Spinattarte mit Schafskäse und Birne

von Life Is Full Of Goodies
Spinattarte mit Schafskäse und Birn

Der Beitrag enthält Werbung für die streichzarte Butter von Arla 🙂

Spinattarte mit Schafskäse und Birne Jetzt ist es gerade erst ein gutes viertel Jahr her, dass ich offiziell eine Kanzleiauszeit begonnen habe und seitdem überschlagen sich die Ereignisse gefühlt nahezu täglich. Realistisch überschlagen sie sich wahrscheinlich nur ein Mal die Woche, aber auch das ist schon ziemlich aufregend. Eigentlich ist momentan ALLES ziemlich aufregend.

Es bewegt und tut sich gerade so viel in meinem Leben, dass ich meinem Ziel immer näherrücke: Ein Leben zu führen, bei welchem ich jeden Tag in vollem Zuge genießen kann. Nein, damit meine ich natürlich nicht, jeden Tag wie im Urlaub zu verbringen und nichts zu tun (wer mich kennt, der weiß ohnehin, dass mir mit NICHTSTUN definitiv nicht geholfen ist). Vielmehr habe ich die Intention, meine Leidenschaften rund ums Kochen, Backen, Fotografieren und Schreiben noch viel mehr auszuleben und damit ein zweites Standbein aufzubauen.

Spinattarte mit Schafskäse und Birne

Ich will noch nicht zu viel verraten, nur so viel: Ich stecke momentan unglaublich viel (viel, viel, viiiieeeel) Arbeit und noch viiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeel mehr Herzblut in diverse Projekte. In Projekte, die Euch hoffentlich mindestens genauso gut gefallen werden wie mir selbst.

Spinattarte mit Schafskäse und Birne

Na gut, ich will Euch ja nicht nur auf die Folter spannen, deshalb verrarte ich die allerersten News schon in den nächsten Tagen, vielleicht sogar schon am Sonntag. Weitere Neuigkeiten gibt es dann kurz darauf schon wieder. Und noch mehr neue Ereignisse wird es dann…, ach, seid einfach mal gespannt. Ich bin es ehrlich gesagt irgendwie auch 😀

Spinattarte mit Schafskäse und Birne

So, nun aber zum heutigen Rezept. Wie Ihr vielleicht bei meinen Cheesecake Bars vor einer Woche gelesen habt, habe ich für Arla Kærgården® drei Rezepte entwickelt. Und zwar für ein ganz wundervolles Bloggerbackbuch, in welchem vier grandiose Bloggerkollegen und ich unsere Rezepte zum 10-jährigen Geburtstag von Arla zum Besten gegeben haben.

Man wird das Backbuch nicht kaufen können, man konnte es nur gewinnen. Aber dafür könnt Ihr Euch das Buch komplett online anschauen und zwar HIER bei Arla Kærgården®! Ich finde es ist echt toll geworden. Gefällt es Euch auch? Ich hoffe es! Heute gibt es jedenfalls meine Spinattarte mit Schafskäse und Birne aus dem Buch. Klingt kurios?! Schmeckt aber grandios! Versprochen!

Spinattarte mit Schafskäse und Birne

Spinattarte mit Schafskäse und Birne
 
Zutaten
  • Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • ½ Teelöffel Salz
  • 110 g Arla Pikant
  • 1 Ei

  • Für die Füllung:

  • 200 g Schmand
  • 6 Eier
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Esslöffel Arla Pikant
  • 200 g frischer Spinat
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 200 g Schafskäse
  • 2 Birnen

  • Zudem:

  • Eine Springform (Durchmesser ca. 26 cm)
  • Fett für die Springform
  • Einige Schnittlauchblüten zur Deko
Zubereitung
  1. Die Zutaten für den Teig gut miteinander verkneten und in Folie eingewickelt ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend nochmal kurz durchkneten und auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in die gefettete Springform legen (oder den Teig einfach mit den Fingern in der Form verteilen und festdrücken). Dabei einen Rand hochziehen.
  2. Den Backofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  3. Den Schmand mit den Eiern verquirlen.
  4. Die Zwiebel in der Arla Pikant in einer Pfanne anschwitzen. Den gewaschenen Spinat grob hacken und dazugeben. Dünsten bis er weich ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat ordentlich abschmecken.
  5. g vom Schafskäse auf dem Teigboden zerkrümeln und gleichmäßig verteilen. Die Birnen entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Hälfte der Birnenstücke zum Schafskäse auf den Boden geben. Sodann den Spinat darauf verteilen. Anschließend den Schmand-Eierguss darüber gießen und den übrigen Schafskäse und die restlichen Birnenstücke auf der Oberfläche verteilen.
  6. Die Spinattarte ca. 25 – 30 Minuten backen.
  7. Mit Schnittlauchblüten dekorieren und warm oder kalt servieren.

Spinattarte mit Schafskäse und Birne

☆ Mara

Teile diesen Beitrag
10 Kommentare

Dir könnte auch gefallen

10 Kommentare

Tatjana 14. Juli 2016 - 7:11

Oh, grosse Veränderungen? Da bin ich auch sehr gespannt! 🙂 Aber spanne uns nicht zu sehr auf die Folter..
Und die Tarte schaut auch lecker aus.. Läd zum Nachbacken ein.
Viele liebe Grüsse
Tatjana

Antworten
Life Is Full Of Goodies 22. Juli 2016 - 18:07

Dankeschön liebe Tatjana! 🙂
Viele Grüße schicke ich dir
Mara

Antworten
Franzi 14. Juli 2016 - 10:49

Liebe Mara

Das sind ja tolle News, ich freue mich so für dich. Und mit der Spinattarte hast du genau meinen Geschmack getroffen. Muss ich unbedingt nachbacken!

Liebe Grüsse, Franzi

Antworten
Life Is Full Of Goodies 22. Juli 2016 - 18:07

Danke liebe Franzi! 🙂 🙂 🙂
Allerliebste Grüße schicke ich dir
Mara

Antworten
Dagmar 14. Juli 2016 - 22:04

Hört sich ja spannend an, was da wohl so passiert!
Die Tarte sieht sehr gut aus.
Frei mich schon auf deinen Bericht.☺

Antworten
Life Is Full Of Goodies 22. Juli 2016 - 18:08

Ja, es ist auch für mich selbst sehr spannend momentan…. 🙂
Liebe Grüße
Mara

Antworten
Silke 15. Juli 2016 - 7:26

Guten Morgen Mara,
es ist ja Wahnsinn, wie sich das Alles so entwickelt. 🙂 Ich verfolge es schließlich seit Deinem „Auftritt“ beim Perfekten Dinner.Ich wünsche Dir alles Gute und das Du Deine Vorhaben nach Deinen Vorstellungen umsetzen kannst.
Liebe Grüße Silke

Antworten
Life Is Full Of Goodies 22. Juli 2016 - 18:09

Uiii, voll schön, dass du schon lange hier dabei bist Silke! Freut mich total 🙂
Vielen vielen Dank 🙂

Antworten
Gaby 8. August 2016 - 19:41

Liebe Mara
zun#chst mal eine Frage; muß ein Tarteteig so glasig aussehen? Meiner ist es auch und ich habe das Gefühl er ist nie durchgebacken ! ?? Ich bin gespannt auf Deine Veränderungen.
Alles Gute

Antworten
Life Is Full Of Goodies 11. August 2016 - 18:00

Der Teig? Glasig? Du meinst, dass er glänzt?! Also wenn du das Rezept so machst wie in der Anleitung, dann sollte die Tarte klappen und auch tatsächlich schmecken 😀
Liebe Grüße
Mara

Antworten

Schreibe einen Kommentar