FIT FOOD

Apfel-Mandelkuchen - saftig und aus gesünderen Zutaten Ich hab mal wieder in meinem nach wie vor recht großen Archiv gestöbert, das bestückt ist mit Fotos und Rezepten, die ich Euch eigentlich schon längst mal gezeigt haben wollte, bislang aber irgendwie nicht dazu kam. Und für heute habe ich mir diesen leckeren Apfel-Mandelkuchen rausgesucht, der aus lauter gesünderen Zutaten zubereitet wurde.

Mit Kuchen ist es ein wenig wie mit Frauengesichtern. Eigentlich brauchen sie überhaupt keine Verzierung, keine Deko, kein Schnickschnack, keine Glasur und kein Make-up. Denn eigentlich sind sie pur doch am schönsten. Oder etwa nicht?!

Nun gut, nun muss ich natürlich zugeben, dass ich Make-up schon als mal ganz gerne mag. Auch wenn ich mittlerweile tatsächlich an mindestens 5 von 7 Tagen ungeschminkt und gänzlich ungestyled rumrenne, so genieße ich es auch immer wieder, mich schick zu machen, „anzumalen“ (wie es mein Mann ausdrückt) und ganz tief in die Schmink-Trickkiste zu greifen. Das kann dann gut und gerne auch mal eine Stunde dauern bis sowohl das Gesicht als auch die Haare sitzen. Wie sagt man so schön, ein gutes Make-up unterstreicht doch die wahre Schönheit… oder so ähnlich.

Apfel-Mandelkuchen - saftig und aus gesünderen Zutaten

Aber ja, man muss tatsächlich ehrlich sein, die wahre Schönheit kommt halt wirklich nicht vom Make-up. Richtige Schönheiten sind pur schon schön genug. Und außerdem kommt wahre Schönheit sowieso von innen. Auch wenn das etwas abgedroschen klingt, so ist ein freundliches und offenes Lachen doch wahrlich das Schönste, das man im Gesicht tragen kann. Und gegen ehrliche und klare Augen habe ich persönlich auch nichts einzuwenden. Die inneren Werte zählen halt irgendwie doch…

Apfel-Mandelkuchen - saftig und aus gesünderen Zutaten

So ist das eben auch bei Kuchen. Auch wenn derzeit nichts angesagter ist, als seine Kuchen mit Blüten, Sahnetupfen, Krümeln und anderem Krimskrams zu verzieren (was ich selbst natürlich auch total gerne tue), das heutige Exemplar muss ohne all das auskommen. Und es kommt auch ohne all das aus, meiner Meinung nach. Diesen Gugelhupf fand ich nämlich so dermaßen lecker, dass ich noch nicht mal Puderzucker darüberstreuen wollte, um den Geschmack nicht zu verfälschen. Dieser saftige Kuchen braucht kein „Make-up“, denn der war genau SO einfach göttlich!

Apfel-Mandelkuchen - saftig und aus gesünderen Zutaten

Das Rezept für den Apfel-Mandelkuchen aus gesünderen Zutaten:

 

Apfel-Mandelkuchen - saftig und aus gesünderen Zutaten
 
Zutaten
  • Für den Teig:

  • 320 g fein geraspelte Äpfel
  • 2 Eier
  • 100 ml Rapsöl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 380 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 150 ml Milch
  • 150 g Vollrohrzucker
  • 100 ml Apfeldicksaft (Apfeldicksaft-Rezept; alternativ Agavendicksaft)

  • Zudem:

  • Eine gefettete Gugelhupfform
Zubereitung
  1. Zunächst den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober - / Unterhitze) vorheizen.
  2. Die geraspelten Äpfel in einem Sieb kurz abtropfen lassen.
  3. Alle weiteren Zutaten zu einem glatten Teig verrühren, zum Schluss die geraspelten Äpfel unterheben.
  4. Den Rührteig in eine gefettete Gugelhupfform füllen und ca. 1 Stunde backen. Sodann die Oberfläche des Kuchens mit Alufolie abdecken, um zu vermeiden dass er zu dunkel wird, die Temperatur auf 180 °C Umluft (200 ° Ober- / Unterhitze) erhöhen und den Apfelkuchen weitere 20 - 30 Minuten backen. Einen Stäbchentest machen, um sicherzugehen, dass er durchgebacken ist. Dafür ein Stäbchen in den Kuchen stecken. Bleibt beim Herausziehen kein Teig mehr daran hängen, dann ist der Kuchen fertig gebacken.
  5. Nach dem Backen auskühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form stürzen.

 

Apfel-Mandelkuchen - saftig und aus gesünderen Zutaten

☆ Mara

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *