FIT FOOD

Blaubeerküchlein ohne Weizenmehl, Butter und weißen RaffinadezuckerAuf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Bald ist Ostern! Und auf eine reichhaltig gedeckte Osterfafel müssen natürlich auch ein paar süße Gaumenfreuden gestellt werden. Nun fasten ja ziemlich viele Leute seit Aschermittwoch und freuen sich nach dieser zehrenden Zeit darauf, an Ostern endlich wieder schlemmen zu dürfen. Hat man sich dann natürlich auch verdient, nach diesen Wochen voller Zurückhaltung was kulinarische Genüsse angeht.

Allerdings gibt es auch die Leute, die nicht oder nicht so streng fasten, aber trotzdem an Ostern nicht allzu doll zulangen möchten. Oder einfach diejenigen, die grundsätzlich ein klein wenig auf ihre Ernährung oder ihre Figur achten. Wie auch immer und egal aus welchem Grund, für alle, die ihre Zuckerzufuhr auch über die Feiertage in Schach halten wollen oder die auf Weizenmehl oder Butter verzichten möchten, habe ich heute meine kleinen leckeren Blaubeerküchlein mitgebracht.

Blaubeerküchlein ohne Weizenmehl, Butter und weißen RaffinadezuckerBlaubeerküchlein ohne Weizenmehl, Butter und weißen Raffinadezucker

Diese kleinen Küchlein sind ganz einfach zu machen und schmecken durch die Blaubeeren leicht fruchtig. Wer keine Blaubeeren mag, der kann stattdessen z. B. auch andere Beeren nehmen, zum Beispiel Him- oder Brombeeren, aber auch Johannisbeeren oder Stachelbeeren funktionieren mit diesem Rezept. Und wer überhaupt keinen Bock auf Beeren hat, der kann auch sehr klein geschnittene Apfel- oder Birnenstückchen untermischen und optional noch ein klen wenig Zimt unterrühren. Macht den Teig schön saftig und schmeckt einfach ganz wunderbar.

Blaubeerküchlein ohne Weizenmehl, Butter und weißen RaffinadezuckerBlaubeerküchlein ohne Weizenmehl, Butter und weißen Raffinadezucker

Und wie ich bereits erwähnte, der tolle Nebeneffekt ist, dass die Küchlein ohne Weizenmehl gebacken sind und weder raffinierten weißen Zucker noch Butter enthalten. Stattdessen wurden sie mit gesünderen Zutaten hergestellt, so dass man noch nicht mal ein schlechtes Gewissen haben muss, sondern ganz ohne Reue genießen kann. Zudem sind die kleinen Teilchen schnell und einfach gemacht, so dass es auch an einem Ostersonntag keines großen Aufwands bedarf, sie zum Frühstück oder Brunch schnell zu backen. Insofern, lasst sie Euch schmecken!

Blaubeerküchlein ohne Weizenmehl, Butter und weißen RaffinadezuckerBlaubeerküchlein ohne Weizenmehl, Butter und weißen Raffinadezucker

Das Rezept für die Blaubeerküchlein ohne Weizenmehl, Butter und weißen Raffinadezucker:

Blaubeerküchlein ohne Weizenmehl, Butter und weißen Raffinadezucker
 
Zutaten
Für den Teig:
  • 250 g Dinkelmehl Typ 630
  • ½ Päckchen Backpulver (ca. 8 g)
  • 1 Prise Salz
  • 130 g Roh-Rohrzucker (alternativ Kokosblütenzucker)
  • 100 g geschmolzenes Kokosöl
  • 2 Eier
Zudem:
  • 125 g Blaubeeren
  • Fett für die kleinen Back- oder Muffinförmchen
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Zunächst das Dinkelmehl mit dem Backpulver und der Prise Salz mischen.
  3. Im Anschluss den Kokosblütenzucker dazugeben sowie das geschmolzene Kokosöl.
  4. Sodann noch die Eier unterrühren. Alle Zutaten nun zu einem cremigen Teig rühren.
  5. Zum Schluss die Blaubeeren unterheben.
  6. Den Teig in gefettete kleine Back- oder Muffinförmchen füllen und die Küchlein 15 - 20 Minuten backen.
Tipp: Anstatt der Blaubeeren kann man auch andere Beeren wie z. B. Him- oder Brombeeren unterheben. Oder alternativ klein geschnittene Apfel- oder Birnenstückchen mit etwas Zimt.

    Blaubeerküchlein ohne Weizenmehl, Butter und weißen Raffinadezucker

    Das Rezept stammt aus meinem Buch BALANCED BAKING, das Ihr bei mir direkt bestellen könnt, gerne auch mit persönlicher Widmung (dafür einfach an eMail schreiben an lifeisfullofgoodies@web.de), bei Amazon (dafür HIER* klicken) oder in jedem anderen Buchhandel online oder vor Ort:

    BALANCED BAKING

    ☆ Mara

    6 Kommentare zu Blaubeerküchlein ohne Weizenmehl, Butter und weißen Raffinadezucker

    1. Hilde
      9. März 2018 at 22:17 (3 Monaten ago)

      Hallo liebe Mara, es ist zwar schon später Abend, trotzdem kannst du mir ein Blaubeerküchlein zukommen lassen 😉
      Ich hoffe es geht dir gut, auch wenn die letzten Tage einer Schwangerschaft anstrengend sind … ich denke an dich und wünsche dir alles Liebe 💕
      Herzliche Grüße aus dem Allgäu
      Hilde

      Antworten
      • Life Is Full Of Goodies
        31. März 2018 at 19:33 (3 Monaten ago)

        Danke liebe Hilde! Zwar etwas verspätet, aber ich sende dir ein virtuelles Blaubeerküchlein mit den liebsten Grüßen ins Allgäu!
        :-)

        Antworten
    2. Karin
      10. März 2018 at 18:00 (3 Monaten ago)

      Hallo,
      die Küchlein sind super lecker, aber mein Teig war leider nicht cremig, ich musste mehr Kokosöl dazugeben. Ansonsten aber schnell gemacht und echt leckerrrr:-)

      Antworten
      • Life Is Full Of Goodies
        31. März 2018 at 19:34 (3 Monaten ago)

        Oh, das ist ja super, dass du den Teig entsprechend einfach noch ergänzt hat und dann alles geklappt hat! :-)
        Liebe Grüße
        Mara

        Antworten
    3. Karin Marxkors
      5. Mai 2018 at 13:07 (2 Monaten ago)

      Hallo,
      ich habe diese Küchlein jetzt schon so oft gemacht und bin immer wieder begeistert:-), auch wenn mein Teig ebenfalls nie cremig wird. Die schmecken trotzdem super und gelingen immer. Gerade habe ich wieder Kokosöl und Kokoszucker besorgt, damit ich morgen wieder frische Küchlein machen kann.
      Liebe Grüße
      Karin

      Antworten
      • Life Is Full Of Goodies
        5. Mai 2018 at 23:30 (2 Monaten ago)

        Das freut mich sehr, Karin! Vielen vielen Dank für dein liebes Feedback.
        Schön, dass die Küchlein bei euch so gut ankommen :-)
        Ganz liebe Grüße
        Mara

        Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

    Kommentar *