{Der Beitrag enthält Werbung}

Blumen im GartenWie viele von Euch wissen, bin ich ein totaler Gartenfreak. Ja, ich gebe es zu, das war schon immer so. Meine Eltern haben einen riesigen Garten und schon früher war nichts schöner, als draußen auf der Terrasse zu sitzen und ins Grüne zu gucken. Daher war klar, auch ich möchte später unbedingt eine schöne Grünanlage um mein Zuhause herum bauen.

Gesagt, getan. Als mein Haus damals bezugsbereit und innendrin komplett fertig war, hieß es im Anschluss, ran an den Garten. Mein Paps planierte damals das Gelände und sorgte dafür, dass das Ganze Form und Gestalt annahm.

Mediterrane Steine wurden hergekarrt, Rasen wurde angelegt, Zypressen wurden gepflanzt, meine ersten Yuccapalmen (es waren damals drei Stück, aus denen ich mittlerweile über 100 Pflanzen gezüchtet habe) durften im Garten einziehen. Ja, so ein Garten ist viel Arbeit und ich finde, dass er am schönsten wird, wenn er Zeit hat zu wachsen. Zeit, um all die Ideen, die einen überkommen, durchdenken und umsetzen zu können. Zeit, damit die Pflanzen wachsen dürfen. Zeit, damit man jedes Jahr aufs Neue eine wunderschöne Aufgabe im Freien hat.

Blumen im GartenBlumen im GartenBlumen im GartenBlumen im Garten

Auch mein Garten ist über all die Jahre gewachsen. Nach und nach wurden verschiedene Terrassen angelegt, diverse Bäume gepflanzt, Pflanzen gezüchtet und gesetzt. Ein Kräuterbeet wurde eingerichtet und ein großer Gemüsegarten wurde angelegt. Zu Beginn hatten wir hauptsächlich immergrüne Pflanzen im Garten. Mit der Zeit wurde uns das jedoch echt zu langweilig und vor allem mein Mann sehnte sich nach Farben, nach bunten Blumen mit leuchtenden Blüten.

Blumen im GartenBlumen im GartenBlumen im GartenBlumen im Garten

Aufgrund dessen fingen wir an, vermehrt Blühpflanzen zu setzen. So richtig in Gang kam das mit den Blumen allerdings erst in diesem Jahr, nachdem mein Paps uns ein riesiges Bienenhaus gebaut hatte und wir den Bienen direkt vor ihrer Haustür einiges an Bienenfutter kredenzen wollten. Daher habe ich viele Töpfe mit Blumen bepflanzt (ich hatte Euch HIER vom Bienenhaus und meinen Blühpflanzen berichtet).

Blumen im GartenBlumen im GartenBlumen im GartenBlumen im Garten

Seither hege und pflege ich unsere Blumen. Gegossen werden sie momentan sehr häufig, weil es mittlerweile recht warm ist und der Boden in Kübeln grundsätzlich schneller austrocknet als im Boden. Zudem dünge ich sie regelmäßig mit der SUBSTRAL® Kübel- und Balkonpflanzen Nahrung (das ist diese HIER). Früher habe ich ehrlich gesagt nie was gedüngt. Außer mal meine Orchideen, das war es dann aber auch schon. Heutzutage achte ich darauf, dass ich alle Pflanzen ab und an mit Dünger versorge, seien es die Hecken, die Bäume, die Kräuter oder eben die Blühpflanzen. Denn Wasser allein ist zwar schön, aber nicht genug, wenn man dauerhaft schöne, gesunde Pflanzen haben möchte.

Blumen im GartenBlumen im GartenBlumen im Garten

Hier noch ein paar Infos zum Dünger: Die SUBSTRAL® Kübel- und Balkonpflanzen Nahrung versorgt Blühpflanzen aller Art mit ausreichenden Nährstoffen. Sie enthält ausgewählte Biostimulanzien (Biostimulaten Humifirst®) und fördert dadurch einen kräftigen Wuchs und prachtvolle Blüten. Denn Wasser allein ist zwar schön und gut, aber das ist wie beim Menschen selbst, vernünftige Nahrung benötigt er eben auch, um sich voll und ganz entfalten zu können. Den Pflanzendünger von SUBSTRAL® gibt man den Blumen am besten in regelmäßigen Abständen. Nachdem die Pflanzen frisch eingetopft wurden, sollte man ihnen jedoch zunächst erstmal ca. zwei Wochen Zeit zum Eingewöhnen geben, dann kann man von Frühling bis Herbst (April bis September) mit der regelmäßigen Düngung nach Anleitung auf der Packung beginnen.

Blumen im GartenBlumen im GartenBlumen im GartenBlumen im Garten

Wer sich mehr für meinen Garten oder auch meinen Gemüsegarten interessiert, der kann mir einfach auf Instagram folgen. Dort zeige ich von Frühling bis Herbst eigentlich regelmäßig was unser Garten so zu bieten hat, wie ich meine Pflanzen pflege und vermehre und was ich alles aus unserem Obst und Gemüse zubereite. HIER kommt Ihr zu meinem Instagram Kanal. Oder Ihr schaut Euch einfach mal meine Gartenrubrik an, die findet Ihr HIER. So, und jetzt gehe ich wieder raus, der Garten ruft…

Blumen im GartenBlumen im GartenBlumen im GartenBlumen im GartenBlumen im Garten

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *