FIT FOOD

Erdnusskuchen mit Frosting - ohne Weizenmehl, Haushaltszucker und ButterHallooooo, sind hier irgendwelche Erdnussjunkies unterwegs?! Ja?! Na dann habe ich heute was für Euch, nämlich einen sensationell leckeren, saftigen und gleichzeitig cremigen Kuchen, der mit Erdnussbutter hergestellt wird (die man sogar selbst herstellen kann, wenn man Bock drauf hat – wie man das macht habe ich schon einmal HIER erklärt) und der auch noch mit knackigen Erdnüssen gespickt ist.

Das Tolle an diesem köstlichen Teil ist, dass er auch noch gesund ist. Ja, richtig gehört. Dieser Erdnusskuchen kommt völlig ohne weißen Raffinadezucker, ohne Butter und ohne Weizenmehl aus. Stattdessen wird Dinkelmehl, Birkenzucker und Naturjoghurt verarbeitet. Klingt das nicht gut?! Ich finde schon. Ist für zwischendurch nämlich mal eine schöne Alternative zu den herkömmlichen Kuchenvarianten.

Erdnusskuchen mit Frosting - ohne Weizenmehl, Haushaltszucker und ButterErdnusskuchen mit Frosting - ohne Weizenmehl, Haushaltszucker und Butter

Für alle, die Birkenzucker noch nicht kennen: Birkenzucker wird auch Xylit genannt und ist ein Zuckeraustauschstoff, der ungefähr nur die Hälfte der Kalorien von herkömmlichen Raffinadezucker beinhaltet. Zudem ist Birkenzucker auch diabetiker- und zahnfreundlich. Mittlerweile ist Xylit in jedem gut sortierten Supermarkt erhältlich und auch viele Drogeriemärkte führen Birkenzucker, der unter verschiedenen Produktnamen zu haben ist. Falls Ihr ihn nicht auf Anhieb finden könnt, einfach mal jemand zuständigen vor Ort fragen. So, aber nun kommen wir zum Rezept.

Erdnusskuchen mit Frosting - ohne Weizenmehl, Haushaltszucker und ButterErdnusskuchen mit Frosting - ohne Weizenmehl, Haushaltszucker und Butter

Das Rezept für den gesunden Erdnusskuchen mit Frosting: 

Erdnusskuchen mit Frosting - ohne Weizenmehl, Raffinadezucker und Butter
 
Zutaten
Für den Kuchen:
  • 200 g cremige Erdnussbutter (wie man Nussbutter selbst herstellt erkläre ich HIER)
  • 220 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 1 Päckchen Backpulver (15 g)
  • 130 g Naturjoghurt
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml Milch (alternativ Mandelmilch oder Sojamilch)
  • 150 g Birkenzucker (alternativ 160 g Kokosblütenzucker)
  • 1 Ei
Für das Frosting:
  • 250 g Magerquark
  • 50 g Erdnussbutter
  • 30 g Apfelsüße (alternativ Agavendicksaft)
  • 1 Esslöffel Milch (alternativ Mandelmilch oder Sojamilch)
Zudem:
  • Etwas Kokosfett für die Springform
  • Einige gesalzene Erdnüsse zur Deko
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Alle Zutaten für den Kuchen vermengen und zu einem homogenen, cremigen Teig verrühren.
  3. Mit dem Kokosfett eine quadratische Springform (ca. 24 cm mal 24 cm) einfetten. Wer keine eckige Form hat, der benutzt einfach eine runde Springform (Durchmesser ca. 26 cm).
  4. Den Teig in die Springform füllen und den Kuchen ca. 45 Minuten backen.
  5. Für das Frosting den Magerquark mit der Erdnussbutter glattrühren. Sodann Apfelsüße und Milch dazugeben und cremig rühren. Auf den ausgekühlten Kuchen streichen und diesen mit einigen gesalzenen Erdnüssen bestreuen.

 

Erdnusskuchen mit Frosting - ohne Weizenmehl, Haushaltszucker und Butter

Das Rezept stammt übrigens aus meinem Buch BALANCED BAKING, in welchem Ihr lauter süße Rezepte ohne weißen Raffinadezucker, ohne Weizenmehl und ohne Butter findet. Frühstück, Kuchen, Teilchen, alles in gesünderer Form. Das Buch könnt Ihr bei Interesse für 16,99 € direkt bei mir ordern (hinzu kommt noch der Versand in Höhe von 1,90 €), gerne auch mit persönlicher Widmung. Dafür einfach eine eMail an lifeisfullofgoodie@web.de schicken. Alle weiteren Infos schicke ich Euch dann unverbindlich zu.

BALANCED BAKING

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *