Lebkuchen zum Ausstechen mit Royal IcingDie Weihnachtszeit ist einfach eine unfassbar schöne Zeit. Alles ist hübsch dekoriert, sogar die Plätzchen. Wenn man mal gar nichts zu tun hat, dann empfehle ich Royal Icing Yoga. Jajaaaa, ich weiß, dass man GAR NICHTS zu tun hat, passiert sowieso nicht. Ich kenne das. Aber sagen wir mal, wenn man mal wenig Lust auf alles andere hat, nichts arbeiten möchte und auch sonst keinen Bock auf seine To Do Liste hat, sondern einfach mal entspannen will, dann empfehle ich Royal Icing Yoga, das man übrigens auch in Form eines Eiweiß-Spritzglasur-Marathons ausüben kann, wenn man einige Stunden Zeit zur Verfügung hat.

Ich gebe zu, diese „Sportart“ ist nicht für jederman geeignet, bei manchen löst er anstatt tiefster Entspannung eher krampfartige Wutanfälle aus, die eigene Geduld wird an den Pranger gestellt und anstatt runterzukommen und innere Ruhe zu finden, empfindet man vielmehr Aggression und Aufruhr, wenn es mit der cremig luftigen Spritzglasur nicht so hinhaut wie man gerne hätte. Daher rate ich allen Menschen mit weniger ruhigen Händchen und eher ungeduldigem Gemüt definitiv lieber NICHT dazu.

Lebkuchen zum Ausstechen mit Royal IcingLebkuchen zum Ausstechen mit Royal IcingLebkuchen zum Ausstechen mit Royal Icing

Allen anderen, die gerne in der Küche werkeln, Detailarbeit lieben und auch sonst bei kreativen Feinheiten abschalten und entspannen können, ran an die Lebkuchenplätzchen und vor allem ran an die Eiweiß Spritzglasur! Ich jedenfalls kann beim Dekorieren von Plätzchen mit Royal Icing wirklich wahnsinnig gut entspannen.

Lebkuchen zum Ausstechen mit Royal IcingLebkuchen zum Ausstechen mit Royal IcingLebkuchen zum Ausstechen mit Royal Icing

Ich sitze dann meist auf meinem Barhocker an der Küchentheke, keiner rennt um mich herum, weil es später am Abend ist und die anderen entweder schon schlafen oder sich in einem anderen Raum aufhalten und auch ansonsten herrscht meist Ruhe. Ok, manchmal läuft der Fernseher nebenbei in der Küche, aber den nehme ich ehrlich gesagt während der Arbeit.. ähhh, ich meine während dem YOGA, dann eh nicht wahr. Hier kommt das Rezept für Euch.

Lebkuchen zum Ausstechen mit Royal IcingLebkuchen zum Ausstechen mit Royal IcingLebkuchen zum Ausstechen mit Royal Icing

Lebkuchen zum Ausstechen mit Royal Icing:

Lebkuchen zum Ausstechen mit Royal Icing
 
Zutaten
Für die Lebkuchen:
  • 250 g Honig
  • 100 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 Esslöffel Lebkuchengewürz (ich nehme das von Ostmann, die Menge kann nach dem persönlichen Geschmack variiert werden)
  • 2 Esslöffel dunkles Kakaopulver
  • 1 Ei
  • 500 g Mehl
  • 1 Messerspitze Backpulver (sofern die Lebkuchen nicht aufgehen, sondern bestmöglich ihre Form behalten sollen, kann man das Backpulver auch weglassen)
  • 1 Prise Salz
Für das Royal Icing:
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Eiweiß
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung
  1. Honig, Butter und Zucker in einem Topf erwärmen (dann lässt es sich besser vermengen und der Zucker löst sich auf). Dabei immer mal wieder umrühren, so lange bis der Zucker aufgelöst ist.
  2. Lebkuchengewürz und Kakaopulver unterrühren und alles wieder etwas abkühlen lassen.
  3. Sodann alle weiteren Zutaten dazugeben und alles zu einem glatten und gleichmäßigen Teig verkneten. Nun kann man den Teig gleich weiterverarbeiten oder aber man wickelt ihn in Folie und lässt ihn über Nacht im Kühlschrank ziehen. Das Ziehenlassen ist ganz gut für die spätere Konsistenz.
  4. Sofern er über Nacht zieht, den Teig am nächsten rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen und etwas warten, bis er sich wieder der Zimmertemperatur nähert, ansonsten hat man es so schwer mit dem Ausrollen, weil er kalt recht fest ist.
  5. Den Teig auf leicht bemehlter Fläche ausrollen und nach Belieben Formen ausstechen.
  6. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  7. Die Lebkuchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und ca. 10 - 14 Minuten backen. Die Backzeit hängt etwas von der Größe der Lebkuchen ab, man sollte den Lebkuchen keinesfalls länger als nötig backen, damit er im Anschluss nicht so hart wird. Er sollte spätestens aus dem Ofen geholt werden, wenn man erkennt, dass sich die Ränder beginnen zu bräunen.
  8. Nach dem Backen auf dem Blech auskühlen lassen und dann mit Royal Icing verzieren.
  9. Für das Royal Icing das Eiweiß mit dem Zitronensaft verrühren und steifschlagen. Während dem Rühren nach und nach den Puderzucker einrieseln lassen und so lange rühren bis eine weiße, cremige Konsistenz entsteht. Zudem muss das Eiweiß recht fest werden bzw. es sollten schöne, kleine Spitzen entstehen, wenn man den Rührer rauszieht.
  10. Das Royal Icing in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und die Lebkuchen damit verzieren.
Tipp:
  1. Optional kann man die Lebkuchen auch mit etwas Puderzucker bepinseln.

 

Lebkuchen zum Ausstechen mit Royal Icing

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

2 Kommentare zu Lebkuchen zum Ausstechen mit Royal Icing

  1. Katharina
    20. November 2019 at 10:20 (3 Wochen ago)

    Hi Mara,

    die Lebkuchen sehen wunderschön aus. Von welcher Firma ist denn diese tolle Ausstechform?

    Danke und viele Grüße
    Katharina

    Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Lebkuchen zum Ausstechen mit Royal Icing

  1. […] Insofern, hüpft mal zu meinem Instagram Kanal rüber (HIER entlang) und macht bei der Verlosung mit. Unter dem dort aktuellen Foto mit der KitchenAid Küchenmaschine (das ist die Maschine, die Ihr auch hier auf den Fotos seht), steht dann genau drunter, wie Ihr an der Verlosung teilnehmen könnt. Zudem sind dort die Teilnahmebedingungen aufgeführt, die es zu beachten gibt. Viel Erfolg Euch allen! Achso, und das Rezept für die Lebkuchen Sterne mit Royal Icing gibt es übrigens HIER. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *