{Der Beitrag enthält Werbung}

Mango Chutney zum veganen Burger

Eins vorneweg: Ich hasse Chutney! Eigentlich. Zumindest dachte ich das bis vor wenigen Tagen… Aber gut, der Mensch kann sich ja auch mal irren, damit auch ich. Denn hätte ich gewusst, wie megalecker dieses Zeug schmecken kann, ich hätte wohl schon vor Jahren damit begonnen, regelmäßig Chutney einzukochen.

Nun ist es jedoch auch so, so ein Chutney, in dem unter anderem dunkler Balsamico verarbeitet wurde, ist gar nicht so leicht zu fotografieren. Weder ist die eintönige, braune Farbe sonderlich dankbar, noch tut die Konsistenz irgendetwas fürs Bild… Im Gegenteil. Um ehrlich zu sein sieht das Ganze schnell mal aus wie…. ach, lassen wir das. Es ist auf jeden Fall kein optisches Highlight, ok?! Lassen wir es mal so stehen. Da es aber tatsächlich sensationell gut schmeckt, musste ich es ja irgendwie hinbekommen, dass es lecker aussieht. Was hilft: Ein Burger!

Mango Chutney zum veganen Burger

Burger machen sich nämlich immer gut auf Fotos. Sie sind wirklich dankbare Models, sie sind bunt, abwechslungsreich und sehen meist einfach zum Reinbeißen aus. Insofern traf es sich gut, dass wir das Chutney tatsächlich sowieso zu frisch gegrillten Burgern futterten, insofern musste ich gar nicht lange rummachen, sondern fotografierte einfach unser Abendessen.

Mango Chutney zum veganen Burger

Das Interessante an diesen Burgern kommt aber jetzt: Sie waren vegan! Ja, richtig gehört. Und nein, die „Fleisch Patties“ auf den Burgern waren eben nicht aus Fleisch, auch wenn sie täuschend echt aussahen und ehrlich gesagt auch so schmeckten. Die Burger Patties sind nämlich vegane Patties, die es bei Lidl im Sortiment gibt. Und obwohl ich normalerweise wirklich nicht extrem scharf auf vegane Sachen bin, die Next Level Burger (so heißen sie richtig) schmecken genial!

Mango Chutney zum veganen Burger

Dass diese veganen Patties richtig toll und täuschend echt nach Fleisch schmecken, wusste ich allerdings schon vorher. Denn bereits im August war ich auf ein Pre Christmas Event in Hamburg eingeladen, auf dem Lidl die für dieses Jahr geplanten Deluxe Produkte für Weihnachten vorstellte. Wir konnten also schon sehen und vor allem probieren, was es in der Vorweihnachtszeit alles an exklusiven Produkten von Deluxe in die Läden schaffen wird. Und auf diesem Event gab es unter anderem eben auch diese veganen Patties zu essen, die seit dem Sommer im dauerhaften Sortiment von Lidl zu finden sind.

Mango Chutney zum veganen BurgerMango Chutney zum veganen Burger

Ja, zugegeben, im Sommer bereits an Weihnachten zu denken war ein klein wenig merkwürdig, zumal an diesem Tag in Hamburg die Sonne schien und wir aufgrund der hohen Temperaturen natürlich kurzärmelig rumliefen. Da ich aber ein extremst großer Weihnachtsfan bin und Lebkuchen & Co. theoretisch das ganze Jahr über futtern könnte, war das richtig cool.

Mango Chutney zum veganen BurgerMango Chutney zum veganen Burger

Es wurde lecker gekocht, es gab sensationell gute Gerichte. Das Event fand bei Guido Weber (der Herr links neben mir im folgenden Bild), den ich nun auch schon einige Jahre kenne, in seinem Trend Studio und Loft in Hamburg statt. Die Location war wunderbar weihnachtlich dekoriert und überall stand Food. Lecker! Und was da auf die Teller gezaubert wurde, Leute, ich sag’s Euch, ohne Witz, ich hätte die ganze Nacht weiter essen und trinken können, wenn mir irgendwann nicht fast die Hose geplatzt wäre…

Lidl Event HamburgMango Chutney zum veganen Burger

Die Deluxe Produkte selbst können sich wirklich sehen und schmecken lassen, und es gibt in der Tat einiges, was bereits jetzt auf meinem Einkaufszettel für Weihnachten steht. Ich sag nur Macarons (die waren tatsächlich super lecker!), Champagner, getrüffelte Wurst, toller Essig… Aber wie das immer ist, letztendlich machen neben dem Essen auch die Leute ein Event zu einem guten Event und so war es toll, sich in netter Gesellschaft zu befinden (auf den folgenden beiden Fotos seht Ihr zum Beispiel Sonja von Foodnews Germany). Und so folgt nach diesem gelungenen Abend nun mein Rezept für das köstliche Mango Chutney, das man übrigens auch gut einige Zeit im Kühlschrank lagern oder wunderbar verschenken kann.

Mango Chutney zum veganen BurgerLidl Event

Das Rezept für das Mango Chutney:

Mango Chutney
 
Zutaten
  • 1 Mango
  • 1 Apfel
  • 1 weiße Zwiebel
  • 1 rote Zwiebel
  • Olivenöl zum Andünsten
  • 130 g Zucker
  • 50 ml dunkler Balsamico
  • 50 ml weißer Balsamico
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1 Teelöffel Lebkuchengewürz, bei Bedarf auch etwas mehr
  • ¼ Teelöffel Zimt
  • 1 Messerspitze Nelken
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 ml Wasser
Zubereitung
  1. Das Mango- sowie das Apfelfleisch in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Zwiebeln schälen, sehr kleinhacken und in Olivenöl andünsten. Mit dem Öl nicht so geizig sein, damit die Zwiebeln nicht anbrennen.
  3. Nun Mango- und Apfelstücke dazugeben sowie alle weiteren Zutaten.
  4. Das Chutney nun auf mittlerer Hitze ca. 25-30 Minuten einköcheln lassen, dabei immer mal wieder umrühren, damit nichts anbrennt.
  5. Sobald das Chutney schön sämig ist, sollte es fertig sein. Gerne nochmal mit Gewürzen und Salz abschmecken.
  6. Noch heiß in saubere (am besten ausgekochte) und verschließbare Gläser füllen und kühl lagern.
  7. Passt toll zu Fleisch, Fisch, Burgern und anderen herzhaften Gerichten.

 

Mango Chutney zum veganen Burger

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

1 Kommentar zu Mango Chutney zum veganen Burger und ein Weihnachtsevent

  1. Ein Dekoherzal in den Bergen
    4. November 2019 at 16:32 (1 Monat ago)

    DA hast RECHT soooo BURGER,,,, schaun immer sehr leckaaaa aus,,,,freu,,,freu

    wünsch da no an feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *