Lebkuchensterne mit Royal IcingEs gibt Plätzchen, die backt man hauptsächlich, weil man sie gerne isst. Man liebt die Zutaten, die Konsistenz und den Geschmack. Dann gibt es aber auch Plätzchen, die backt man ganz unabhängig davon schlichtweg wegen ihrem Aussehen. Weil sie so hübsch sind und ein weihnachtliches Gefühl erwecken. Bestenfalls schmecken sie natürlich ebenfalls super, aber in erster Linie erfreut man sich an ihrer Optik.

So jedenfalls geht es mir mit diesen wunderhübschen Lebkuchenplätzchen hier. Eins vorneweg, ich LIEBE Lebkuchen und die kleinen Teile schmecken tatsächlich auch super! Aber vor allem liebe ich es, diese Schönheiten anzuschauen. Ich finde sie so schick, dass ich einige von Ihnen sogar als weihnachtliche Deko aufgehängt habe (wohlweislich hatte ich in manche Sterne vor dem Backen bereits Löcher zum Aufhängen gestoßen und die Marmelade dann natürlich weggelassen).

Lebkuchensterne mit Royal IcingLebkuchensterne mit Royal Icing

Als ich vor ein paar Tagen meinen Backschrank aussortierte um zu schauen, welche Zutaten denn da sind bzw. welche davon so langsam mal verbacken werden sollten, entdeckte ich unter anderem eine Dose Zuckerrübensirup. Sehr häufig benötige ich diesen dunklen, kräftigen Sirup nicht, aber ich habe ihn gerne zuhause, vor allem wegen Keksen, die damit gesüßt werden. Seit ich 1995 zum ersten Mal im Amerika Cookies mit Zuckerrübensirup gebacken und gefuttert hatte, bin ich nämlich ganz vernarrt in Molasses Cookies, Ginger Snaps und wie sie alle heißen…

Lebkuchensterne mit Royal IcingLebkuchensterne mit Royal Icing

Wer meinen Instagram Account verfolgt, der konnte diese Lebkuchenplätzchen hier bereits vor einigen Tagen bewundern. Auch in meinen Stories hatte ich schon mal einzelne Schritte vom Backen gezeigt (leider sind die Stories ja immer nur 24 Stunden lang sichbar, insofern sind die Videos mittlerweile wieder verschwunden). Ich kann Euch jedenfalls versichern, dass es zwar auch Spaß macht, den Lebkuchenteig herzustellen und auszustechen, dass es aber noch viel mehr Spaß macht, die Teile mit dem Royal Icing zu verzieren. Sieht aufwendig aus, ist aber total einfach! Hier kommt das Rezept für Euch:

Lebkuchensterne mit Royal Icing

Lebkuchenplätzchen mit Royal Icing:

Lebkuchensterne mit Royal Icing
 
Zutaten
Für die Lebkuchenplätzchen:
  • 250 g Zuckerrübensirup
  • 130 g brauner Zucker
  • 130 g Butter
  • 1½ Esslöffel Lebkuchengewürz
  • 550 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Ei
Zudem:
  • 1 Glas rote Marmelade
Für das Royal Icing:
  • 1 Eiweiß
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 250 g Puderzucker
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Für die Lebkuchen den Zuckerrübensirup mit dem braunen Zucker, der Butter und dem Lebkuchengewürz in einem Topf langsam erwärmen und leicht köcheln lassen bis der Zucker komplett aufgelöst ist. Dabei immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt.
  3. Sodann alle weiteren Zutaten zur flüssigen Zuckerrüben-Buttermasse dazugeben und verkneten. Es soll ein gleichmäßiger Teig entstehen.
  4. Der Lebkuchenteig ist nun recht warm und sollte auch lauwarm weiterverarbeitet werden, weil er dann noch nicht so extrem fest ist. Sprich, den Teig auf leicht bemehlter Fläche ca. 0,5 cm dick ausrollen. Die Lebkuchen ausstechen (die Hälfte davon mit "Loch" in der Mitte für die Marmelade) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  5. Die Lebkuchen ca. 8 - 10 Minuten backen (die Backzeit hängt ein klein wenig von der Größe Eurer Lebkuchen ab).
  6. Nach dem Abkühlen die Hälfte der Lebkuchen ohne "Loch" mit Marmelade bestreichen und die übrige Hälfte daraufsetzen.
  7. Für das Royal Icing das Eiweiß mit dem Zitronensaft verrühren. Dafür entweder einen Handrührer oder eine Küchenmaschine benutzen. Anschließend unter Rühren nach und nach den Puderzucker einrieseln lassen und so lange rühren bis eine weiße, cremige Konsistenz entsteht. Zudem muss das Eiweiß recht fest werden bzw. es sollten kleine Spitzen entstehen.
  8. Nun das Royal Icing direkt mit Folie belegen (damit es nicht austrocknet) und 20 - 30 Minuten ruhen lassen. Anschließend nochmal gut durchrühren, in einen Spritzbeutel mit sehr kleiner Lochtülle füllen und die Lebkuchen damit verzieren. Trocknen lassen und fertig.
Tipp für das Royal Icing:
  1. Alle Werkzeuge müssen komplett sauber und fettfrei sein!
Tipp:
  1. Wer die Lebkuchen ohne Marmelade als Dekoration aufhängen möchte, der sollte VOR dem Backen noch Löcher in die Lebkuchen stechen, damit man eine Aufhängung anbringen kann.

 

Lebkuchensterne mit Royal Icing

☆ Mara

 

2 Kommentare zu Lebkuchensterne mit Royal Icing

  1. Katja
    21. November 2018 at 14:06 (2 Monaten ago)

    Vielen Dank.Traumhaft schön. Kommt auf die to do Liste.

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      27. November 2018 at 21:11 (2 Monaten ago)

      Dankeschön :-)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *