Saftiger Rhabarberkuchen mit StreuselnJepp, bei uns zuhause gab es schon wieder Rhabarberkuchen. Die kurze Saison, in der der Rhabarber bei uns im Gemüsegarten wächst, muss schließlich ausgenutzt werden. Ich liebe Rhabarber und habe mehrere verschiedene Rhabarberpflanzen im Beet. Denn es gibt nicht nur Unterschiede im Geschmack, sondern auch in der Farbe.

Früher hatte ich immer nur grünen Rhabarber, der zwar toll schmeckte, aber eben nicht so eine schöne rote Farbe abgegeben hat. Das wollte ich ändern. Insofern nenne ich mittlerweile auch diverse rote Sorten mein Eigen und auch da gibt es Unterschiede. Manche sind in den Stangen komplett rot durchgefärbt, manche nur teilweise rot oder rosa. Aber wie dem auch sei, schmecken tun sie alle. Egal ob in Kuchen, Torte, als Sirup oder als Kompott, man findet immer eine Verwendung für dieses leckere Gewächs.

Saftiger Rhabarberkuchen mit StreuselnSaftiger Rhabarberkuchen mit Streuseln

Meine letzte Rhabarberkuchen Kreation habe ich in den vergangenen Tagen gleich mehrfach gebacken, die war aber auch einfach zu köstlich! Und da die Rufe nach dem Rezept auf Instagram sehr laut wurden, habe ich es Euch nun auch aufgeschrieben. Wer mir noch nicht auf Instagram folgt, eine kurze Erklärung: Auf Instagram kann man täglich ein klein wenig von meinem Tag verfolgen. Man sieht derzeit viel von meinem Garten und dem dort angelegten Gemüsebeet, aber ich zeige natürlich auch wenn ich was koche oder backe. Zu meinem Instagram Kanal kommt Ihr übrigens HIER. Und wenn das Ergebnis dann so lecker ist wie bei diesem Kuchen, dann wird das Rezept natürlich auch für Euch aufgeschrieben. Hier kommt es.

Saftiger Rhabarberkuchen mit StreuselnSaftiger Rhabarberkuchen mit Streuseln

Das Rezept für den saftigen Rhabarberkuchen mit Streuseln:

Saftiger Rhabarberkuchen mit Streuseln
 
Zutaten
Für den Teig:
  • 200 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g sehr (!) weiche Butter
  • 5 große Eier (oder 6 kleinere)
  • 250 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
Für den Belag:
  • ca. 750 g geschälten Rhabarber
Für die Streusel:
  • 200 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 120 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
Zudem:
  • Butter zum Einfetten
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Zucker, Vanillezucker und Butter cremig rühren, anschließend alle weiteren Zutaten dazugeben und zu einem cremigen Teig verrühren.
  3. Eine Springform mit Durchmesser von ca. 26 cm mit Butter einfetten und den Teig einfüllen, verteilen und die Oberfläche glattstreichen.
  4. Den geschälten Rhabarber in mundgerechte Stücke schneiden und auf der Oberfläche verteilen. Ganz leicht andrücken.
  5. Für die Streusel alle Zutaten zu einem bröseligen Teig verkneten. Die Streusel auf dem Rhabarber verteilen.
  6. Den Rhabarberkuchen ca 1 Stunde bis 1 Stunde und 15 Minuten backen (Backzeit variiert ein wenig, vor allem weil Rhabarber in seiner Saftigkeit immer ein wenig anders ausfällt). Einfach nach einer Stunde mal einen Stäbchentest machen, ob der Kuchen schon durchgebacken ist. Dafür ein Stäbchen in die Mitte des Kuchens stecken. Bleibt noch Teig am Stäbchen hängen, noch ein wenig weiterbacken. Bleibt kein Teig mehr am Stäbchen hängen, kann der Kuchen aus dem Ofen geholt werden.
  7. Komplett auskühlen lassen und dann erst aus der Form holen (wobei ich ja gestehen muss, für die Fotos habe ich den Kuchen noch warm angeschnitten, weil ich es einfach auch nicht abwarten konnte, endlich davon zu essen...)

 

Saftiger Rhabarberkuchen mit Streuseln

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

2 Kommentare zu Saftiger Rhabarberkuchen mit Streuseln

  1. Karin
    7. Juni 2020 at 19:15 (4 Wochen ago)

    Hallo Mara,
    der Kuchen ist super. Ich war etwas unsicher, da der Rhababer roh drauf kommt (ohne Zucker) und dachte es könnte etwas sauer werden. Daher habe ich ihn noch mit 2 Löffeln braunen Zucker bestreut. Aber das war, glaube ich, überflüssig. Nächstes Mal lass ich den weg. Sehr leckeres und einfaches Rezept. Danke.

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      8. Juni 2020 at 15:39 (4 Wochen ago)

      Das freut mich, Karin! Vielen Dank für das liebe Feedback :-)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *