Riesige ApfelzimtschneckeKann es sein, dass es hier schon viel zu lange kein Rezept mehr mit Hefeteig gab?! Oder liege ich falsch? Ich kann mich in diesem Moment zumindest nicht an das letzte Rezept erinnern. Wobei, meine Gedächtnisleistung ist wahrscheinlich ohnehin kein geeigneter Maßstab, denn ich vergesse schlichtweg alles. Binnen Sekunden, wenn ich will. Und auch, wenn ich nicht will.

Was ich am liebsten vergesse sind die Plätze, an denen ich Dinge ablege. Wie zm Beispiel mein Handy oder meinen Schlüsselbund. Was ich diese beiden Gegenstände schon gesucht habe, Ihr macht Euch kein Bild. Wirklich nicht. Die lagen schon an Orten, von denen ich mir nicht mal bewusst war, dass es sie gibt. Sei es im Kühlschrank oder in einer Schuhschachtel, ich habe meine Dinge wirklich schon überall abgelegt. Unbewusst natürlich. Oder zumindest so, dass ich mich teilweise nur wenige Minuten später nicht mehr daran erinnern konnte wo dieser Ort war.

Riesige ApfelzimtschneckeRiesige Apfelzimtschnecke

Stundenlange Suchen sind daher fast an der Tagesordnung. Da man sein Handy und seinen Schlüssel ja auch andauernd in den Händen hat, legt man beides natürlich auch ständig irgendwo ab. Und wenn es so läut wie bei mir, dann weiß man kurz darauf einfach nicht mehr wo das war. Dass ich diese Eigenschaft vererbt bekommen habe, bemerkt man spätestens dann, wenn meine Mom mal wieder auf der Suche nach ihrer Brille ist. Denn DIE lag auch schon überall. Wenn man die Zeit, die man mit Suchen verbracht hat, zusammenzählen würde…ach, ich will gar nicht drüber nachdenken.

Riesige ApfelzimtschneckeRiesige Apfelzimtschnecke

Aber ich schweife ab, denn eigentlich soll es doch um Hefeteig gehen. Das hab ich schließlich noch nicht vergessen bzw. spätestens beim Anblick dieser köstlichen und saftigen Apfel-Riesenzimtschnecke wäre es mir wieder eingefallen. Diese Kreation hat mich persönlich mal wieder total geflasht, so lecker war dieser Kuchen. Aber gut, wie viele von Euch schon wissen, mit frischem, noch leicht warmem Hefeteig kriegt man mich einfach immer rum. Die saftige Füllung rundete das Ganze noch ab, weshalb ich Euch echt nur ans Herz legen kann, dieses Teil mal zu backen. Und vor allem anschließend zu essen!

Riesige ApfelzimtschneckeRiesige Apfelzimtschnecke

Das Rezept für die riesige Apfelzimtschnecke:

Riesige Apfelzimtschnecke
 
Zutaten
Für den Hefeteig:
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 80 g geschmolzene Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 500 g - 550 g Mehl (ich verwende Weizenmehl Typ 450)
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Ei
Für die Füllung:
  • 70 g brauner Zucker
  • 70 g weißer Zucker
  • 140 g geschmolzene Butter
  • 1 gehäufter Teelöffel Zimt
  • 4 fein geriebene Äpfel
  • Für den Zuckerguss:
  • 250 g Puderzucker
  • einen Schuss Milch
  • optional: etwas Vanillearoma
Zubereitung
  1. Für den Hefeteig die lauwarme Milch mit der geschmolzenen Butter, dem Zucker und dem Vanillezucker verrühren. Die frische Hefe hineinbröckeln und ca. 10 Minuten gehen lassen.
  2. Sodann Mehl, Salz und das Ei dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Der Teig sollte nicht mehr kleben, daher bei Bedarf noch ein klein wenig mehr Mehl unterkneten.
  3. Den Hefeteig nun abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, er sollte sich in dieser Zeit ca. verdoppelt haben.
  4. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  5. Den Hefeteig nun auf einer leicht bemehlten Fläche zu einem ca. 35 cm mal 70 cm großen Rechteck ausrollen.
  6. Die Zutaten für die Füllung miteinander vermengen und gleichmäßig auf der Teigplatte verteilen. Den Teig nun von der langen Seite her aufrollen. Die Rolle in der Mitte einmal komplett aufschneiden (also der Länge nach aufschneiden) und die beiden entstehenden halben Rollen anschließend kreisförmig in eine gefettete Springform (ca. 26 cm) hineinlegen (am besten in der Mitte beginnen und die Rolle nach außen hin weiterlegen).
  7. Die Apple Roll ca. 45 - 55 Minuten goldbraun backen. Unter die Springform im Ofen ein Backpapier legen, da gerne mal etwas von der Butter ausläuft.
  8. Für den Guss Puderzucker mit einem Schuss Milch und optional etwas Vanillearoma verrühren und auf dem Kuchen verteilen.

 

Riesige Apfelzimtschnecke

☆ Mara

8 Kommentare zu Riesige Apfelzimtschnecke

  1. Hilde
    30. September 2018 at 9:45 (2 Wochen ago)

    Guten Morgen liebe Mara, hmmm, schaut das lecker aus … dieses Rezept wird bald ausprobiert 😉 Danke

    Herzliche Grüße aus dem Allgäu und einen sonnigen Sonntag wünsche ich euch

    Hilde

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      5. Oktober 2018 at 22:25 (2 Wochen ago)

      Liebe Grüße ins Allgäu zurück! :-)

      Antworten
  2. Steffi
    30. September 2018 at 12:09 (2 Wochen ago)

    :-D Da kann ich nur sagen: EINE Zimtschnecke bitte, für mich ganz allein – jawohl! ;-) Die sieht ja sooo gut aus! Wenn ich heut schon nicht einen Apfelstreuselkuchen gebacken hätte … egal, ich merk mir die Riesenschnecke fürs nächste Mal vor, wobei das mit dem Merken bei mir auch so ein Problem ist! ^^
    Liebe Grüße
    Steffi

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      5. Oktober 2018 at 22:26 (2 Wochen ago)

      Oh ja, das mit dem Merken ist bei mir auch so ein Problem… :-D

      Antworten
  3. Caro
    30. September 2018 at 15:32 (2 Wochen ago)

    Sieht die lecker aus! Ja, mit Hefeteig kriegt man mich immer!
    Nächstes Wochenende ist sie dran!
    Liebe Grüsse Caro

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      5. Oktober 2018 at 22:26 (2 Wochen ago)

      Gell, finde ich auch, Hefeteig geht immer! :-)

      Antworten
  4. Karin
    5. Oktober 2018 at 20:11 (2 Wochen ago)

    Also, ich habe gerade probiert. Super lecker:-))) Die Zubereitung ist zwar eine kleine Sauerei, weil es ganz schön kleckert, aber das lohnt sich. Echt klasse. Wird in der Rezeptsammlung aufgenommen und definitiv nochmal gemacht.
    Liebe Grüße
    Karin

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      5. Oktober 2018 at 22:27 (2 Wochen ago)

      Das freut mich, wenn es geschmeckt hat! :-) Stimmt, ist schon eine kleine Sauerei, aber macht irgendwie auch Spaß :-D

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *