Apfel Salzkaramell Marmelade

von Life Is Full Of Goodies
Apfel Salzkaramell Marmelade

Apfel Salzkaramell MarmeladeHeijeijeiii, heute gibt es ein Rezept, das ich eigentlich schon längst mal gepostet haben wollte. Denn ich habe es vor geraumer Zeit schon gemacht, auf Instagram gezeigt und den vielen Anfragen, die das Rezept haben wollten, geantwortet, dass ich es in absehbarer Zeit online stellen werde. Gut, natürlich ist der Begriff „absehbar“ jetzt durchaus interpretierbar und kann von ein paar Stunden bis hin zu ein paar Monaten alles bedeuten, aber ich befürchte, dass ich trotz allem einen Ticken länger gebraucht habe als ursprünglich angedacht.

Naja, nichts desto trotz, hier ist es. Besser spät als nie, würde ich sagen. Meine Apfel Salzkaramell Marmelade. Um ehrlich zu sein passt dieses Rezept zum Herbst ja echt perfekt. Überall gibt es frische Äpfel, Apfelkuchen und eben meine Apfel Marmelade, die mit Karamell gemacht wird und eine Prise Salz abbekommt.

Apfel Salzkaramell MarmeladeApfel Salzkaramell Marmelade

Dieser köstliche Aufstrich sieht nicht nur aus wie Karamell, sondern auch die Konsistenz ist Karamell tatsächlich sehr ähnlich. Ganz glatt, ganz cremig, karamellig, buttrig, fruchtig durch die Äpfel. Einfach herrlich! Da ich Karamell sowieso immer mag, ist das hier auch eine meiner liebsten Marmeladen, die auch bei anderen immer supergut ankommt. Hier kommt das Rezept für Euch.

Apfel Salzkaramell Marmelade

Das Rezept für die Apfel Salzkaramell Marmelade:

Apfel Salzkaramell Marmelade
 
Zutaten
  • 550 g geschälte und entkernte Äpfel
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Zucker
  • 80 ml Apfelsaft
  • 250 g Gelierzucker 2:1
  • ½ Teelöffel Salz
  • 1 Messerpitze gemahlene Vanille (optional)
  • ½ Teelöffel Zitronensäure (gibt es bei den Backzutaten im Supermarkt)
Zubereitung
  1. Die geschälten und entkernten Äpfel in kleine Stücke schneiden.
  2. Den Vanillezucker mit dem Zucker mischen und in einem Topf karamellisieren. Wenn der Zucker geschmolzen ist und eine leichte braune Farbe angenommen hat, mit dem Apfelaft ablöschen. Keine Sorge, die Masse klumpt dann zunächst, löst sich aber nach einiger Zeit wieder auf. Immer dabei umrühren.
  3. Sobald sich die Masse wieder verflüssigt hat, die Äpfel und den Gelierzucker dazugeben. Alles unter Rühren aufkochen und einige Minuten köcheln lassen bis die Äpfel ganz weich sind. Anschließend die Masse ganz fein pürieren (aber Vorsicht, sehr heiß!!). Nun nochmal alles aufkochen und das Salz (Menge an Salz hängt vom eigenen Geschmack ab) sowie gemahlene Vanille und Zitronensäure dazugeben. Alles umrühren und noch kurz köcheln lassen.
  4. Gerne eine Gelierprobe machen, um sicherzugehen, dass die Kochzeit ausgereicht hat.
  5. Die Apfel Salzkaramell Marmelade nun in saubere (am besten ausgekochte) Schraubgläser füllen, verschließen und noch einige Minuten auf den Kopf stellen bevor man sie wieder umdreht und komplett auskühlen lässt.

 

Apfel Salzkaramell Marmelade

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag
11 Kommentare

Dir könnte auch gefallen

11 Kommentare

Daniela 3. Oktober 2019 - 8:29

Vielen lieben Dank für dieses Rezept! Das klingt ja oberlecker und wird auf jeden Fall ausprobiert. Ist sicher auch ein schönes Mitbringsel oder Weihnachtsgeschen, wenn man das Glas schön dekoriert.

Antworten
Life Is Full Of Goodies 12. September 2020 - 9:29

Das stimmt, Geschenke aus der Küche sind immer toll! 🙂

Antworten
Tamara 8. Oktober 2019 - 22:25

Hallo Mara, das klingt köstlich, ich bin auch so ein Karamelltiger 🙂
Wie viele Gläser/Gläschen gehen sich mit der Menge denn ca. aus?
Grüße aus dem herbstlichen Wien

Antworten
Inna Lorenz 4. September 2020 - 9:45

Hallo, ich werde das Rezept gleich mal ausprobieren, der Garten wurft gerade sehr viele Äpfel ab. Kleiner Tipp:dir Gläser NICHT auf den Kopf stellen, dadurch lösen sich Weichmacher aus dem Deckel und sind dann in der Marmelade. Die Gläser ziehen auch ohne das man sie umdreht Vakuum, keine Sorge.
Eine Frage nich zu den Apfrln:liegt ber süße oder saure? ☺️

Lieben Gruß
Inna

Antworten
Life Is Full Of Goodies 8. September 2020 - 0:02

Ich selbst nehme süße Äpfel 😊

Antworten
Stefanie Gründler 9. September 2020 - 15:30

Bei uns kommt leider der Karamellgeachmack nicht gut durch. Wir hatten sehr saure Äpfel. Muss ich mehr Zucker karamellisieren?

Antworten
Life Is Full Of Goodies 12. September 2020 - 9:16

Ich würde süßere Äpfel dafür verwenden. Zuviel Säure überdeckt immer viel vom Geschmack.

Antworten
Svenja 13. Dezember 2019 - 22:36

Liebe Mara,
Das Rezept hörte sich soooo lecker an und sie sieht bei dir echt klasse cremig aus – mehr Karamellcremig als Apfelmarmeladig. Bei mir war es vorhin leider genau anders herum 🙁
Irgendwie stehe ich total mit der Herstellung von Karamell auf Kriegsfuß. Entweder zerstöre ich es ganz oder es schmeckt nicht wirklich karamellig….
Ich hoffe einfach darauf, dass du bald wieder Marmelade verkaufen wirst 😃

Liebe Grüße
Svenja

Antworten
Life Is Full Of Goodies 12. September 2020 - 9:30

Mit Karamell stehen viele auf Kriegsfuß, ich weiß 😀 Ein Verkauf ist leider nicht geplant, aber vielleicht probierst du es einfach doch nochmal mit der Herstellung 🙂
Liebe Grüße!

Antworten
Kirsten Dellner 20. September 2020 - 15:33

Huhu Mara👋🏻👋🏻

Habe heute wieder Deine Marmelade gemacht.
Die dreifache Menge 😃
Das ist geschmacklich der Oberhammer❗️
Vielen, lieben Dank für das Rezept 👏🏻

Lieben Gruß

Kirsten

Antworten
Irina Brochin 15. Oktober 2020 - 14:05

Halli-hallo!
Habe beschlossen es auszuprobieren. Aber vorher müsste ich wissen, wieviele Gläser ich brauchen werde. Kann mir jemand verraten mit welcher Menge man rechnen müsste?
Danke im voraus,
Irina

Antworten

Schreibe einen Kommentar