MandeltarteHabt Ihr eigentlich schonmal gesehen, dass meine Mom hier auf meiner Seite ihre eigene Rezeptkategorie hat und wieviele Rezepte von ihr es mittlerweile schon auf diesen Blog hier geschafft haben?! Noch nicht?!!! Dann solltet Ihr aber mal ganz schnell HIER reinschauen!

Ja, meine Mom kocht und backt nämlich auch total gerne und probiert sich regelmäßig an neuen Rezepten aus. Wenn ich selbst keine Muse zum Backen habe, kann ich meistens darauf gehen, dass es am Wochenende dann trotzdem Kuchen gibt, nämlich bei meinen Eltern. Da die zwei nur ein paar Häuser weiter wohnen, ist das natürlich eine Jackpot Situation. Es gibt dort dann nicht nur frischen Kaffee, sondern meist auch ein Stück leckeren Kuchen dazu, wenn ich vorbeikomme. Und ich komme dort ooooft vorbei. Allerdings nicht nur wegen dem Kuchen :-)

MandeltarteMandeltarte

Im Haus meiner Eltern habe ich mittlerweile auch meinen absoluten Fotografierlieblingsplatz gefunden. Nachdem ich früher meistens auf der Terrasse fotografiert habe, um vernünftiges Tageslicht zu haben, mache ich meine Bilder mittlerweile so gut wie alle drin auf einem hübschen, antiken Sideboard, das an einem großen Fenster steht, von wo das Licht dann wunderbar von der Seite her auf die gebackenen Lieblingsstücke fällt. Ihr dürft gespannt sein, denn ich habe schon unglaublich viele neue Rezepte von Mom im Kasten, die ich Euch in den nächsten Monaten nach und nach zeigen und verraten werde.

MandeltarteMandeltarte

Durch das rötlich braune Holz des Sideboards, den dunklen Hintergrund und das von der Seite hereinbrechende Tageslicht, das manchmal nur ganz leicht hereinscheint, entsteht an meinem Fotografierlieblingsplatz eine tolle und vor allem ganz eigene Bildatmosphäre, wie ich finde. Ohne dass ich groß was dekorieren oder am Set in Szene setzen muss, entstehen jedes Mal schöne Fotos, was nicht zuletzt natürlich an den grandiosen Kuchen liegt, die meine Mom in ihrer Küche zaubert. Heute gibt es z. B. ihre Mandeltarte, die eine fruchtige Schicht aus Marmelade beinhaltet und wirklich rund ums Jahr gebacken und gegessen werden kann. Wunderbar saftig und herrlich im Geschmack! Hier kommt das Rezept für Euch.

Mandeltarte

Das Rezept für die Mandeltarte:

Mandeltarte
 
Zutaten
Für den Teig:
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 25 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 100 g Butter mit Zimmertemperatur
  • 1 Eigelb
Für die Füllung:
  • 150 g Butter mit Zimmertemperatur
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Erdbeerkonfitüre
Zudem:
  • 2 Händevoll Mandelstifte
Zubereitung
  1. Für den Teig alle Zutaten miteinander verkneten. Sollte der Teig noch nicht richtig zusammenhalten, einfach noch 1 - 2 Esslöffel Wasser dazukneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  3. Anschließend den Teig auf leicht bemehlter Fläche ausrollen und in eine gefettete Tarteform (Durchmesser ca. 24 - 26 cm) legen, dabei einen Rand hochziehen. Den Teigboden überall mit einer Gabel mehrfach einstechen und dann erstmal in den Kühlschrank stellen.
  4. Für die Füllung Butter und Zucker schaumig schlagen. Nach und nach die Eier unterrühren. Dann die gemahlenen Mandeln einrühren.
  5. Den Teigboden nun ca. 15 - 20 Minuten blind vorbacken (gerne auch mit Backpapier und Backlinsen auslegen). Dann aus dem Ofen nehmen, die Erdbeerkonfitüre auf dem Boden verstreichen, anschließend die Mandel-Ei-Masse darauf verteilen und mit den Mandelstifen bestreuen. Nun die Tarte ca. 35 Minuten goldbraun backen.

 

Mandeltarte

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

Comments are closed.