Dinkel Mischbrot aus Hefeteig

von Life Is Full Of Goodies
Dinkel Mischbrot aus Hefeteig

Dinkel Mischbrot aus HefeteigJepp, ich habe endlich mal wieder Brot gebacken. Hat sich die Tage aber auch angeboten, denn erstens hatte ich Mehl zuhause (in Zeiten von Corona ja keine Selbstverständlichkeit), zweitens hatte ich einige Tage zuvor ja mein Hefewasser angesetzt, das ich endlich verarbeiten wollte. Wie man das macht, habe ich übrigens HIER ausführlich erklärt. Geht so einfach und ersetzt sowohl Trocken- als auch Frischhefe. Einfach mal der Anleitung folgen.

Zurück zum Brot. Es gibt doch nichts Besseres als ein frisches, noch leicht warmes Stück Brot mit gesalzener Butter, hab ich Recht?! Und aus diesem Grund musste bei uns auch welches her. Damit ich einen Vergleich habe zwischen der Herstellung mit dem Hefewasser und herkömmlicher Hefe, habe ich das Brot übrigens zwei Mal gebacken. Das erste Mal mit frischer Hefe, das zweite Mal mit Hefewasser. Ging beides ganz wunderbar. Der Unterschied ist einfach, dass der Teig mit Hefewasser viel länger gehen muss.

Dinkel Mischbrot aus HefeteigWeizen-Dinkelbrot aus Hefeteig

Das Hefewasser fällt gerne von mal zu mal unterschiedlich aus. Denn Einfluss haben hierbei nicht nur die jeweiligen Trockenfrüchte, die man verwendet, sondern auch die Temperatur. Es ist eben ein Naturprodukt, und die Natur macht gerne was sie will.

Weizen-Dinkelbrot aus HefeteigWeizen-Dinkelbrot aus Hefeteig

Man kann daher auch nicht pauschal sagen wie lange der Teig mit Hefewasser gehen muss, das hängt schlichtweg davon ab wie aktiv das Wasser ist. Man muss einfach darauf achten, wann sich der Teig ungefähr verdoppelt hat, dann kann man ihn weiterverarbeiten. Bei der Verwendung von Hefewasser ersetzt man übrigens die Flüssigkeit im Rezept einfach mit dem Hefewasser.

Dinkel Mischbrot aus HefeteigDinkel Mischbrot aus Hefeteig

Das Rezept für das Dinkel Mischbrot aus Hefeteig:

Dinkel Mischbrot aus Hefeteig
 
Zutaten
Für den Teig:
  • 600 g Weizenmehl
  • 250 g Dinkelmehl
  • 450 ml Wasser (oder Hefewasser)
  • ½ Würfel frische Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe (entfällt beides, wenn man Hefewasser verwendet)
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1 Esslöffel Salz
  • 100 g griechischer Joghurt
  • 3 Esslöffel neutrales Öl, z. B. neutrales Rapsöl
Zudem:
  • Noch ein klein wenig mehr Mehl zum Kneten und Bestreuen
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 220 °C Umluft (240 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten, dieser sollte nicht mehr doll kleben. Tut er dies doch, noch ein klein wenig mehr Mehl unterkneten.
  3. Den Teig einige Minuten gut durchkneten und anschließend ca. 1 Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Sofern man Hefewasser verwendet, benötigt die Gehzeit in der Regel viel länger (Gehzeit variiert je nachdem wie aktiv das Hefewasser ist). Hier einfach darauf achten, wann sich der Teig ungefähr verdoppelt hat, dann kann er weiterverarbeitet werden.
  4. Nach dem Gehen nochmal kurz kneten und vor allem ein paar mal falten. Sprich, den Teig von außen nach innen einschlagen, ca. 10 Mal wiederholen. Dann zu einer Kugel formen und in einen ausgefetteten Gusstopf setzen. Alternativ die Kugel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Die Oberfläche der Kugel nach Bedarf mit einer Rasierklinge einritzen, wenn man ein Muster will, das muss aber natürlich nicht sein.
  5. Das Brot ca. 1 Stunde backen. Sofern das Brot im Topf gebacken wird, nimmt man den Deckel ca. 15 - 20 Minuten vor Backende runter und lässt das Brot ohne Deckel fertig backen.

 

Dinkel Mischbrot aus HefeteigDinkel Mischbrot aus Hefeteig

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag
25 Kommentare

Dir könnte auch gefallen

25 Kommentare

Yvonne 12. April 2020 - 8:27

Liebe Mara, welchen Gusseisentopf verwendest du? Die Marke und die Größe wären sehr hilfreich. Danke

Antworten
Life Is Full Of Goodies 13. April 2020 - 14:37

Für das Brot habe ich einen von Küpfanche verwendet, Durchmesser ca. 23 cm.

Antworten
Margret Wagner 13. April 2020 - 16:25

Wir haben heute Ostermontag das Brot gebacken, mit Hefe!
Genial und sehr lecker.

Antworten
Life Is Full Of Goodies 13. April 2020 - 16:43

Das freut mich! 🙂

Antworten
Ursula 7. September 2020 - 21:11

Das war ein großer Erfolg liebe Mara. Leicht zusammengestellt und riecht wie früher beim Bäcker. Klasse!
Vielen Dank für das tolle Rezept.

Antworten
Life Is Full Of Goodies 12. September 2020 - 9:22

Das freut mich! Vielen vielen Dank 🙂

Antworten
Helga 12. April 2020 - 10:24

Liebe Mara, das Brot werde ich auf jeden Fall nachbacken.
Aber soll der Ofen wirklich 1 Std vorheizen – solang soll der Teig ja aufgehen?
Ich stelle den Teig zum Gehen immer in den vorher erwärmten Ofen 🤔
Auf jeden Fall … schöne Ostern 🐇🐣 und bleib gesund
Viele Grüße, Helga

Antworten
Life Is Full Of Goodies 12. September 2020 - 9:23

Nein, so lange muss er nicht vorgeheizt werden. Nur so lange bis er die gewünschte Temperatur erreicht hat.
Lieber Grüße 🙂

Antworten
Eli 12. April 2020 - 12:07

Hallo Brot backen ist toll nur bekomme ich im Moment weder Hefe noch gesundes mehl

Antworten
Life Is Full Of Goodies 13. April 2020 - 14:37

Schade 🙁 Aber irgendwann ist es bestimmt wieder verfügbar.

Antworten
Zita 13. April 2020 - 19:52

Liebe Eli! Letztens hab es Mehl von Alnatura bei Hit. Vielleicht solltest du dort probieren es zu bekommen?
Und Hefe kannst du ja selbst machen : 100ml Weissbier, 1 EL Zucker, 1 EL Mehl (entspricht 1 Würfel Hefe). Liebe Grüße Zita

Antworten
Markus 13. April 2020 - 0:45

Liebe Mara,
ich habe das Brot heute gebacken. Und nachdem ich eigentlich großen Respekt vor Brotbacken hatte, bin ich begeistert, wie einfach es war und wie sensationell das Brot geworden ist. Danke für das Rezept. Ich musste meinen Topf nach Herstellerangaben mit vorheizen, und dann das Brot in den heißen Topf geben. Dazu musste ich den Topf nicht mal einfetten, das die Hitze sofort eine Kruste am Boden entstehen lässt, sodass nichts
anklebt. Ich bin jetzt absolut angefixt und werde mich wohl doch öfter ans Brotbacken wagen.
Liebe Grüße
Markus

Antworten
Life Is Full Of Goodies 12. September 2020 - 9:23

Das freut mich! Vielen vielen Dank für die Rückmeldung 🙂

Antworten
Svenja 13. April 2020 - 18:23

Hallo liebe Mara,
Hast du den Teig auch schon über Nacht gehen lassen, um morgens frisches Brot zu haben? Würdest du dann weniger Hefe nehmen?

Antworten
Life Is Full Of Goodies 12. September 2020 - 9:24

Wenn man den Teig bei Zimmertempertur gehen lässt, dann muss man weniger Hefe nehmen. Wenn er im Kühlschrank über Nacht geht, dann muss man die Menge nicht reduzieren.

Antworten
Nora Gurwell 23. April 2020 - 22:51

Hallo Mara, kann man auch normalen Naturjoghurt nehmen?

Antworten
Life Is Full Of Goodies 23. April 2020 - 22:57

Ja, geht auch 🙂

Antworten
Laura 28. April 2020 - 10:55

Liebe Mara,

kann man für den Teig auch Vollkornmehl verwenden und muss man dabei was beachten?

Antworten
Life Is Full Of Goodies 28. April 2020 - 14:23

Ich würde höchstens nur einen kleineren Teil damit ersetzen, weil die Konsistenz mit Vollkornmehl immer anders wird.

Antworten
Nicole 28. April 2020 - 19:24

Liebe Mara,

ich habe heute dein Mischbrot gebacken, bin aber ein blutiger Brotbackanfänger.
Leider war mein Ergebnis recht schwarz.
Ich habe das Brot auf dem Blech gebacken (1h; 240 Grad Ober-/Unterhitze).
Lässt Du die Temperatur die ganze Zeit bei 240 Grad oder regelst du nach einiger Zeit etwas herunter? (z.B. nach 10 min. auf 200 Grad).

Liebe Grüße
Nicole

Antworten
Life Is Full Of Goodies 28. April 2020 - 23:41

Ich schalte die Temperatur nicht runter. Allerdings backe ich das Brot meist im Topf mit Deckel. Der Deckel kommt nur die letzten 15 – 20 Minuten runter, daher wird meins wahrscheinlich nicht zu dunkel.
Sofern es zu dunkel wird während dem Backen, kann man die Oberfläche auch mit Alufolie abdecken, um weitere zu starke Bräunung zu vermeiden.
Liebe Grüße
Mara

Antworten
Nicole 6. Oktober 2020 - 12:59

Hallo,

Kann ich das auch mit Roggenmehl und Dinkel backen? ich möchte vertrage kein Weizenmehl?

Antworten
Life Is Full Of Goodies 6. Oktober 2020 - 15:48

Ja, das geht 🙂

Antworten
Nicole 6. Oktober 2020 - 23:25

Liebe Mara,
Vielen herzlichen dank für die schnelle Antwort.
Das Brot habe ich gleich nach der Arbeit gebacken. Ich habe 500g Dinkelmehl 630 und 350g Roggenmehl 997 verwendet. Ansonsten habe ich mich an dein Rezept gehalten und das Ergebnis ist ein super Leckeres Brot.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Life Is Full Of Goodies 11. Oktober 2020 - 23:08

Das freut mich! Vielen lieben Dank für das Feedback 🙂

Antworten

Schreibe einen Kommentar