Süßes Maisbrot - Sweet Corn BreadIch habe endlich mal wieder süßes Maisbrot gebacken. Als ich vor kurzem einkaufen war, entdeckte ich Maismehl, das sofort in meinen Einkaufswagen wanderte. Denn eigentlich wollte ich schon lange, endlich mal wieder Corn Bread backen, das ich noch von früher aus Amerika kenne. Dort bereitet man ja ziemlich viel mit Mais und Maismehl zu und anders als bei uns, ist Maisbrot zumindest im Süden der USA ziemlich bekannt.

Schon in meinem ersten Buch namens „Mara’s Sweet Goodies“, das 2015 erschien, gab es ein Rezept für süßes Maisbrot. Ich fand das nämlich ganz früher schon unfassbar lecker und wollte sowas daher unbedingt mit ins Buch aufnehmen. Das Rezept darin mag ich total, da ich aber immer gerne mal wieder was Neues ausprobiere, habe ich dieses Mal auch eine andere Zusammensetzung für mein Brot gewählt. Und ich kann Euch sagen, es war superlecker!

Süßes Maisbrot - Sweet Corn BreadSüßes Maisbrot - Sweet Corn BreadSüßes Maisbrot - Sweet Corn Bread

Ich hatte den Teig in einer Kastenform gebacken, zudem aber auch noch zwei Muffins damit gefüllt, die so perfekt waren, dass ich beim nächsten Mal noch mehr Muffins draus mache. Die Muffins hatten nämlich ebenfalls eine perfekte Konsistenz, außen leicht knusprig, innen ganz weich, saftig und sensationell lecker. Und der Junior findet Muffins natürlich wesentlich spannender als Kuchenstücke. Das Brot habe ich übrigens absichtlich nicht allzu süß gehalten, weil ich finde, dass es so genau richtig schmeckt. Ist dann nämlich auch genial mit etwas Butter obendrauf! Hier kommt das Rezept für Euch.

Süßes Maisbrot - Sweet Corn BreadSüßes Maisbrot - Sweet Corn Bread

Das Rezept für süßes Maisbrot:

Maisbrot
 
Zutaten
  • 250 g Maismehl
  • 250 g Weizenmehl Typ 405
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 gute Prise Salz
  • 250 g geschmolzene Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 500 ml Milch
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Alle Zutaten miteinander verrühren bis ein schöner, gleichmäßiger und cremiger Teig entstanden ist.
  3. Den Teig in eine große, gefettete Kastenform füllen und das Maisbrot ca. 1 Stunde backen. Nach ca. 30 - 40 Minuten die Oberfläche des Maisbrots mit Alufolie bedecken, damit das Brot nicht zu stark bräunt.
  4. Einen Stäbchentest machen, um sicherzugehen, dass das süße Brot durchgebacken ist bevor man es aus dem Ofen holt. Dafür ein Stäbchen in die Mitte des Maisbrots stecken und herausziehen. Bleibt Teig daran hängen, muss das Brot noch weiter gebacken werden. Bleibt das Stäbchen sauber, ist es durchgebacken und kann aus dem Ofen.
  5. Frisch schmeckt das süße Maisbrot am besten.
Tipp:
  1. Der Teig eignet sich auch hervorragend, um Muffins damit zu backen. Die Muffins benötigen - je nach Größe - eine Backzeit von ca. 20 Minuten. Einfach schauen, wann die Oberfläche beginnt, ganz leicht zu bräunen, dann sind die Muffins in der Regel fertig. Zur Sicherheit hier ebenfalls einen Stäbchentest machen.

 

Süßes Maisbrot - Sweet Corn Bread

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

2 Kommentare zu Süßes Maisbrot – Sweet Corn Bread

  1. Hermgild Lang
    15. Mai 2020 at 11:35 (1 Woche ago)

    Ich liebe Maisbrot seit meinem Amerikaaufenthalt und bin richtig froh jetzt dein Rezept zu haben und es wird auch sofort gebacken, danke

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      15. Mai 2020 at 12:08 (1 Woche ago)

      Das freut mich! Ich hoffe es wird dir schmecken!
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *