{Der Beitrag enthält Werbung}

Chocolate Cheesecake ohne BackenEins vorneweg: Wer so ein richtiger Schokoholic ist, der wird bei dieser Kreation ausflippen! Der wird probieren und nicht mehr aufhören wollen zu naschen, er wird den Wunsch haben, sich reinzulegen in diese Cremigkeit und er wird durch Genuss in den Schokohimmel emporsteigen. Kein Witz, dieses Teil hier ist Schokosünde pur… Jetzt aber erstmal von vorne:

Vor kurzem war ich mal wieder im schönen Hamburg unterwegs. Eingeladen hatte HACHEZ Chocolade, zum Besuch ins Chocoversum und zu einem Whiskytasting. Als die Anfrage kam, musste ich natürlich nicht lange zögern, wer mich kennt, der weiß, dass man mich mit Schoki (fast) immer kriegt. Gesagt, getan, ich fuhr nach Hamburg. Was ich dort alles erlebte, das könnt Ihr HIER nachlesen und bestaunen.

Hier geht es jetzt aber erstmal um Schokolade. Besser gesagt um Schokokuchen. Aber nicht um irgendeinen Schokokuchen, sondern um den bisher besten und reichhaltigsten Chocolate Cheesecake, der jemals meine Küche verlassen hat. Und das waren schon einige… Der hier besteht aus einer extrem schokoladigen Schoko Cheesecake Füllung, die auf einem knackigen Schokoboden sitzt und mit einer weichen Schokoganacheschicht bedeckt ist. Noch Fragen?!! Neben dem unverschämt genialen Geschmack ist das Tollste, dass diese Kreation komplett ohne Backen auskommt.

Chocolate Cheesecake ohne Backen - eine unverschämte Schokobombe!Chocolate Cheesecake ohne Backen

Was allerdings ebenso genial ist: Dieser Kuchen schmeckt sogar noch nach Tagen mega! Kein Witz! Ich selbst esse Kuchen normalerweise am liebsten frisch, der hier war an Tag zwei aber tatsächlich noch besser und wurde auch an Tag 3, 4 und 5 noch verputzt. Wir hatten an den folgenden Tagen noch aus dem Grund überhaupt was übrig, weil der Cheesecake echt eine Bombe ist, reichhaltig und lecker, schwer wie eine Praline oder ein wuchtiges Dessert, daher kann man (und sogar ich) nur wenig davon auf einmal futtern.

Chocolate Cheesecake ohne BackenChocolate Cheesecake ohne Backen

Aber wie kam ich eigentlich auf diese Kuchenidee. Ganz einfach: Das Goodie Bag von HACHEZ, das wir zum Schluss des Events für Zuhause bekamen, enthielt so dermaßen viel Schokolade, dass ich mir daheim erstmal überlegte, was ich denn damit zaubern könnte. Natürlich esse ich Schokolade gerne pur, keine Frage, aber bei der Menge wollte ich auch unbedingt noch was Tolles daraus kreieren. Und um ehrlich zu sein musste ich auch nicht lange überlegen was es werden sollte, denn ein Chocolate Cheesecake stand schon sehr lange auf meiner TO DO Liste.

Chocolate Cheesecake ohne BackenChocolate Cheesecake ohne Backen

Es sollte aber kein einfacher Schokokäsekuchen werden, nein, es sollte eine reichhaltige Schokobombe hervorkommen, eine, bei der man beim ersten Bissen denkt: OH! MEIN! GOTT! Und um ehrlich zu sein, denke ich, dass mir das ganz gut gelungen ist. Heraus kam ein Chocolate Cheesecake, der eher an ein Dessert erinnert, er ist nämlich so cremig, so schokoladig, so reichhaltig, mehr geht fast nicht! Zudem kommt diese Kreation wie gesagt  komplett ohne Backen aus, was die Herstellung wirklich sehr einfach macht.

Chocolate Cheesecake ohne BackenChocolate Cheesecake ohne Backen

Der Boden dieses Chocolate Cheesecakes ist ebenfalls mehr als nur schokoladig, er besteht aus kleingemixten Keksbröseln und – wer hätte es gedacht – Schokolade. Er knackt wunderbar, wenn man auf ihn draufbeißt und ist für diese Kreation einfach perfekt! Um dem Ganzen noch die Krönung aufzusetzen, habe ich auf die Schokofüllung noch eine Schokoganacheschicht gegeben, die diesen Kuchen wirklich abrundet.

Chocolate Cheesecake ohne BackenChocolate Cheesecake ohne Backen

Die Schokoröllchen obendrauf habe ich selbst gemacht, die sind ganz einfach herzustellen, das einzige Wichtige ist, dass man den idealen Zeitpunkt bei der Temperatur der Schokolade erwischt. Denn die Schoki wird erst geschmolzen und dann auf einen großen Kuchenteller oder eine andere Platte gegossen, dünn ausgestrichen, kurz in den Kühlschrank gestellt und dann abgeraspelt. Sie darf nicht zu lange im Kühlschrank kühlen, da sie sonst zu fest wird und keine Röllchen entstehen. Nach ein paar Minuten sollte man die Schokolade rausholen und probieren, mit einem Spachtel oder ähnlichem die ersten Rollen abzuschaben. Ist die Schokolade noch zu weich, dann nochmal kurz zurück in den Kühlschrank. Ist sie schon zu hart, dann bekommt man leider nur Schokobrösel. Wie dem auch sei, wer Lust auf Schokolade hat, der sollte dieses Rezept UNBEDINGT mal ausprobieren!

Chocolate Cheesecake ohne Backen

Das Rezept für den Chocolate Cheesecake ohne Backen:

Chocolate Cheesecake ohne Backen - eine unverschämte Schokobombe!
 
Zutaten
Für den Boden:
  • 150 g Zartbitterkuvertüre
  • 50 g Butter
  • 200 g Butterkekse oder ähnliches
Für die Schoko Cheesecake Füllung:
  • 700 g Frischkäse
  • 200 g Zucker
  • 50 g brauner Zucker
  • 50 g Kakao
  • 600 g Sahne
  • 350 g Zartbitter und Vollmilch Schokolade gemischt (ich hatte ca. 200 g Zartbitter und 150 g Vollmilch)
Für die Ganache:
  • 170 g Vollmilch Schokolade
  • 150 ml Sahne
Zubereitung
  1. Für den Boden die klein gehackte Zartbitterkuvertüre zusammen mit der Butter in einem Topf auf dem Herd oder bei niedriger Wattzahl im Mikro schmelzen. Die Butterkekse klein häckseln oder in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz fein walzen und dadurch zerbröseln. Es sollen sich keine größeren Keksstücke mehr in den Bröseln befinden. Nun die flüssige Kuvertüre-Butter-Mischung mit den Keksbröseln vermischen und gut durchrühren. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform mit einem Durchmesser von ca. 26 – 28 cm füllen. Gleichmäßig verteilen. Im Kühlschrank einige Stunden oder über Nacht kühlen bis der Boden fest ist.
  2. Für die Füllung den Frischkäse mit dem Zucker, dem braunen Zucker, dem Kakao und mit 200 ml von der Sahne glattrühren.
  3. Die übrigen 400 g Sahne steifschlagen.
  4. Die Zartbitter und die Vollmilch Schokolade kleinhacken und im Mikro auf niedriger Wattzahl oder im Wasserbad schmelzen und unter die Frischkäsemasse rühren. Danach sofort die steifgeschlagene Sahne unterheben. Hier sollte man sich beeilen, weil die Masse schnell fest wird, wenn die geschmolzene Schokolade eingerührt ist und dadurch abkühlt.
  5. Die Masse dann gleich auf den Boden füllen, die Form einige Male auf die Arbeitsfläche klopfen, damit sich die Masse gut setzt und keine Luftlöcher drin sind, und die Oberfläche glattstreichen. Nun den Cheesecake einige Stunden oder über Nacht fest werden lassen.
  6. Für die Ganache die Vollmilch Schokolade kleinhacken. Die Sahne aufkochen und heiß über die Schokolade gießen. Umrühren bis die Schokolade komplett geschmolzen ist und sodann alles auf die fest gewordene Cheesecake Füllung gießen. Gleichmäßig verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen.
  7. Für die Schokoröllchen die Zartbitter Schokolade kleinhacken, im Mikro auf niedriger Wattzahl oder im Wasserbad schmelzen und dann auf eine gekühlte Kuchenplatte o.ä. gießen. Glatt ausstreichen und im Kühlschrank einige Minuten fest werden lassen. Hier muss man nun die richtige Schoko Temperatur treffen, um die Röllchen abspachteln zu können. Sprich, sie darf nicht mehr zu weich sein, weil sich sonst keine Röllchen bilden, sie darf aber auch nicht zu stark ausgekühlt und damit fest sein, weil man ansonsten keine Röllchen, sondern nur gebrochene Stücke abspachtelt. Das muss man einfach testen. Lieber früher aus dem Kühlschrank nehmen und bei Bedarf nochmal kurz reinstellen, denn ist die Schoki einmal zu fest, muss man sie komplett neu schmelzen.
  8. Mit einem Spachtel oder z.B. Ceranfeldschaber oder ähnlichem nun die Schoki abspachteln, so dass sich Röllchen bilden.
  9. Den Chocolate Cheesecake vor dem Servieren mit den Schokoröllchen dekorieren.

 

Chocolate Cheesecake ohne BackenChocolate Cheesecake ohne Backen

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

5 Kommentare zu Chocolate Cheesecake ohne Backen – eine unverschämte Schokobombe!

  1. Stefan
    28. September 2019 at 16:13 (2 Monaten ago)

    Ich habe das Rezept gerade umgesetzt und ohne zu wissen, wie es dann morgen nach dem Kühlstellen wird, muss ich sagen: Die Füllung ist in jeder Hinsicht eine Wucht. Ist bereits ohne Schokolade ein Traum, in der fertigen Form grandios (hat ja auch genug an Geschmacksträger ;-)). Was mich noch interessieren würde: Welchen Frischkäse hast Du verwendet?

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      2. Oktober 2019 at 10:28 (2 Monaten ago)

      Freut mich sehr! Ich hoffe der Kuchen hat dann auch im fertigen Zustand so gut geschmeckt :-)
      Ich habe einen ganz gewöhnlichen Frischkäse mit Doppelrahmstufe vom Discounter verwendet.
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten
      • Stefan
        2. Oktober 2019 at 20:43 (2 Monaten ago)

        Aber hallo, das ist in meine Rezeptesammlung eingeflossen, bevor es gegessen wurde. Und da kommt nur das rein, was sicher Erfolg bringt! Habe übrigens kleine Küchlein daraus gemacht, in Ringen mit 7 cm Durchmesser mit ca. 2 cm hoher Füllung. War extrem lecker!

        Antworten
  2. Eva
    12. Oktober 2019 at 23:03 (2 Monaten ago)

    Einfach köstlich..Danke für das gehaltvolle Geschmackserlebnis

    Antworten
  3. Franziska
    21. Oktober 2019 at 8:51 (2 Monaten ago)

    Ein wirklich super Kuchen :o) Habe ihn am Samstag Nachgebacken, nur leider ist mir die Ganache nicht fest geworden und hat aus dem ganzen dadurch eine etwas flüßige Angelegenheit gemacht ;)
    Aber auch trotz flüßiger Ganache, kam der Kuchen bei allen wirklich super an! Eine echte Schokobombe :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *