Schokoladen BiskuitrolleEin Bûche de Noël ist ein traditionelles Weihnachtsgebäck aus Frankreich, der als Biskuitrolle daherkommt und aufgrund der entsprechenden Dekoration aussieht wie ein Baumstamm. Er wird klassischerweise als Dessert an Weihnachten serviert.

Nun habe ich heute zwar keinen klassischen Bûche de Noël für Euch parat, aber eine Schokorolle, die zumindest im Geschmack ähnlich sein dürfte. Oder die zumindest ähnlich aussieht. Naja, eigentlich ist es einfach eine Biskuitrolle mit Schokofüllung, aber viel mehr ist ein Bûche de Noël ja im Grunde genommen auch nicht, außer dass er eben dekoriert ist wie ein Baumstamm.

Dieses Rezept hier wurde nicht gezielt für Weihnachten gebacken. Meine Mom hat es bereits letztes Jahr irgendwann mal ausprobiert, weil wir Lust auf was schokoladiges hatten, aber ich dachte, die Rolle passt doch jetzt prima zu den weihnachtlichen Festtagen, die vor uns liegen.

Schokoladen BiskuitrolleSchokoladen Biskuitrolle

Wer die Biskuitrolle nicht als Dessert verspeisen möchte, der kann sie natürlich auch zum Nachmittagskaffee verputzen. Denn was gibt es schöneres als bei miesem Wetter zuhause zu bleiben, es sich gemütlich zu machen, eine Tasse Kaffee zu trinken und ein schokoladiges Stück Kuchen zu essen?! Also viel fällt mir nicht ein…

Schokoladen BiskuitrolleSchokoladen Biskuitrolle

Schokoladen Biskuitrolle
 
Zutaten
Für den Biskuitteig:
  • 5 Eier
  • 180 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 180 g Mehl
Für die Füllung:
  • 1 Packung Tortencremepulver Vanille (z. B. von Dr. Oetker)
  • 200 g weiche Butter
  • 300 ml Milch
  • 4 - 6 Esslöffel dunkles Kakaopulver (Menge nach Geschmack, man kann natürlich auch weniger oder mehr davon verwenden, bitte einfach abschmecken)
Zudem:
  • Kakaopulver zum Bestreuen
  • optional ein paar Baisers zur Deko
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Für den Teig die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen.
  3. Anschließend das Mehl darübersieben und vorsichtig unterheben.
  4. Die Teigmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gießen und gleichmäßig auf dem Blech verstreichen. Ca. 15 Minuten backen bis der Biskuit eine schöne goldgelbe Farbe hat.
  5. Ein Geschirrtuch gleichmäßig mit etwas Zucker bestreuen. Sobald der Teig gebacken ist holt man ihn aus dem Ofen, stürzt ihn sofort auf das Geschirrtuch und rollt den Teig samt Backpapier mit Hilfe des Geschirrtuchs von der langen Seite her zu einer Rolle auf (so wie die Rolle nachher aussehen soll). Dann lässt man den Teig auskühlen.
  6. Die Tortencreme mit der weichen Butter und der Milch nach Packungsanleitung zubereiten. Zum Schluss nach und nach das Kakaopulver einrühren, wegen der Menge an Kakaopulver bitte abschmecken, denn hier können die verschiedenen Kakaosorten sehr unterschiedlich ausfallen.
  7. Nun die Biskuitrolle vorsichtig auseinanderrollen und das Backpapier langsam abziehen.
  8. Ca. ⅔ der Schokocreme gleichmäßig auf dem Biskuit verstreichen, bitte jedoch den Rand ca. 1 - 2 cm freilassen. Nun die Rolle wieder mit Hilfe des Geschirrtuchs einrollen und mit der Naht nach unten auf eine Tortenplatte legen.
  9. Die Rolle mit der übrigen Creme dünn einstreichen. Mit einer gezackten Palette oder einer Gabel ein Muster einziehen.
  10. Mindestens 5 Stunden kaltstellen, am besten über Nacht.
  11. Vor dem Servieren die Rolle mit Kakaopulver bestreuen und optional mit Baisers verzieren, welche man ebenfalls mit etwas Kakaopulver bestreut.

Schokoladen Biskuitrolle

☆ Mara

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *