Buttermilchwaffeln mit GlühweinkirschenEs ist Sonntag und damit ist Waffeltime! Ich weiß, ich weiß, die meisten von Euch sind im vorweihnachtlichen Backfieber und wollen lieber Plätzchenrezepte als Waffelrezepte. Ist schon klar. Davon kommen diese Woche auch gaaanz viele online, versprochen! Aber heute will ich erstmal Waffeln. Die gehen an einem Sonntag nämlich immer!

Wir essen natürlich nicht jeden Sonntag Waffeln. Ich würde ja gerne, aber so zwischen total übermüdet aufstehen, den Junior versorgen und selbst irgendwie einen Kaffee inhalieren bleibt oftmals doch nicht die Zeit und Muse zum Ausbacken von frischem Gebäck. Obwohl so ein Waffelteig ja wirklich ratzfatz gemacht ist, das muss ich schon zugeben. Lediglich das Ausbacken benötigt ein klein wenig Zeit. Insofern sind meine Ausreden, weshalb nicht jeden Sonntag frische Waffeln auf den Tisch kommen, wahrscheinlich nur schlechte Ausreden.

Buttermilchwaffeln mit GlühweinkirschenButtermilchwaffeln mit Glühweinkirschen

An allen anderen Tagen hat man meistens tatsächlich nur wenig Zeit. Der Terminkalender ist voll, der Mann ist sowieso arbeiten und für einen selbst lange in der Küche stehen?! No way. Darum, wenn es solche Leckereien gibt, dann in der Regel am Wochenende. Mittlerweile backe ich jedoch liebend gerne auch eine gesunde Variante Waffeln, damit unser Nachwuchs zuhause auch ein bisle mitfuttern kann. Ich habe ein tolles Rezept für weiche Waffeln, die auch kleine Kinder oder schon etwas größere Babys super essen können. Ganz ohne Zuckerzusatz und so. Die gibt es dann gerne auch mal unter der Woche. Sollte hier Interesse bestehen, dann schreibt mir das gerne in die Kommentare, dann veröffentliche ich das Rezept bei Gelegenheit.

Buttermilchwaffeln mit GlühweinkirschenButtermilchwaffeln mit Glühweinkirschen

Heute aber gibt es nun Waffeln für Erwachsene. Mit allem was dazugehört. Zucker, Butter, Alkohol. Man gönnt sich ja sonst nix. Ist ja 1. Advent, da darf man doch ruhig schonmal beim Frühstück zugreifen, oder?! Vor allem aber gibt es heute ein Waffelrezept, weil gerade jetzt an Weihnachten überall Waffelstände zu finden sind. Und ich muss ganz ehrlich sagen, es gibt sooo viele schlechte Waffeln auf dem Markt! Erst vorgestern Abend habe ich eine gekauft, die sowas von mies war. Garantiert ohne Eier, ohne Butter, nur schlecht. Gestern dagegen habe ich erfreulicherweise eine total leckere Waffel auf dem Karlsdorfer Weihnachtsmarkt gegessen. Die war wirklich super! Daher kommt nun auch ein tolles Waffelrezept für Euch:

Buttermilchwaffeln mit GlühweinkirschenButtermilchwaffeln mit Glühweinkirschen

Das Rezept für die Buttermilchwaffeln mit Glühweinkirschen:

Buttermilchwaffeln mit Glühweinkirschen
 
Zutaten
  • 130 g weiche Butter
  • 80 g Zucker
  • 200 ml Buttermilch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
Für die Glühweinkirschen:
  • 1 Glas Kirschen (Schattenmorellen)
  • 100 ml Glühwein
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ca. 1 Esslöffel Speisestärke
Zudem:
  • Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitung
  1. Alle Zutaten miteinander verrühren (am besten mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine) und den Teig ca. 10 Minuten quellen lassen. Sodann nochmal kurz umrühren und im gefetteten Waffeleisen nacheinander auf mittlerer Hitze einzelne Waffeln ausbacken.
  2. Die Waffeln mit Puderzucker bestäuben und mit Kirschen servieren.
  3. Für die Kirschen einfach die Kirschen mit dem Glühwein, dem Vanillezucker und mit etwas Flüssigkeit aus dem Glas in einem Topf aufkochen. Zuvor allerdings die Speisestärke mit drei Esslöffeln von der kalten Kirschflüssigkeit aus dem Glas glattrühren und dann zu den heißen Kirschen geben.
  4. Alles unter Rühren nochmal kurz aufkochen und zu den Waffeln servieren.
  5. Die Waffeln zudem noch mit Puderzucker bestäuben.

 

Buttermilchwaffeln mit Glühweinkirschen

☆ Mara

1 Kommentar zu Buttermilchwaffeln mit Glühweinkirschen

  1. Melanie
    2. Dezember 2018 at 8:16 (2 Wochen ago)

    Vielen lieben Dank für das schöne Rezept, liebe Mara!
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie einen schönen 1. Advent und eine entspannte Vorweihnachtszeit.

    Das Rezept für die gesunden Waffeln würde mich schon interessieren…

    Liebe Grüße
    Melanie

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *