VanillepuddingschneckenZur Zeit hole ich ganz schön mit meinen alten Beiträgen auf, was ich ehrlich gesagt ziiieeemlich cool finde. Wie ich schon häufiger erwähnt habe, liegen bei mir auf dem Blog extrem viele Beiträge auf Halde, die allesamt Rezepte und passende Fotos, die ich von den Gerichten geschossen habe, beinhalten, und die nur so darauf warten, endlich veröffentlicht zu werden. Es hat sich ein so riesiger Fundus angesammelt (den ich für „schlechte“ Zeiten aufgebaut habe, weil ich dachte, wenn ich mal längere Zeit nichts backen und kochen kann oder will, muss ich Euch ja trotzdem mit Rezepten versorgen), dass ich lange Zeit mit dem Posten überhaupt nicht hinterher gekommen bin. Zwar habe ich immer mal wieder ein „altes“ Rezept veröffentlicht, da ich aber auch ständig so viele neue Sachen produziert habe und auch meine Mom ständig neue Sachen aus dem Ärmel schüttelt, wurde der Berg an Backup Beiträgen einfach nicht kleiner. Im Gegenteil. Er wurde zwischenzeitlich sogar noch größer.

VanillepuddingschneckenVanillepuddingschnecken

Momentan bin ich jedoch tatsächlich daran, den Berg abzubauen. Das gelingt mir zwar nur langsam, weil ich natürlich auch für Aufträge und Kooperationen immer wieder Neues produziere, aber ich bemühe mich, regelmäßig meinen angehäuften Content auch fertig zu verfassen und Euch zu präsentieren. Wäre nämlich wirklich zu schade, wenn ich Euch die ganzen tollen Rezepte vorenthalten würde.

Vanillepuddingschnecken

Heute gibt es Vanillepuddingschnecken für Euch. Auf die Dinger fuhr ich schon als kleines Kind total ab, weil ich die Puddingfüllung immer so toll fand. Ich mag die Teilchen so sehr, dass es ein ähnliches Rezept auch in mein allererstes Buch „Mara’s Sweet Goodies“ von 2015 geschafft hat. Ja, und auch die heutigen Schnecken sind schon wieder ein paar Jährchen alt, denn diese Fotos habe ich schon vor 2 oder 3 Jahren gemacht, bislang aber nie veröffentlicht. Aber nun verrate ich Euch auch das Rezept dazu:

Vanillepuddingschnecken

Das Rezept für die Vanillepuddingschnecken:

Vanillepuddingschnecken
 
Zutaten
Für ca. 14 - 16 Schnecken:
    Für den Teig:
    • 1 Würfel Hefe
    • 100 ml lauwarme Milch
    • 70 g geschmolzene Butter
    • 70 g Zucker
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • 500 g Mehl Typ 550 (alternativ Typ 405)
    • 1 Prise Salz
    • 2 Eier
    • 100 g gekochte und zerdrückte Kartoffel (kann zur Not auch weggelassen werden)
    Für die Füllung:
    • 350 ml Milch
    • 2 Esslöffel Zucker
    • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen
    • 2 Eigelbe
    Für den Guss:
    • 200 g Puderzucker
    • Einen kleinen Schuss Milch
    • Etwas Buttervanillearoma
    Zubereitung
    1. Für den Teig die Hefe in die lauwarme Milch bröckeln. Zucker und Vanillezucker dazugeben, ebenso die geschmolzene Butter. Alles leicht umrühren und ca. 10 Minuten stehen lassen.
    2. Anschließend alle weiteren Zutaten dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Er sollte nicht mehr kleben, tut er dies doch, dann noch ein klein wenig mehr Mehl unterkneten.
    3. Den Hefeteig einige Minuten gut durchkneten und sodann abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
    4. Für die Füllung mit der Milch, dem Zucker und dem Vanillepuddingpulver einen Pudding kochen. Sprich, den Zucker mit dem Vanillepuddingpulver mischen und mit etwas Milch ganz glatt rühren (es dürfen keine Klümpchen mehr vorhanden sein). Die übrige Milch aufkochen, das Puddingpulvergemisch unter Rühren dazugießen, nochmal kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Anschließend die beiden Eigelbe unterziehen / unterrühren. Den fertig gekochten Pudding in ein Gefäß gießen und ihn dann direkt auf der Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken, damit er keine Haut bildet.
    5. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
    6. Den Hefeteig nach dem Gehen nochmal kurz kneten und dann auf einer leicht bemehlten Fläche zu einem großen Rechteck ausrollen (ca. 40 cm mal 60 cm). Nun den Pudding nochmal glattrühren, auf der Teigplatte verteilen und einigermaßen gleichmäßig verstreichen. Nun ca. 10 Minuten warten, damit der Pudding etwas fester wird und man die Schnecken gleich besser verarbeiten kann.
    7. Die Teigplatte dann von der langen Seite her aufrollen und in ca. 14 - 16 Scheiben schneiden. Die Scheiben in eine große, gefettete Backform legen (Schnittfläche soll nach oben gucken) und ca. 30 Minuten backen (der Teig sollte eine leichte Bräunung bekommen haben).
    8. Für den Guss den Puderzucker mit der Milch und dem Buttervanillearoma glattrühren und die noch warmen Vanillepuddingschnecken damit bestreichen. Die Schnecken sollten am besten ganz frisch verzehrt werden, da Hefeteig dann immer am leckersten ist.

     

    Vanillepuddingschnecken

    ☆ Mara

     

    Teile diesen Beitrag

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

    Kommentar *