Zimtschneckenburger mit VanillecremeEigentlich wollte ich letztes Wochenende mit Vanillecreme gefüllte Krapfen backen. Da die Faschingszeit naht und es momentan überall Berliner und Co. zu kaufen gibt, hatte ich Lust, meine eigenen zu backen und sie mit einer groooßen Menge köstlicher Vanillecreme zu füllen. So ganz frisch ausgebacken und mit Puderzucker bestäubt ist das ja schon was feines.

Wie es aber manchmal so ist, wurde diese Idee ganz schnell wieder über den Haufen geschmissen. Nicht weil ich keinen Bock hatte, die Teigteilchen zu frittieren, sondern weil das dafür benötigte Fett einfach nicht im Haus war. Ich hätte die Krapfen also nicht ausbacken können. Tja, doof. Theoretisch hätte ich ja welches besorgen können, es war nicht Sonntag und der nächste Supermarkt wäre nicht weit gewesen, aber um ehrlich zu sein, war ich an diesem Nachmittag einfach zu faul, um nochmal aus dem Haus zu gehen.

Zimtschneckenburger mit VanillecremeZimtschneckenburger mit Vanillecreme

Kennt Ihr das?! Man ist zuhause, hat nichts mehr vor, ist geistig schon auf einen ganz gemütlichen Abend eingestellt und befindet sich daher auch in seinen schlapprigsten, dafür aber auch bequemsten, Jogging-Hausklamotten. Das Make up ist bereits weggewischt (sofern man überhaupt welches drauf hatte…) und die Haare… naja, sagen wir mal, die haben sich auch schon auf die Bettruhe eingerichtet. Und dann nochmal in die Schlappen springen und aus dem Haus gehen?! Neee, da gibt es doch bessere Alternativen.

Zimtschneckenburger mit VanillecremeZimtschneckenburger mit Vanillecreme

Denn was macht man, wenn das Ausbacken in der Fritteuse aus bekannten Gründen nicht klappt. Ja logo, man backt was im Backofen. Dafür isser ja schließlich auch da. Gesagt, getan. Wobei, Moment, Krapfen aus dem Ofen…nun gut, das gibt es schon, aber irgendwie hatte ich darauf keine Lust, weil ich kurz zuvor noch auf fettige und daher extremst leckere klassische Krapfen eingestellt war. Es musste also was anderes her. Aber die Vanillecreme, die sollte schon dazu passen, auf die hatte ich nämlich ordentlich Bock.

Zimtschneckenburger mit VanillecremeZimtschneckenburger mit VanillecremeWindbeutel, Eclairs, ich hatte so einige Ideen. Das Rennen machten nach kurzem Nachdenken dann aber Zimtschnecken. Besser gesagt, meine Zimtschneckenburger. Damit konnte ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zum einen steht so ziemlich jeder auf Hefeteigschnecken mit Zimtzucker und zum anderen ist einer cremigen Vanillecreme auch fast keiner abgeneigt. Beides in Kombination: Perfekt! Die Zimtschneckenburger sind genau genommen daher jeweils zwei Zimtschnecken, eine flachere und eine höhere, die dadurch als Deckel optisch schön was her macht, mit einer Vanillecremefüllung zwischendrin. Wahlweise noch mit Beeren belegt. Oberlecker sag ich Euch!

Zimtschneckenburger mit VanillecremeZimtschneckenburger mit Vanillecreme

 

Das Rezept für die Zimtschneckenburger mit Vanillecreme:
Zimtschneckenburger mit Vanillecreme
 
Zutaten
Für den Hefeteig:
  • 300 ml lauwarme Mich
  • 40 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 500 g Mehl
  • ½ Teelöffel Salz
  • 80 g weiche Butter
Für die Zimtschneckenfüllung:
  • 70 g weißer Zucker
  • 70 g brauner Zucker
  • 80 g geschmolzene Butter
  • ½ - 1 Teelöffel Zimt (Menge nach Geschmack)
Für die Vanillecreme:
  • 2 Packungen Paradiescreme Vanille (ja genau, Beutel für Paradiescreme. Warum?! Weil die Creme damit total lecker schmeckt und zudem ganz einfach zu machen ist!)
  • 500 ml Milch
  • 400 ml Schlagsahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
Zudem:
  • optional frische Beeren
Zubereitung
  1. Für den Hefeteig die lauwarme Milch mit dem Zucker und dem Vanillezucker verrühren. Die frische Hefe hineinbröckeln und ca. 10 Minuten gehen lassen.
  2. Sodann alle weiteren Teigzutateten hinzufügen und einige Minuten zu einem glatten und geschmeidigen Hefeteig verkneten. Der Teig sollte nicht mehr so doll kleben. Tut er dies doch, einfach noch ein klitzekleinwenig Mehl unterkneten.
  3. Den Hefeteig nun abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. Ich selbst lasse den Teig am liebsten im auf 50 Grad vorgeheizten Backofen gehen (50 Grad ist bei mir die niedrigste Stufe. Wer weniger Temperatur eingeben kann, für den genügen auch 30 oder 40 Grad. Den Backofen aber ausschalten sobald man den Teig hineinstellt.
  4. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem ca. 60 cm mal 35 cm großen Rechteck ausrollen.
  5. Die Zutaten für die Füllung gut verrühren und gleichmäßig auf der Teigplatte verstreichen.
  6. Die Teigplatte nun von der langen Seite her aufrollen, sprich, so aufrollen, dass man anschließend eine ca. 60 cm lange Rolle hat.
  7. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  8. Die Rolle nun in ca. 24 Scheiben schneiden und die Scheiben mit der Schnittfläche nach oben auf Backbleche legen, die mit Backpapier ausgelegt sind. Zwischen den Scheiben immer genug Platz lassen, da die Zimtschnecken beim Backen aufgehen.
  9. Die Hälfte der Schnecken direkt in den Backofen schieben, damit sie beim Backen einigermaßen gleichmäßig flach bleiben. Die andere Hälfte nochmal ca. 15 - 20 Minuten gehen lassen, dann gehen sie beim Backen nämlich in der Mitte eher nach oben und man kann sie prima als Deckel der Burger verwenden.
  10. Die Schnecken alle ca. 16 - 18 Minuten goldgelb backen. Anschließend auskühlen lassen.
  11. Für die Vanillecremefüllung die Paradiescreme mit der Milch so lange schlagen bis sie schön cremig und fester ist.
  12. Die Sahne mit Sahnesteif steifschlagen und unter die Paradiescreme heben.
  13. Die Füllung in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die flachen Schnecken spritzen. Die Creme bitte direkt nach dem Zubereiten verarbeiten, da sie ansonsten zu luftig wird und nicht mehr so schön aussieht. Sollte sie bereits Luftlöcher eingeschlossen haben, dann rührt sie vor dem Spritzen einfach nochmal gut um.
  14. Je eine höhere Zimtschnecke als Deckel obendrauf setzen.
  15. Wer möchte kann die Füllung noch mit frischen Beeren belegen.
  16. Mit Puderzucker bestreuen und unbedingt ganz frisch verzehren (Hefeteig schmeckt nämlich grundsätzlich frisch am allerbesten!).

 

Zimtschneckenburger mit Vanillecreme☆ Mara

 

 

4 Kommentare zu Zimtschneckenburger mit Vanillecreme

  1. Steffi
    2. Februar 2018 at 12:34 (4 Monaten ago)

    Die sehen ja Zuckersüß aus! Da möchte ich jetzt reinbeißen und die Vanillecreme rausschlecken! 😀 😉 Ne tolle Idee die Kombi Zimtschnecken und Vanillecreme! Mal was anderes als die obligatorischen Krapfen! *yummy*

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      3. Februar 2018 at 19:58 (4 Monaten ago)

      Hihihiiii, ich würde manchmal am liebsten sogar NUR die Creme schlecken. Schmeckt irgendwie immer am besten 😀

      Antworten
  2. cookingCatrin
    3. Februar 2018 at 18:04 (4 Monaten ago)

    Die sind ja mal wieder der HAMMER! Ich würd mich so freuen wenn wir uns endlich mal persönlich kennenlernen würden 🙂

    Lasse dir liebe Grüße da,
    Catrin

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      3. Februar 2018 at 20:01 (4 Monaten ago)

      Danke liebe Catrin!
      Du, das hab ich auch schon öfters gedacht! Ehrlich! Ich glaub wir würden total gut zusammenpassen 🙂 Vielleicht seid ihr ja mal bei uns in der Nähe in Baden-Württemberg oder ich überrede meinen Mann, dass wir mal bei euch irgendwo im Umkreis ein paar Urlaubstage einlegen 🙂 🙂 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *