Zitronengelee - das Beste!If life gives you lemons… make Zitronengelee. Und zwar das Beste! Ja, auch wenn Ihr normalerweise kein Fan von Zitronen seid (bin ich eigentlich auch nicht), ich bin sicher, die meisten von Euch werden diesem köstlichen Zitronengelee verfallen und es nicht wieder missen wollen. Denn das ist das Beste was ich seit langem eingekocht habe (und wer mich kennt, der weiß, dass ich rund ums Jahr immer wahnsinnig viel Marmelade in allen möglichen Varianten herstelle).

Dieses Zitronengelee hat uns daheim alle umgehauen. Und nach wenigen Tagen musste ich schon die zweite und dann doppelte Ration herstellen, weil wir die ersten Gläser allesamt innerhalb weniger Tage verputzt hatten. Sowohl bei uns zuhause als auch bei meinen Eltern und meinem Bruder im Haus, das Zitronengelee fand überall reißenden Absatz.

Schon lange wollte ich mal Zitronengelee machen, nachdem ich vor vielen Jahren mal ein Limettengelee gekocht hatte, von dem ich noch weiß, dass ich es sensationell fand und es – weiß Gott warum – trotzdem seither nicht wieder gemacht habe. Das Rezept für das Limettengelee habe ich Euch damals HIER verraten (aus welchem man übrigens auch ein tolles Caipi Gelee machen kann). Nun gut, dieses Mal sollten es Zitronen sein. Gesagt, getan.

Zitronengelee - das Beste!Zitronengelee - das Beste!

Wir zuhause mögen unsere Marmelade oder unser Gelee nicht so sehr fest, denn so festes Zeug können wir ehrlich gesagt alle nicht so doll leiden (es lässt sich schlecht auf dem Brötchen verstreichen, nicht gut in Joghurt einrühren und überhaupt mögen wir die weicheren, etwas „flüssigeren“ Aufstriche tausend Mal mehr). Daher ist auch dieses Zitronengelee mit verhältnismäßig wenig Gelierzucker gemacht, damit es eben nicht so fest wird, sondern schön weich und „flüssiger“ bleibt als die meisten gekauften. Zudem ist es daher nicht so pappsüß, sondern unserer Meinung nach perfekt.

Zitronengelee - das Beste!Zitronengelee - das Beste!

Das Gelee selbst ist schnell gekocht, nur das Zitronenauspressen dauert natürlich ein wenig. Wer – wie wir – zudem noch Zitronenschale darin haben möchte, muss noch die Zesten der Bio Zitronen reißen, das dauert natürlich auch nochmal ein wenig. Aber ich verspreche Euch, der Aufwand lohnt sich!!! Die Zesten in das Gelee einzuarbeiten empfehle ich übrigens ganz dringend, denn die werden beim Kochen schön weich und schmecken nachher sooooo toll! Einfach mal testen, vielleicht mögt Ihr es ja genauso gerne wie ich. Ihr könnt die Schale aber natürlich auch weglassen, das Rezept bleibt ansonsten dasselbe. Nun verrate ich es Euch.

Zitronengelee - das Beste!Zitronengelee - das Beste!

Das Rezept für das beste Zitronengelee:

Zitronengelee - das Beste! Als Aufstrich, in Joghurt, zu Pancakes... immer ein Traum
 
Zutaten
Bitte den Tipp zum Schluss beachten!
    Für ca. 5 mittelgroße Gläser:
    • Saft und Zesten von 10 Bio Zitronen (bei den Zesten bitte wirklich nur die gelbe Schale verwenden und nichts von der weißen Schicht, da die weiße Schicht bitter schmeckt. Einen Zestenreißer gibt es z. B. HIER*). Wer keine Zesten / Schale möchte, der lässt sie einfach weg, das Rezept bleibt ansonsten dasselbe. Es sollten auch tatsächlich Bio Zitronen sein, weil nur bei Bio die Schale mitgegessen werden sollte. Wer auf die Schale verzichtet, der kann auch andere Zitronen verwenden.
    • 750 ml Wasser
    • 650 g Gelierzucker 2:1
    Zubereitung
    1. Den Saft der Zitronen auspressen. Die Zesten von den Zitronen reißen. Wer weniger Schale möchte, der passt die Menge einfach an oder lässt diese alternativ einfach komplett weg. Wir mögen die Schale im Gelee total gerne, daher verwende ich die Zesten von allen 10 Zitronen.
    2. Saft und Zesten zusammen mit dem Wasser und dem Gelierzucker in einem großen Topf aufkochen und einige Minuten kochen lassen (bis die Schale recht weich ist). Dann einen Geliertest machen (dafür einach etwas vom heißen Gelee auf einen kühlen Teller geben und prüfen, ob die Masse beginnt zu gelieren, also beginnt fester zu werden. Tut sie dies noch nicht, alles noch ein paar Minuten weiterkochen.
    3. Anschließend die Masse in saubere (am besten ausgekochte) Gläser füllen, verschrauben und ca. 30 Minuten auf den Kopf stellen (das macht man, damit das Gelee das Glas bzw. den Deckel gut verschließt und kein Sauerstoff reinkommt, damit das Zitronengelee auch gut haltbar ist).
    4. Ab dem nächsten Tag kann das Zitronengelee verzehrt werden.
    5. Geschlossen und in sauberen Gläsern hält sich das Zitronengelee meist mehrere Monate.
    6. Das Gelee schmeckt aufs Brötchen genauso gut wie zum Joghurt, zu Pancakes, Waffeln oder auch mal zu einem herzhaften Gericht (wie z. B. Fisch).
    Tipp: Dieses Gelee ist nicht sehr fest, wir zuhause mögen es nämlich lieber ganz weich und etwas "flüssiger". Wer sein Zitronengelee lieber richtig fest mag, der nimmt einfach mehr Gelierzucker, z. B. 750 g (dann wird es allerdings natürlich auch etwas süßer).

       

      Zitronengelee - das Beste!

      ☆ Mara

       

      Teile diesen Beitrag

      6 Kommentare zu Zitronengelee – das Beste! Als Aufstrich, in Joghurt, zu Pancakes… immer ein Traum

      1. Monika
        16. Juni 2019 at 8:51 (3 Monaten ago)

        Liebe Mara, danke für das Rezept, ich werde es auf jeden Fall nachmachen :-) Bin gerade eh voll im Marmeladen-Koch-Modus ;-) Liebe Grüße

        Antworten
        • Life Is Full Of Goodies
          25. Juni 2019 at 7:48 (3 Monaten ago)

          Unbedingt! Das Zitronengelee ist bei uns der größte Renner! Wir lieben es!
          Liebe Grüße
          Mara

          Antworten
      2. Walentina
        17. Juni 2019 at 11:42 (3 Monaten ago)

        Liebe Mara. Hast du ein ungefähres Gefühl wie viel Saft da bei dir aus den 10 Zitronen gekommen ist. Das ist ja sehr unterschiedlich. Bin mir gerade unsicher mit der zuckermenge :)

        Antworten
        • Life Is Full Of Goodies
          25. Juni 2019 at 7:49 (3 Monaten ago)

          Ehrlich gesagt nicht. Ich mache es immer mit 10 Zitronen und bisher hat es wirklich immer geklappt, egal was für Zitronen ich hatte…
          Liebe Grüße
          Mara

          Antworten

      2Pingbacks & Trackbacks on Zitronengelee – das Beste! Als Aufstrich, in Joghurt, zu Pancakes… immer ein Traum

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

      Kommentar *