FIT FOOD
Zu Gast bei Foodlovin‘

Glutenfreier Kokos-Browniekuchen mit QuarkcremeHeute gehe ich fremd. Aber nur auf dem Blog natürlich. Denn ich bin zu Gast bei Foodlovin‘. Ich freue mich total, dass ich mal wieder dort sein darf, um Denise in ihrer Urlaubsabwesenheit ein klein wenig zu unterstützen. Und ich hoffe, dass ich diesem grandiosen Blog einigermaßen gerecht werden kann mit meinem Beitrag.

Ich freue mich übrigens deshalb so sehr, weil ich die Arbeit von Denise wirklich sehr schätze, ich liebe vor allem ihre Fotos, noch mehr aber schätze ich ihre freundliche und mehr als angenehme Person. Daher hatte ich mir eine Weile überlegt was ich denn „mitbringen“ könnte. Geworden ist es nun ein glutenfreier Kokos-Browniekuchen mit Quarkcreme, der Euch hoffentlich auch schmeckt.

Wer mehr über meinen Beitrag erfahren möchte, der klickt einfach mal auf Foodlovin‘ rüber, ansonsten findet Ihr das Rezept für dieses leckere Teil weiter unten.

Glutenfreier Kokos-Browniekuchen mit QuarkcremeGlutenfreier Kokos-Browniekuchen mit Quarkcreme

Das Rezept für den glutenfreien Browniekuchen mit Quarkcreme:

Glutenfreier Browniekuchen mit Quarkcreme
 
Zutaten
Für den Kuchenteig:
  • 250 g weißes Bohnenmehl
  • 250 g Kokosblütenzucker
  • 100 g Kakaopulver
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 120 g Kokosöl, geschmolzen
  • 100 g Kokosraspel
  • 4 zerdrückte Bananen
  • 1 Esslöffel Essig
  • 100 g gehackte Walnüsse
  • 400 ml Kokoswasser
Für die Quarkcreme:
  • 500 g Magerquark
  • 50 g Puderzucker (mir hat die Süße gereicht, wer es süßer mag, der erhöht die Menge einfach)
  • 100 g Sahne (wer es sahnig mag, der kann auch 200 g nehmen)
  • 2 - 3 Esslöffel Brombeerpüree (dafür einfach ein paar frische Beeren pürieren und passieren)
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Alle Zutaten für den Kuchenteig, außer den Walnüssen, verrühren. Die Walnüsse erst zum Schluss unterheben.
  3. Den Teig in eine gefettete Springform (Durchmesser ca. 24 - 26 cm) füllen und ca. 1 Stunde lang backen. Nach ungefähr 45 - 50 Minuten anhand eines Stäbchentests kontrollieren, ob der Kuchen bereits durchgebacken ist. Wenn ja, dann kann er raus aus dem Ofen. Falls nein, einfach die Backzeit noch ein wenig verlängern.
  4. Für die Quarkcreme den Magerquark mit dem Puderzucker verrühren.
  5. Die Sahne steifschlagen und unterheben.
  6. Das Brombeerpüree grob unterrühren und die Creme auf dem Kuchen verteilen.
  7. Mit frischen Beeren belegen und servieren (bis zum Servieren kühlstellen).

 

Glutenfreier Kokos-Browniekuchen mit Quarkcreme

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

2 Kommentare zu Glutenfreier Kokos-Browniekuchen mit Quarkcreme

  1. Kathy Loves
    27. August 2018 at 14:22 (11 Monaten ago)

    Holla sieht der lecker aus!! Ich hüpf dann mal rüber ;)

    Liebe Grüße
    Kathy

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      16. September 2018 at 12:16 (10 Monaten ago)

      Dankeschön Kathy :-)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *