{Der Beitrag enthält Werbung}

Cremige Paprika Salami Pasta - aus ofengerösteten PaprikaschotenErinnert sich noch jemand an meine weltbeste Tomatensauce, die ich im Sommer aus ofengerösteten Tomaten hergestellt hatte? Wer die ausprobiert hat, der weiß, dass ich sie nicht grundlos zur besten Sauce gekürt habe (das Rezept dafür hatte ich Euch HIER verraten). Heute allerdings bekommt sie Konkurrenz. Denn heute gibt es eine cremige Sauce, die aus ofengerösteten Paprikaschoten hergestellt wird. Und ich kann Euch schon jetzt sagen, die war sensationell gut!

Meine Paprika-Salami-Sauce besteht natürlich nicht nur aus den aromatischen Paprikaschoten, die im Ofen in ihrem eigenen Saft wunderbar karamellisieren, sondern – wie der Name schon verrät – auch aus Salami. Die Cremigkeit rührt außerdem daher, dass Milch mit in die Sauce kommt, obwohl man bei der Optik und dem Geschmack glauben könnte, es sei Sahne mit im Spiel. Dem ist aber nicht so, keine Sahne, nur Milch. Wie das alles genau funktioniert, erkläre ich Euch natürlich weiter unten im Rezept.

Cremige Paprika Salami Pasta - aus ofengerösteten PaprikaschotenCremige Paprika Salami Pasta - aus ofengerösteten Paprikaschoten

Im Hinblick auf die Salami kam übrigens nicht irgendeine x-beliebige in die Sauce, sondern die ungarische PICK Salami. Mein Mann freute sich riesig, als das Paket mit dieser wunderbaren Wurst bei uns eintraf, denn er ist ein riesengroßer Salami-Fan. Er isst sie ständig, wer mir schon länger folgt oder hin und wieder meine Texte liest, der hat diese Tatsache eventuell schon mitbekommen…

Cremige Paprika Salami Pasta - aus ofengerösteten PaprikaschotenCremige Paprika Salami Pasta - aus ofengerösteten Paprikaschoten

Die traditionelle ungarische Paprika Salami von PICK wird aus Schweinefleisch und Schweinespeck hergestellt. Das Rohmaterial wird fein zerkleinert und mit würzigem Paprika abgeschmeckt. Nach der schonenden Kalträucherung über Buchenholz reift die Salami 85 Tage in speziellen Kammern heran. Während dieser Zeit entwickelt sich der charakteristische Edelschimmel, welcher der Salami ihren unverwechselbaren ungarischen Geschmack verleiht.

Cremige Paprika Salami Pasta - aus ofengerösteten PaprikaschotenCremige Paprika Salami Pasta - aus ofengerösteten Paprikaschoten

Die PICK Salami wird noch immer nach dem Originalrezept von 1869 hergestellt und zählt unter Feinschmeckern zu den Klassikern unter den Salamispezialitäten. Und sie heißt auch nicht nur ungarische Salami, sie kommt tatsächlich auch aus Ungarn. In Kombination mit der ofengerösteten Paprika und der Pasta ist die Salami wirklich ein Highlight, das Ihr unbedingt mal nachkochen müsst! Hier kommt das Rezept für Euch.

Cremige Paprika Salami Pasta - aus ofengerösteten PaprikaschotenCremige Paprika Salami Pasta - aus ofengerösteten Paprikaschoten

Das Rezept für die Paprika-Salami-Sauce:

Paprika Salami Pasta
 
Zutaten
  • 4 rote Paprika
  • 500 g Pasta
  • Salz für das Nudelwasser
  • 200 g PICK Original Ungarische Salami
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Esslöffel Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Esslöffel Paprikapulver süß
  • 1 Esslöffel Paprikapulver scharf
  • 300 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 g frisch geriebenen Parmesan
  • Petersilie zum Bestreuen
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 220 °C Umluft (240 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Die Paprika vom Kern befreien, in Stücke schneiden und im Ofen auf etwas Backpapier so lange rösten bis die Haut beginnt, schwarz zu werden.
  3. Die Pasta im Salzwasser al dente kochen.
  4. Währenddessen die Salami von der Haut befreien und in kleine Stücke schneiden.
  5. Nun die Zwiebel in kleine Stücke schneiden und in der Butter andünsten. Knoblauch dazupressen, Paprikapulver süß und scharf dazugeben, alles vermischen und sodann die Salami kurz mit anbraten.
  6. Anschließend die geröstete Paprika mit der Milch und ca. der Hälfte der Zwiebel-Salami-Butter-Mischung in ein passendes Gefäß geben und gut durchpürieren. Es sollten keine Stücke mehr darin zu finden sein.
  7. Nun die Sauce mit der übrigen Zwiebel-Salami-Butter-Mischung vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der gekochten Pasta mischen.
  8. Mit frisch geriebenem Parmesan und etwas Petersilie bestreuen und servieren.

 

Cremige Paprika Salami Pasta - aus ofengerösteten Paprikaschoten

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *