Und eine Verlosung von Kakiboxen!

Der Beitrag enthält Produktwerbung für die Persimon Kaki

Kaki-Orangen-Mango-Fruchtaufstrich und ein Kaki-Mascarpone-DessertNachtrag: Die Gewinner stehen fest und wurden bereits benachrichtigt: Regina, Gisela und Fabiana. Herzlichen Glückwunsch!

☆ ☆ ☆ 

Heute habe ich gleich zwei Sachen für Euch. Nämlich einen wunderbaren weihnachtlichen Fruchtaufstrich aus Kakifrüchten, Orangen und Mango, der sich perfekt als Geschenk aus der Küche eignet, aber selbstverständlich auch einfach selbst gefuttert werden kann (weil er wirklich soooooo lecker schmeckt!), und zweitens eine superschnelle und supersuperleckere Dessertvariante, die eben mit genau diesem Fruchtaufstrich hergestellt wird. Hat man den Fruchtaufstrich ersteinmal gemacht, so ist das Kaki-Dessert in nur wenigen Minuten zubereitet.

Den köstlichen Aufstrich habe ich mit Persimon Kakis hergestellt, nachdem ich nach einer Rezeptentwicklung gefragt wurde, um die Früchte bzw. vor allem die Persimon Kaki ein klein wenig mehr in den Vordergrund zu stellen. Die Persimon ist nämlich sozusagen die Königin unter den Kakifrüchten! Es handelt sich dabei um große, feste Früchte, die einen tollen Geschmack haben und (das ist für mich ja immer wichtig) eine echt angenehme Konsistenz bieten. Sie haben keine Kerne und man kann sie sogar mit Schale essen. Die Persimon ist eine besondere Sorte der Kaki, die einzige mit geschützter Ursprungsbezeichnung („D.O. Kaki Ribera del Xúquer“). Angebaut wird sie in Spanien, genauer gesagt in Valencia.

Kakifrüchte kann man bei uns mittlerweile problemlos kaufen, aber was wir damit alles machen können, das wissen wir noch nicht so genau. Ich sag Euch, mit den Früchten kann man noch weitaus mehr anstellen, als sie „nur“ pur zu naschen. Mehr Infos zur Persimon gibt es auf Persimon-Kaki.de.

Kaki-Orangen-Mango-Fruchtaufstrich und ein Kaki-Mascarpone-Dessert

Als ich mir überlegte, was ich mit diesen großen und schönen, orangefarbenen Früchten machen könnte, war eins recht schnell klar: einen Fruchtaufstrich. Wie einige von Euch eventuell wissen, bin ich ein süßer Frühstücker, morgens muss daher auch in der Regel eine Marmelade her. Was ich allerdings nicht so mag, sind feste Marmeladen oder Konfitüren, die viel Zucker enthalten. Ich mag lieber die nicht allzusüßen und „flüssigeren“ Aufstriche, die nicht so doll geliert sind. Deshalb verwende ich auch nicht zu viel Gelierzucker, wenn ich selbst Fruchtaufstriche herstelle. So auch hier.

Kaki-Orangen-Mango-Fruchtaufstrich und ein Kaki-Mascarpone-DessertKaki-Orangen-Mango-Fruchtaufstrich und ein Kaki-Mascarpone-DessertKaki-Orangen-Mango-Fruchtaufstrich und ein Kaki-Mascarpone-Dessert

Ich habe dem Kaki-Fruchtaufstrich einen weihnachtlichen Touch verpasst, indem ich ihn mit etwas Zimt verfeinert habe. Wer möchte, der kann auch noch ein klitzekleinwenig Anis dazugeben. Da viele Anis aber nicht so mögen, steht das jedem selbstverständlich frei. Wer den Geschmack von Anis nicht mag, aber Anissterne selbst total hübsch findet, der kann auch einfach nur ein paar der Sterne zu den Zimtstangen mit ins Marmeladenglas dazugeben. Sieht schlichtweg schön und auch winterlich aus!

Kaki-Orangen-Mango-Fruchtaufstrich und ein Kaki-Mascarpone-DessertKaki-Orangen-Mango-Fruchtaufstrich und ein Kaki-Mascarpone-DessertKaki-Orangen-Mango-Fruchtaufstrich und ein Kaki-Mascarpone-Dessert

Das Dessert selbst ist ratzfatz gemacht, wenn man den Fruchtaufstrich zuvor schon vorbereitet hat. Da man den Kaki-Aufstrich problemlos tagelang oder sogar wochenlang im Kühlschrank aufbewahren kann, wenn er verschlossen ist, kann man ihn schon einige Zeit zuvor zubereiten und am Tag, an dem das Dessert gebraucht wird, einfach verwenden. Das Kaki-Dessert habe ich mit einer Mascarponecreme zubereitet, die mit Sahne verfeinert wurde. Unglaublich cremig und lecker und in Kombination mit dem fruchtigen und durch die Orangen leicht säuerlichen Aufstrich echt eine Wucht! Sieht nicht nur toll aus, schmeckt auch mega!

Kaki-Orangen-Mango-Fruchtaufstrich und ein Kaki-Mascarpone-DessertDas Rezept für den Kaki-Orangen-Mango-Fruchtaufstrich:

Kaki-Orange-Mango-Fruchtaufstrich und ein Kaki-Mascarpone-Dessert
 
Zutaten
Für den Fruchtaufstrich:
  • 700 g Kakifleisch, am besten die Persimona Kaki dafür verwenden (Kaki schälen, vom Strunk in der Mitte befreien und das Fleisch würfeln)
  • 350 g Mangofleisch (Mango schälen, vom Kern befreien und würfeln)
  • 350 g Orangenfleisch (Orangen schälen, vom Strunk befreien und würfeln)
  • 500 ml Orangensaft
  • 500 g Gelierzucker 3:1
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Teelöffel Zimt
Zudem für die Deko im Glas:
  • Zimtstangen (optional)
  • Anissterne (optional)
Zubereitung
  1. Das gewürftelte Kakifleisch, das Mangofleisch sowie das Orangenfleisch zusammen mit dem Orangensaft in einen großen Topf geben und aufkochen. Einige Minuten köcheln lassen bis die Früchte weich sind. Sodann alles gut miteinander pürieren.
  2. Nun den Gelierzucker, den Vanillezucker und den Zimt dazugeben und alles nochmal aufkochen lassen. Erneut einige Minuten köcheln lassen. Eine Gelierprobe machen.
  3. Sodann den Fruchtaufstrich in saubere (am besten zuvor ausgekochte) Gläser füllen, Zimtstangen und Anissterne mit ins Glas geben (optional), gut verschließen und kopfüber auskühlen lassen.

 

Kaki-Orangen-Mango-Fruchtaufstrich und ein Kaki-Mascarpone-Dessert

Das Rezept für das Kaki-Mascarpone-Dessert:

Kaki-Orange-Mango-Fruchtaufstrich und ein Kaki-Mascarpone-Dessert
 
Zutaten
Für ca. 4 Personen:
    Für die Creme:
    • 250 g Mascapone
    • 250 g Magerquark
    • 120 ml Sahne
    • 100 g Puderzucker
    • etwas Vanillextrakt
    • 1 Prise Zimt (optional)
    Zudem:
    • ca. 300 g Kaki-Fruchtaufstrich
    • 1 frische Kaki zur Deko
    • etwas Zimt zum Bestreuen
    Zubereitung
    1. Für die Creme alle Zutaten miteinander glattrühren und zwei bis drei Minuten cremig rühren.
    2. Die Creme nun abwechselnd mit dem Fruchtaufstrich in Gläser schichten, wie auf den Fotos zu sehen.
    3. Zum Schluss einen Kleks von der Creme obendrauf platzieren. Mit Zimt bestreuen und mit Spalten einer frischen Kaki verzieren.
    4. Gekühlt servieren.

     

    Kaki-Orangen-Mango-Fruchtaufstrich und ein Kaki-Mascarpone-DessertVerlosung von drei Kakiboxen
    (mit je 12 großen Früchten):

    Um eine von drei Kakiboxen mit jeweils 12 großen Früchten zu gewinnen, einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag hinterlassen, in welchem Ihr mir mitteilt, was Ihr mit den den Kakis zubereiten wollt.

    Teilnehmen dürfen wie immer Leser über 18 Jahre oder mit Einverständnis des Erziehungsberechtigten und mit Sitz oder Lieferadresse in Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden im fairen Losverfahren gezogen und müssen nach der Gewinnbekanntgabe (erfolgt ein bis zwei Tage nach Beendigung der Verlosung hier im Beitrag als Nachtrag) innerhalb von drei Tagen ihre Adresse mitteilen (per Mail an lifeisfullofgoodies@web.de), damit der Gewinn versendet werden kann, ansonsten verfällt dieser. Die Verlosung läuft bis zum 18.12.2016, 22 Uhr. Viel Glück!

    Kaki-Orangen-Mango-Fruchtaufstrich und ein Kaki-Mascarpone-Dessert

    Mehr über Persimon Kaki, unter anderem über die Produktion, gibt es HIER zu lesen.

    ☆ Mara

    Teile diesen Beitrag

    38 Kommentare zu Kaki-Orangen-Mango-Fruchtaufstrich und ein Persimon-Mascarpone-Dessert

    1. Michaela
      15. Dezember 2016 at 6:19 (3 Jahren ago)

      Kakis finde ich toll!

      Antworten
    2. Martina Steiner
      15. Dezember 2016 at 7:31 (3 Jahren ago)

      Hallo, guten Morgen! Ich würde mir den Persimon-Kakis gerne den Fruchtaufstrich von Dir probieren und das Dessert für unser Weihnachtsmenu wäre gebongt?
      Würde mich freuen, wenn ich gewinnen würde,
      Liebe Grüße
      Tina

      Antworten
    3. Verena
      15. Dezember 2016 at 7:51 (3 Jahren ago)

      zwar ungewöhnlich, aber ich kann mir Schokokucheb mit Kakistückchen gut vorstellen ;-) LG Verena

      Antworten
    4. Beata Teutsch
      15. Dezember 2016 at 7:55 (3 Jahren ago)

      Ich werde für Weihnachten ein Dessert zubereiten – kleine Törtchen mit Biskuit, einer Joghurt-Creme und Kaki-Fruchtspiegel mit ein klein wenig Orangensaft drin. Ich finde, die Kakis brauchen etwas Säure dazu. Die Idee mit dem Zimt finde ich super!

      Antworten
    5. Anke Scheibe
      15. Dezember 2016 at 8:23 (3 Jahren ago)

      Mega lecker, hab vor ein paar Tagen grde Kaki-Mango-Vanille-Auftsrich gebastelt :)

      Antworten
    6. Katja
      15. Dezember 2016 at 9:01 (3 Jahren ago)

      Sehr lecker schmeckt Kaki in Karottensalat, als Smoothie oder auch lecker gefüllt mit einer weihnachtlichen Lebkuchen-Füllung.

      Antworten
    7. Regina
      15. Dezember 2016 at 9:35 (3 Jahren ago)

      Ich habe ein Rezept für eine Kaki-Grießspeise, das ich gerne mal ausprobieren würde.
      Einen Kaki-Bratapfel kann ich mir auch gut vorstellen.

      Antworten
    8. Alice
      15. Dezember 2016 at 10:08 (3 Jahren ago)

      Super Kombi – die Weihnachtsgewürze mit der Kaki „aufzufrischen“ und dann nicht zuviel Gelierzucker, hmmm!

      Antworten
    9. Dagmar
      15. Dezember 2016 at 11:53 (3 Jahren ago)

      Ich denke ich werde ein Dessert machen, dein Rezept ist perfekt…vielleicht backe
      ich noch einen dunklen Biskuitteig, den dann mit einarbeite.

      Lieben Gruß
      Dagmar

      Antworten
    10. S.S.
      15. Dezember 2016 at 12:13 (3 Jahren ago)

      Hallo Mara,
      ich würde gerne mal einen Salat mit Persimon machen. Feldsalat, Walnüsse, Frischkäse und ein Dressing mit O-Saft.

      Liebe Grüße Susi

      Antworten
    11. Chiara
      15. Dezember 2016 at 12:56 (3 Jahren ago)

      Hallo Mara,

      Persimon sind meine liebsten Winter-Früchte! Ich kann mich gar nicht entscheiden, was ich damit zubereiten möchte ? Dein Fruchtaufstrich hört sich klasse an, ich habe aber auch schon Rezepte für Salate und Kuchen gesehen. Am besten mache ich einfach alles ?

      Liebe Grüße,
      Chiara

      Antworten
    12. Linda Neubert
      15. Dezember 2016 at 14:13 (3 Jahren ago)

      Oh wie toll endlich mal ein Rezept mit Kakis? sonst esse ich die immer nur pur oder im Joghurt? Ich würde gerne dein Rezept mal ausprobieren ☺ liebe Grüße Linda

      Antworten
    13. Tine
      15. Dezember 2016 at 15:14 (3 Jahren ago)

      Hi! Ich liebe sie! Am liebsten pur?❤vlg tine

      Antworten
    14. Tabea
      15. Dezember 2016 at 17:35 (3 Jahren ago)

      Eine leckere Kaki-Fruchtsoße zum Weihnachtsessen. Yummi :)

      Antworten
    15. Gisela Blank
      15. Dezember 2016 at 18:10 (3 Jahren ago)

      Super, lange habe ich auf ein Marmeladerezept mit Kaki gewartet. Jeden Morgen essen wir Marmelade, das ist eine willkommene Abwechslung. Und das Dessert sieht auch klasse aus, das ist noch was für Heligabend. So eine Geschenkbox wäre genau das richtige!!

      Antworten
    16. Martina
      15. Dezember 2016 at 18:50 (3 Jahren ago)

      Hallo Mara,
      ich habe Kakis auch für mich entdeckt und sie bisher immer nur per gegessen.
      Dein Fruchtaufstrich hört sich super lecker an!! Ich denke den werde ich auf jeden Fall zu Weihnachten ausprobieren…
      LG Martina

      Antworten
    17. Jule
      15. Dezember 2016 at 20:50 (3 Jahren ago)

      OMG *.*
      Die Kaki Mascarpone Creme ist beim Weihnachtsfamilienessen auf jeden Fall dabei!
      I <3 kaki

      Antworten
    18. Sabine
      15. Dezember 2016 at 21:03 (3 Jahren ago)

      Ich würde eine Kürbissupe mit Kaki herstellen. Diese Kombi kann ich mir gut vorstellen.

      Antworten
    19. Margareta Gebhardt
      15. Dezember 2016 at 21:10 (3 Jahren ago)

      Hallo ,
      Ich würde am besten pur essen.
      ich versuche mein Glück.
      Tolles Gewinnspiel.

      Liebe Grüße Margareta Gebhardt

      Antworten
    20. DaniB
      15. Dezember 2016 at 22:44 (3 Jahren ago)

      Liebe Mara,
      aus diesen tollen und leckeren Früchten würde ich zu erst Dein tolles Dessert zaubern. Das wäre dann die Gaumenfreude am Heiligen Abend … hab die Familie da, und koche mit Leidenschaft … da würde das supi passen … tolle Aktion!! Dankeee … und schöne Adventszeit …

      Antworten
    21. Nicole
      16. Dezember 2016 at 9:17 (3 Jahren ago)

      Hallo Mara!
      Leider kann ich die Kakis nie verwenden.. wenn meine Kids die Früchte entdecken, sind die sofort weggefuttert – pur.

      Aber Dein Dessert hat mich so begeistert, dass ich es unbedingt probieren werde zu Wehnachten. ich werde es aber noch etwas Spekulatius oderselbstgemachten winterlich gewürzten Schokobiskiut darunter bröseln.
      Liebe Grüße Nicole

      Antworten
    22. Gisela Blank
      16. Dezember 2016 at 10:51 (3 Jahren ago)

      Hallo, ich habe das Rezept Fruchtaufstrich gleich ausprobiert. Schmeckt sehr fein. Klasse und Danke

      Antworten
    23. Katrin / soulsister meets friends
      16. Dezember 2016 at 11:33 (3 Jahren ago)

      liebe Mara,
      bei uns kommen Kakis bisher meistens pur auf den Tisch … und zwar auf dem Obstteller bei einem gemütlichen späten Frühstück am Wochenende. Aber bei den tollen Rezepten wird sich das wohl jetzt mal ändern. Das muss ich einfach ausprobieren!
      herzlichst Katrin / soulsister meets friends

      Antworten
    24. Simone Fonseca
      16. Dezember 2016 at 11:38 (3 Jahren ago)

      Da meine Kinder die Kaki noch nie probiert haben, würden wir sie erst mal ’so‘ probieren wollen.
      Wir würden uns sehr freuen!

      Antworten
    25. Heike R.
      16. Dezember 2016 at 12:36 (3 Jahren ago)

      Bin durch Deinen Blog, erst vor Kurzem, überhaupt auf die Idee gekommen, Kakis mal zu probieren. Bisher nur pur bzw. in einem Obstsalat gegessen. Deine obigen Rezepte werde ich als nächstes probieren.

      Antworten
    26. Sarah Wendt
      16. Dezember 2016 at 14:26 (3 Jahren ago)

      Tolle Rezepte die du da ausgetüftelt hast. Ich mag Kakis auch und könnte sie mir gut in einem Obstsalat oder einem winterlichen Tiramisu vorstellen.
      Lieben Dank für deine tollen Rezepte und Berichte.
      Liebe Grüße und schöne Feiertage
      Sarah

      Antworten
    27. Sophia Hall
      16. Dezember 2016 at 14:39 (3 Jahren ago)

      Khakis sind so lecker :) eine gesunde Süßigkeit ?

      Antworten
    28. Simone
      16. Dezember 2016 at 19:53 (3 Jahren ago)

      Das Kaki-Mascarpone-Dessert hört sich toll an. Gerne essen wir die Kakis auch einfach ‚pur‘ ☺

      Antworten
    29. Andrea B.
      16. Dezember 2016 at 23:15 (3 Jahren ago)

      Ich würde mit den Persimon-Kakis gerne den Fruchtaufstrich nach Deinem Rezept ausprobieren. Bisher habe ich Kakis nur ‚einfach so‘ in dünnen Scheiben gegessen.

      Antworten
    30. Sandra Drescher
      17. Dezember 2016 at 0:09 (3 Jahren ago)

      Kakis sind so ziemlich das geilste Obst im Winter *___*
      Am liebsten Ess ich die einfach so…

      Antworten
    31. maria
      17. Dezember 2016 at 8:50 (3 Jahren ago)

      Hallo Mara
      Ich liebe Kakis und esse sie am liebsten frisch und pur. Ich würde aber auch gerne daraus mal ein Kompott zubereiten und es zu Waffeln und Sahne servieren.
      Frohe Weihnachten
      Maria

      Antworten
    32. Gisela Blank
      17. Dezember 2016 at 12:44 (3 Jahren ago)

      Heute habe ich die Rezepte an meine Freundin weitergegeben, da sie keinen Internet Zugang hat. Sie wird das gleich ausprobieren.

      Antworten
    33. Sandra Drescher
      17. Dezember 2016 at 12:51 (3 Jahren ago)

      Ich finde Kakis sind das genialste Obst im Winter.
      Am liebsten ess ich die pur aber die Rezepte klingen wahnsinnig toll da werd ich bestimm eins ausprobieren.

      Antworten
    34. Fabiana Falk
      17. Dezember 2016 at 15:01 (3 Jahren ago)

      Ich kann mir Kakis bei meinen Dessertvariationen an Weihnachten vorstellen. Wir sind an einem Tag zum gr. Familienessen eingeladen und sind für die Nachspeise verantwortlich. Kaki ist eine feine Ergänzung, eher nicht als Fruchtmus, lieber mariniert…. Da lässt sich was machen.
      Abgesehen davon: ich esse sie pur!

      Antworten
    35. Steffi
      17. Dezember 2016 at 18:13 (3 Jahren ago)

      Wir sind auch totale Kaki-Fans! Bei uns gäbe es die tollen Früchte gebacken mit Nuss-Haferflocken-Zimt-Streusel und dazu ein Klecks (kalte) Quarkcreme! *mmmh*

      Antworten
    36. Katharina
      17. Dezember 2016 at 22:18 (3 Jahren ago)

      Ich mag Kakis am liebsten pur :-)
      Liebe Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit

      Katharina

      Antworten
    37. Lidia
      17. Dezember 2016 at 23:20 (3 Jahren ago)

      Hallo Mara, ich habe ein schönes Rezept für Kaki Scones gefunden. Die würde ich mal ausprobieren wollen. :) Liebe Grüße, Lidia

      Antworten
    38. annika
      18. Dezember 2016 at 7:02 (3 Jahren ago)

      wunderschöne fotos, sieht soooo lecker aus!

      ich würde eine kakicreme mit caramellisierten kakis zubereiten ?

      glg und einen schönen 4. advent!

      Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

    Kommentar *