FIT FOOD

Bananen-Honig-Pancakes - aus DinkelmehlHach, ist das nicht schön, Leute?! Wenn die roten Kirschen an den Bäumen strahlen und man sie am liebsten auf der Stelle alle stibitzen würde?! Jedes Mal, wenn ich einen mit roten, reifen Kirschen vollhängenden Baum sehe, überlege ich mir, wie ich da am besten rankomme. Theoretisch natürlich nur, ich klaue ja keine fremden Kirschen (auch wenn ich gerne würde…). Denn nur zu gut, dass meine Eltern in ihrem Garten einen Kirschbaum haben, von welchem ich um diese Jahreszeit ganz legal, da mit Erlaubnis der elterlichen Eigentümer, Kirschen pflücken kann.

Am liebsten esse ich die roten kleinen Früchte natürlich pur, direkt vom Baum. Zuhause jedoch landen sie auch gerne im Kuchen (ich weiß, dieser Umstand überrascht jetzt niemanden) oder aber auch auf frisch gebackenen Waffeln oder Pancakes. Sieht nämlich nicht nur oberschick aus, wie ich finde, sondern gibt dem Ganzen auch eine wunderbar fruchtige und leckere Note. Aber Achtung, bitte nicht versehentlich auf die Kirschkerne beißen. Hier kommt mein Pancake Rezept aus Dinkelmehl für Euch.

Bananen-Honig-Pancakes - aus DinkelmehlBananen-Honig-Pancakes - aus Dinkelmehl

Das Rezept für die Bananen-Honig-Pancakes:

Bananen-Honig-Pancakes
 
Zutaten
Für ca. 10 Pancakes:
    Für den Teig:
    • 150 g Dinkelmehl (Typ 630)
    • 1 Prise Salz
    • ½ Päckchen Backpulver
    • 1 Prise Zimt
    • etwas Vanillessenz
    • 1 Ei
    • 50 g Honig
    • 1 zerdrückte Banane (ca. 100 g)
    • 200 ml Mandelmilch (oder andere Milch nach Wahl)
    Zudem:
    • Fett (z.B. Kokosfett) zum Ausbacken
    • Honig, Ahornsirup oder zuckerfreie Schokosauce zum Servieren
    Zubereitung
    1. Alle Zutaten miteinander vermengen und zu einem homogenen Teig verrühren.
    2. Etwas Fett in einer Pfanne erhitzen und auf mittlerer Stufe kleine Pancakes ausbacken.
    3. Mit Honig, Ahornsirup oder zuckerfreier Schokosauce servieren.

     

    Bananen-Honig-Pancakes - aus Dinkelmehl

    ☆ Mara

    Teile diesen Beitrag

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

    Kommentar *