Bei 3 Sterne Koch Frédéric Anton

{Der Beitrag enthält Werbung}

Ein Abend im Jules Verne im Eiffelturm in ParisIch war in Paris. Soweit so gut. Grundsätzlich nichts Ungewöhnliches, allerdings war ich dieses Mal nur einen Tag lang dort. Beziehungsweise eigentlich nur für ein einziges Dinner, aber hey, DAS war Grund genug, die Zugfahrt dorthin auf mich zu nehmen. Denn: Es ging ins Le Jules Verne, das Restaurant im Eiffelturm, das vor kurzem von 3 Sterne Koch Frédéric Anton übernommen wurde.

An diesem Abend bin ich der Einladung von Le Saunier de Camargue und La Baleine gefolgt, zwei französischen Salzproduzenten, die zu einem internationalen Presse Event geladen hatten. Für Deutschland durften Denise von Foodlovin´ und ich hinfahren. Was für eine Ehre und Freude. Denn wann darf man als geladener Gast schon mal ein 7 Gänge Menü in einer der berühmtesten Locations der Welt zu sich nehmen. Insofern freute ich mich natürlich wahnsinnig auf meinen Kurztrip.

Ein Abend im Jules Verne im Eiffelturm in ParisEin Abend im Le Jules Verne im Eiffelturm in Paris

Im Mittelpunkt des Abends stand natürlich das Salz. Das Salz von Le Saunier de Camargue wird in den eigenen Salzgärten in der Camargue gewonnen, die eine Fläche so groß wie ganz Paris einnehmen! Die Camargue am südfranzösischen Mittelmeer bietet optimale Bedingungen für die Salzproduktion: Meer, Sonne, hohe Temperaturen – und es weht der Mistral, der die Verdunstung des Wassers in den Salzbecken fördert.

Ein Abend im Jules Verne im Eiffelturm in ParisEin Abend im Jules Verne im Eiffelturm in Paris

Das Savoir-faire des Anbaus und der Ernte des Salzes wurden seit Jahrhunderten von Generation zu Generation weitergegeben und auch heute noch wird das Salz in aufwendiger Handarbeit geschöpft. Die Fleur de Sel, „die Salzblume“, aus der Camargue besteht zum Beispiel aus einzelnen, leicht feuchten Kristallen mit besonderer Körnung und einem ganz eigenen Aroma.

Ein Abend im Le Jules Verne im Eiffelturm in Paris

Das Meersalz von „La Baleine“ wird im südfranzösischen Ort Aigues-Mortes seit vielen Jahrzenten traditionsbewusst in den eigenen Salzgärten gewonnen – nachhaltig und im rücksichtsvollen Umgang mit der Natur. „La Baleine“ ist für sein natürliches Meersalz bekannt, da jedes einzelne Salzkorn von der Natur selbst geschaffen ist. Das vielfältige Sortiment an verschiedenen Meersalzen reicht vom klassischen feinen oder groben Meersalz, über natriumarmes Meersalz und Meersalz mit Bio-Kräutern bis hin zum Fleur de Sel.

Ein Abend im Jules Verne im Eiffelturm in ParisEin Abend im Jules Verne im Eiffelturm in Paris

Dass Salz auch in der Küche von Frédéric Anton eine ganz entscheidende Rolle spielt, hat er uns im Laufe des Abends persönlich erläutert. Denn tatsächlich geht er einmal im Jahr selbst in den Salinen sein eigenes Salz ernten. Ultimo früh am Morgen heißt es dann, aufstehen und Salz schöpfen. Anton genießt dort die Ruhe, die Arbeit und die Atmosphäre, wie er uns verraten hat. Das macht er schon viele Jahre, weshalb er einen ganz besonderen Bezug zu Salz hat. Die Fleur de Sel kann man übrigens nur wenige Wochen im Jahr ernten, so dass die Ernte immer wieder etwas ganz besonderes ist.

Ein Abend im Jules Verne im Eiffelturm in ParisEin Abend im Jules Verne im Eiffelturm in Paris

Nach der Begrüßung folgte das 7 Gänge Menü, zunächst mit einem Gruß aus der Küche, einem kleinen, herzhaften „Windbeutel“. Daraufhin kam ein Gang, der zu meinem persönlichen Lieblingsgang wurde: Krabbe mit Curry, darauf eine Art Meringue, die nach Apfel schmeckte, eine gewöhnungsbedürftige wie sensationelle Kombination. Auch die weiteren Gänge überraschten mit ihrem optischen Purismus, der beim Verzehr allerdings bei jedem einzelnen Gericht wahnsinnig interessante Geschmackskombinationen offenbarte.

Ein Abend im Jules Verne im Eiffelturm in ParisEin Abend im Jules Verne im Eiffelturm in Paris

Der Ausblick an diesem Abend war natürlich unschlagbar, man sitzt in stilvollem Ambiente inmitten in Paris und schaut auf die Stadt hinunter. Einmal in der Stunde beginnt der Eiffelturm zu glitzern und man ist einfach nur fasziniert vom Ganzen Drumherum. Wer also mal die Möglichkeit hat, auf den Eiffelturm oder gar ins Le Jules Verne zu gehen, der sollte diese Option nicht auslassen. Allein schon wegen dem unfassbar guten, frischen Brot hat sich der Abend gelohnt :-)

Ein Abend im Jules Verne im Eiffelturm in ParisEin Abend im Jules Verne im Eiffelturm in Paris

Zum Abschluss gab es natürlich noch Nachtisch, am besagten Abend, aber auch am nächsten Morgen für mich beim Frühstück. Denn ist ja klar, dass ich mir Proviant für die Rückreise mitgenommen hatte. So gab es im Zug nicht nur Cannelés Bordelais, sondern auch diese fantastische Vanillepuddingschnecke mit Rosinen, die man unten auf dem Foto sieht. Was für ein toller Abschluss für einen noch tolleren Ausflug.

Ein Abend im Jules Verne im Eiffelturm in ParisEin Abend im Le Jules Verne im Eiffelturm in Paris

Danke an Le Saunier de Camargue und La Baleine für dieses Erlebnis!

Ein Abend im Le Jules Verne im Eiffelturm in Paris

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

4 Kommentare zu Ein Abend mit Salz – im Le Jules Verne im Eiffelturm in Paris

  1. Frank
    16. November 2019 at 9:30 (7 Monaten ago)

    Hallo Mara, WOW das war sicherlich wunderschön und ein unvergesslicher Abend.

    Antworten
  2. Wolfgang Hörner
    16. November 2019 at 12:00 (7 Monaten ago)

    Das schafft wahrlich nicht jeder! Auf diese Einladung kannst Du zurecht stolz sein.
    Das freut mich für Dich.

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      16. November 2019 at 12:47 (7 Monaten ago)

      Dankeschön Paps :-)

      Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Ein Abend mit Salz – im Le Jules Verne im Eiffelturm in Paris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *