Rezepte sind ja wohl alle sehr lecker! Als erstes würde ich den Flammkuchen backen und da der Backofen eh schon heiß ist, gleich noch den Blätterteigzopf.
LG Birgit

Antworten
Svenja 3. Juli 2016 - 16:24

In diesem kleinen Büchlein befindet sich ja ein leckereres Rezept als das andere *_*
Am liebsten würde ich mich sofort in die Küche stellen und entweder Cheesecake Bars mit Karamell machen oder den Blätterteig-Zopf mit Käsekuchen-Apfelkaramell-Füllung! Hauptsache Karamell. 😀

Ich habe mir auch gleich mal die Spinat-Tarte von dir rausgeschrieben und die kleinen Pilz-Tarteletts, einfach, weil ich momentan so gerne mit meiner neuen Tarteform mit Hebeboden backe 🙂

Das Büchlein wäre natürlich für die Hand ideal – in mancher Hinsicht bin ich dann doch gerne altmodisch 😉

Liebe Grüße
Svenja

Antworten
Tine 3. Juli 2016 - 16:36

Hallo!
Traumhaft lecker?ich komme sofort vorbei! Alles klingt klasse ! Die pesto Zöpfe vielleicht?vlg tine

Antworten
Alexandra Koczor 3. Juli 2016 - 16:39

Wow, ein tolles Buch! Wenn ich mich entscheiden muss, würde ich sagen ich würde gerne zuerst die Matcha-Brioches ausprobieren – seit unserem Paris-Urlaub mag ich Brioche total gerne! Aber auch dein Cheesecake mit Karamell ist eine tolle Kombination. Hach, ich hätte definitiv wieder so einiges auf meiner Backliste… 😀

Antworten
Thao 3. Juli 2016 - 16:43

Ich würde sehr gern den Flammkuchen mit Ziegenkäse und Feigen ausprobieren. Aber ehrlich gesagt, würde es wieder so werden, dass ich Freundinnen einlade und es einen Backmarathon gibt 😉
Abends werden wir einen gemütlichen Film anschauen mit vielen selbstgebackenen Leckereien!

Antworten
Elke 3. Juli 2016 - 17:02

Ich werde die Gartenkräuter-Potato-Scones ausprobieren, weil ich in letzter Zeit so viel Süßes gegessen habe und froh bin, dass es auch sehr ansprechende pikante Rezepte gibt!
LG Elke

Antworten
Luisa 3. Juli 2016 - 17:04

Ich würde gerne den Flammkuchen mit Ziegenkäse und Feigen probieren. Wie immer klingt aber alles seeeeehr lecker. 🙂
Wieder einmal ein tolles Buch!

Antworten
Linda 3. Juli 2016 - 17:22

Tolles Buch, tolle Rezepte…schwere entscheidung! Ganz neu ist für mich das Macha Broiche, genau deshalb das Rezept.

Antworten
Julia 3. Juli 2016 - 18:06

Hallo Mara!
Ganz tolle Rezepte habt ihr da zusammengetragen. Bei den wunderbaren Fotos läuft mir das Wasser im Mund zusammen 🙂 Dein Bananenbrot wollte ich schon länger ausprobieren und Bananen-Kokos-Brot klingt köstlich! Das versuchen wir auf alle Fälle bald 🙂
GLG, Julia

Antworten
Gestatten von Dant 3. Juli 2016 - 19:33

Die Rezepte klingen alle gut, aber als erstes würde ich den Flammkuchen mit Ziegenkäse und Feigen ausprobieren.

Antworten
Simone von Aus der Lameng 3. Juli 2016 - 20:26

Liebe Mara,

Das ist ja ein tolles Projekt! Ich würde am liebsten direkt die Spinat-Tarte mit Schafskäse und Birne als erstes nachmachen.

Herzlichen Glückwunsch auch an dein „Baby“. Da fällt mir auf dass meine Mieze auch schon 10 Jahre alt ist.

Lg,
Simone

Antworten
Dagmar 3. Juli 2016 - 21:11

Was für ein schönes Backbuch. Ich würde sehr gerne die Pestozöpfe nachbacken, aber alle anderen Rezepte hören sich auch sehr gut an…da wäre noch das eine oder andere…

Euer Kater ist wirklich ein süßer Kerl….alles Gute für ihn…

Lieben Gruß
Dagmar

Antworten
Simone 3. Juli 2016 - 22:14

Tolle Rezepte!
Ich würde den „Leichten Apfelkuchen“ backen.

Viele Grüße

Simone

Antworten
Anisa Maraj 4. Juli 2016 - 1:42

Das sieht super aus, man kann sich nur schwer entscheiden 🙂
Bei den herzhaften Rezepten finde ich die Spinat-Tarte mit Schafskäse und Birne interessant. Und bei den süßen Rezepten sind die Cheesecake Bars mit Salzkaramell meine absoluten Favoriten, da ich Käsekuchen und Karamellverrückt bin <3

Antworten
Regina 4. Juli 2016 - 6:53

Die Spinattarte mit Schafskäse und Birnen klingt köstlich 😉

Antworten
Marja 4. Juli 2016 - 7:21

Moin, die Rezepte lesen sich toll. Matcha zum Backen will ich schon probieren, Bananen muss ist oft verbrauchen und Cheesecake liebe ich sehr den der Mann alles mit Karamell.
Schwer zu entscheiden!
Liebe Grüße von der Ostsee

Antworten
Yvonne Hofmann 4. Juli 2016 - 11:36

Da versuche ich es doch gleich nochmal mit dem gewinnen ☺️
Die Pesto-Zöpfe sehen toll aus. Die Ich würde ich als erstes probieren!!

Liebe Grüße aus Speyer

Antworten
Ani 4. Juli 2016 - 11:53

Wooow, wie toll!!! Ich kann mich gar nicht entscheiden 😀
Die italienischen gefüllten Brötchen?! Oder nein, doch lieber den Schoko-Kokos-Aufstrich!
Aber der Flammkuchen hört sich auch mega klasse an!

xx
ani von ani hearts

Antworten
Nadine 4. Juli 2016 - 13:47

Mmh das sieht super lecker aus! Ich würde die kräutrigen zwiebel-pilz tartelettes sofort ausprobieren aber die wahl fiel mir nicht so leicht bei all den tollen rezepten!
Liebe Grüsse, Nadine

Antworten
Melissa Hug 4. Juli 2016 - 13:55

Wow da mache ich doch grad mit, das buch hat viele feine rezepte aber als erstes würde ich die Matcha-Brioches ausprobieren, weil ich einfach brioche und matcha mag, tolle kombination.
Aber am liebsten würde ich alle rezepte ausprobieren ??
Danke für das tolle gewinnspiel
LG Melissa

Antworten
Claudia 4. Juli 2016 - 20:46

Ich würde den „Cremige Weisse-Schokolade-Kokos-Aufstrich“ für die Süßschnäbel in unserer Familie ausprobieren. Vielleicht hab ich ja mal bei einem Gewinnspiel Glück?

Antworten
Gabriele Bohnsack 4. Juli 2016 - 22:13

Moin, moin Mara, da ich eine absolut „Süße“ bin, Äpfel, Karamell sowieso und Käsekuchen liebe, kommt für mich nur der Blätterteig- Zopf mit Käsekuchen-Apfelkaramell-Füllung in Frage. Dann allerdings würde ich mich gern auch an die anderen tollen Rezepte machen 🙂
LG aus Hamburg Gabriele

Antworten
Sabine Korpan 5. Juli 2016 - 18:04

Liebe Mara,
Dein Rezept würde ich als erstes gerne Testen …
Ich stehe ja voll auf Salzkaramell in jeglicher Form 😉
Tolle Rezepte hast Du da beigetragen, Kompliment.
Herzliche Grüße,
Sabine

Antworten
Katrin 5. Juli 2016 - 20:27

Hallo 😉

Ich möchte gern den Matcha-Brioche ausprobieren… und mich danach auf die anderen Rezepte stürzen… haaaaaaaam haaaaaaaaaam 😉

Lieben Gruß
Katrin

Antworten
Wimke 6. Juli 2016 - 10:36

Das sind wirklich tolle Rezepte! Ich würde gerne den Blätterteig-Zopf mit Käsekuchen-Apfelkaramell-Füllung backen. Er sieht wirklich super lecker aus! 🙂
Liebe Grüße:)

Antworten
Silke 6. Juli 2016 - 17:14

Hallo Mara,

ich möchte mich auch mal wieder melden… 🙂 Vielleicht habe ich ja mal Glück!?

Also, alle Rezepte sehen sehr vielversprechend und mega lecker aus. Da tropft mir schon beim Anschauen der Zahn. 😉

Probieren werde ich natürlich Deine Cheesecake Bars…, den leichten Apelkuchen und von den herzhaften Dingen den Flammkuchen mit Ziegenkäse und die Laugenminis.

Liebe Grüße von Silke 🙂

Antworten
Steffi Brasch 6. Juli 2016 - 22:06

Hallo Mara,
ich würde sofort Arla Cheesecake Bars backen. Sieht umwerfend lecker aus. Aber auch der Flammkuchen mit Feige gefällt mir sehr gut.
Liebe Grüße aus Bad Orb, Steffi <3

Antworten
Chiara 6. Juli 2016 - 22:20

Hallo Mara,
Mir gefallen viele Rezepte in dem Backbuch, vor allem finde ich es toll, dass es von mehreren Bloggern zusammengestellt ist! Als erstes würde ich die Stout Beer Brownies backen, ich liebe dunkle Schokolade und das Bier unterstreicht den herben Charakter zusätzlich!
Liebe Grüße, Chiara

Antworten
Luise 7. Juli 2016 - 10:59

Hallo Mara,

am liebsten würde ich die gefüllten Brötchen backen. Und sie anschließend in den Picknickkorb packen und los radeln…

Lu

Antworten
Laura Gehrlein 10. Juli 2016 - 16:00

Ich finde der Blätterteigzopf mit Käsekuchen-Apfel-Karamellfüllung sieht lecker aus. Den würde ich gern mal ausprobieren 🙂
Liebe Grüße

Antworten
Andrea N. 27. Juli 2016 - 9:01

Den Flammkuchen mit Ziegenkäse würde ich als erstes probieren wollen.

Antworten

Schreibe einen Kommentar