FIT FOOD

Gebackene und gefüllte SüßkartoffelDer Frühling steht vor der Tür, der Sommer kommt in großen Schritten auf uns zu. Es geht gefühlt immer schnell, dass plötzlich schönes Wetter ist und man sich in knapper Bekleidung vor die Tür wagen möchte. Da ist bei dem ein oder anderen Panik vorprogrammiert, da man sein Sommerfigürchen, das man sich seit vielen Jahren jedes Jahr aufs Neue erträumt überraschenderweise noch nicht erreicht hat. Ich weiß wovon ich spreche…

Seit x Jahren denke ich, ich muss mal noch bisle abnehmen oder zumindest straffer werden, fitter aussehen, einfach knackiger sein. Tja, klappt nie. Der einzige Unterschied ist, dass ich im darauf folgenden Jahr, mir alte Fotos vor die Augen kommen, denke: „Mensch, ich sah doch eigentlich ganz ordentlich aus, ich hätte mich damals nicht so über meine Figur ärgern sollen, ich war irgendwie besser geformt als jetzt…“. Nun gut, ich weiß, im Großen und Ganzen bin ich eigentlich schon schlank und in Klamotten sieht das ja auch alles ganz gut aus…AAAABER, Ihr habt mich (zum Glück) nicht nackt gesehen…! LACH*.

Spaß beiseite, ich möchte die nächste Zeit einfach mal wieder gesünder essen. Zwar essen wir zuhause regelmäßig frisch, ausgewogen und tatsächlich recht gesund, aber die Nascherei zwischendurch nimmt bei mir manchmal dann doch Überhand (wen wundert’s…). Die möchte ich etwas reduzieren. Insofern werde ich mich diesbezüglich zumindest ein klein wenig einschränken (mal schauen wie lange das anhalten wird…).

Gebackene und gefüllte SüßkartoffelGebackene und gefüllte Süßkartoffel

Die Tatsache, dass ich den Sport die letzen ein, zwei Jahre aus diversen Gründen (wie z. B. der Schwangerschaft, dem inneren Schweinehund und was einen sonst halt noch so alles davon abhält) – im Vergleich zu meinem regelmäßigen Programm von früher – ein wenig vernachlässigt habe, hat meinem Körper und meinem Gewebe jetzt nicht unbedingt einen Gefallen getan. Vor der Schwangerschaft war alles schon weicher als ich es gerne hätte und danach ja sowieso, klar. Das war auch vollkommen in Ordnung, aber dieses Jahr hab ich einfach mal wieder Lust darauf, mich auch wirklich fit und zumindest ein wenig straffer zu fühlen als zuvor. Und da Sport mit gesunder Ernährung einhergeht, wird es jetzt natürlich auch vermehrt gesunde Rezepte geben. Gibt schließlich auch gesündere Naschereien, da fällt das mit dem Verzicht von herkömmlichen Süßigkeiten dann auch gar nicht mehr so schwer…

Gebackene und gefüllte SüßkartoffelGebackene und gefüllte Süßkartoffel

Das Rezept für die gebackene und gefüllte Süßkartoffel:

Gebackene und gefüllte Süßkartoffel
 
Zutaten
Für zwei Personen:
  • 2 große Süßkartoffeln
  • 500 g Magerquark
  • 4 Esslöffel Milch
  • 1 Teelöffel gehackte getrocknete Kräuter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1 Avocado
  • 4 Cherrytomaten (gerne auch mehr)
  • 1 rote Paprika
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 kleine Dose Kidneybohnen
  • 1 Handvoll Rucola
  • 4 Esslöffel Öl
  • 2 Esslöffel Essig
  • ½ Teelöffel getrocknete Salatkräuter
  • 1 Teelöffel Honig
Zubereitung
  1. Die Süßkartoffeln putzen und im Ofen bei 180 °C Umluft (200 °C Ober- / Unterhitze) backen bis sie weich sind. Das dauert so ca. 35 - 45 Minuten, je nach Größe der Kartoffel. Um zu testen, ob sie fertig sind, mit einer Gabel reinstechen. Sind die Süßkartoffeln noch zu hart, einfach ein paar Minuten weiterbacken.
  2. Den Magerquark mit der Milch verrühren, die getrockneten Kräuter sowie Salz und Pfeffer unterrühren.
  3. Die Lauchzwiebeln in kleine Ringe, Avocado, Paprika und Tomaten in kleine Stücke schneiden. Mit dem abgetropften Mais und den abgetropften Kidneybohnen und dem Rucola vermengen.
  4. Die übrigen Zutaten verrühren und das daraus enstandene Dressing mit der Gemüsemischung vermengen.
  5. Die fertig gebackenen Süßkartoffeln halbieren, den Quark darin anrichten und mit der Gemüsemischung toppen.

 

Gebackene und gefüllte Süßkartoffel

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *