Mango-Joghurt-Tarte mit Kokosboden

{Gastbeitrag}

Mango-Joghurt-Tarte mit KokosbodenHeute darf ich hier auf dem Blog mal wieder einen Gast begrüßen und es ist keine Geringere als die liebe Denise von Foodlovin‘!

Denise und ich kennen uns schon einige Jahre, ich erinnere mich gut, als ich sie damals in Frankfurt bei einem Event kennenlernen durfte, auf welchem sie einen Fotoworkshop gegeben hat. Demnach kann man auch darauf schließen, dass sie tolle Bilder macht und wer ihren Blog kennt, der weiß das nur zu gut! Aber nicht nur ihre Fotos sind sensationell, auch ihre Rezepte haben es in sich! Denn bei Denise findet man unzählige leckere und vor allem gesunde Rezepte. Wer sich bewusst und gut ernähren will, der ist bei ihr genau richtig. Insofern, wenn Ihr Foodlovin‘ noch nicht kennt, hüpft mal rüber! Und nun übergebe ich an Denise und sage schonmal DANKE, dass du heute da bist und diese hammermäßige, gesündere Mango-Joghurt-Tarte mitgebracht hast! Ich freue mich riesig darüber!

☆ ☆ ☆

Hallo liebe Life Is Full Of Goodies Leser, ich freue mich sehr, heute bei Mara zu Gast zu sein. Mara und ich kennen uns jetzt schon eine ganze Weile und haben tatsächlich schon einiges zusammen erlebt. Zum Sundowner auf einem Hausboot über die Havel sind wir schon geschippert oder haben zusammen auf der Spitze des Eiffelturms gestanden. Und nachdem sie mir schon zwei Mal die Ehre erwiesen hat und bei mir auf meinem Blog Foodlovin‘ zu Gast war, freue ich mich sehr, heute hier zu sein.

Mango-Joghurt-Tarte mit Kokosboden

Auf meinem Blog Foodlovin‘ gibt es gesunde und abwechslungsreiche Rezepte für Menschen, die viel vorhaben – also eigentlich wir alle, oder? Deswegen liebe ich auch Maras Fit Food Rezepte ganz besonders. Sie hat da nämlich genau den gleichen Ansatz wie ich: gesund ernähren bedeutet nicht, auf’s Genießen zu verzichten! Im Gegenteil. Und ganz in diesem Sinne habe ich Mara eine herrlich leichte Sommer-Tarte mitgebracht. Eine Mango-Joghurt-Tarte mit Kokos-Boden. Pure Sommerfreude, ganz ohne Zucker und Weißmehl. Ich hätte mich reinlegen können!

Mango-Joghurt-Tarte mit Kokosboden

Die cremige Füllung besteht aus pürierter Mango, Joghurt und Kokosmilch, mit etwas frisch geriebener Limettenschale. Kann man ehrlich gesagt auch so auslöffeln. Aber ich habe sie auf einem Boden aus Kokosflocken, Mandeln, Haferflocken und Datteln gebettet. Und das war’s auch schon, fertig ist eine herrliche Sommer-Tarte. Beim Dekorieren kann man sich dann noch so richtig austoben, wenn man mag. So macht die Tarte auch für’s Auge richtig was her. Ich wünsche euch viel Freude mit dem Rezept! Eure Denise von Foodlovin‘.

Mango-Joghurt-Tarte mit Kokosboden

Das Rezept für die Mango-Joghurt-Tarte mit Kokos-Boden:

Mango-Joghurt-Tarte mit Kokosboden
 
Zutaten
Für eine quadratische Tarteform (23 x 23 cm):
    Für den Boden:
    • 50 g Kokosraspel
    • 100 g Mandeln, gemahlen
    • 150 g Haferflocken
    • 4 Esslöffel Kokosöl
    • 4 Datteln
    • 2 Esslöffel Ahornsirup
    • 1 Prise Salz
    Für die Füllung:
    • 300 g Mango, gewürfelt
    • 150 ml Kokosmilch
    • 250 g Joghurt
    • 1 TL Limettenschale
    • 3 Blatt Gelatine
    Als Deko:
    • Mango
    • Maracuja
    • Blüten
    • Limette
    Zubereitung
    1. Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
    2. Die Zutaten für den Boden in einen Blitzhacker geben und zu einer klebrigen Masse mixen.
    3. Die Masse in die Tarteform geben und mit den Fingern gleichmäßig andrücken.
    4. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen, bis der Boden goldbraun und knusprig ist.
    5. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
    6. Die Mango mit der Koksomilch glatt pürieren.
    7. Den Joghurt und die Limettenschale unterrühren.
    8. Etwa vier Esslöffel von der Creme in einen kleinen Topf geben und erhitzen.
    9. Die Gelatine gut ausdrücken und in der warmen Creme auflösen. Unter ständigem Rühren zurück unter den Rest der Creme heben. Die Füllung auf dem Tarteboden verteilen und im Kühlschrank mindestens 3 Stunden fest werden lassen.
    10. Nach Wunsch mit frischem Obst dekorieren.
    Tipp: Die Tarte kann natürlich auch in einer runden Tarteform gebacken werden.

       

      Mango-Joghurt-Tarte mit Kokosboden

      Schön, dass du heute hier warst, liebe Denise!

      ☆ Mara

       

      Teile diesen Beitrag
      9 Kommentare

      Dir könnte auch gefallen

      9 Kommentare

      Diana 27. Juni 2020 - 6:25

      Hallo, schaut mega aus.
      Aber leider schon wieder ein Rezept mit Gelatine, schade.
      Warum gibt es keine Angaben zu Alternativen?
      Das wuerde ich mir wünschen.
      ANSONSTEN ist Dein Blog toll.

      Antworten
      Life Is Full Of Goodies 27. Juni 2020 - 9:02

      Hallo und vielen Dank :-)
      Denise hat die Tarte gemacht, vielleicht kennt sie eine Alternative zu Gelatine in diesem Rezept.
      Allerdings muss ich leider auch dazu sagen, dass man in Rezepten, die wir ja tatsächlich auch ausprobieren, nicht für alles immer eine Alternative angeben kann. Wir kreieren unsere Rezepte selbst (ich schließe Denise hier einfach mal ein) und veröffentlichen diejenigen, von denen wir wissen, dass sie klappen und gut schmecken. Daher kann man leider nicht immer für alles und jeden alternative Zutaten angeben und schon gar nicht austesten. Der eine will kein Weizenmehl, der andere kein Fett, der 4. isst laktose- oder glutenfrei… Klar, bei manchen Rezepten kann man diverse Dinge problemlos austauschen, aber eben nicht immer :-(

      Antworten
      Diana 27. Juni 2020 - 9:41

      Danke für die Antwort, ich versteh das total, es gibt zuviele,, Vorlieben,, und Einzelne Unverträglichkeiten. Ich frage mich nur immer, wer isst heutzutage noch freiwillig Gelatine wenn man weiss woraus sie gemacht wird und wie es in der Fleischindustrie zugeht. Und ich bin nichtmal Vegetarierin so der esse sehr selten Fleisch und wenn dann nur von einem sehr guten Traditionsmetzger. Tatsächlich stecken aber in sehr vielen Rezepten auch in anderen Blogs diese Gelatine, vermutlich ist man damit bei der Festigkeit auf der sicheren Seite. Und manche interessieren sich auch nicht für Inhaltsstoffe. Und ganz klar: es gibt zig andere Rezepte die auch lecker sind. Danke fuer Deinen sehr aufwändigen Blog.

      Antworten
      Ilona 27. Juni 2020 - 8:05

      Liebe Mara,
      hört sich voll lecker an.
      Allerdings bin ich Vegetarierin, kann ich die Gelatine ersetzen?

      Antworten
      Life Is Full Of Goodies 27. Juni 2020 - 8:55

      Die Frage muss ich leider weitergeben. Vielleicht hat Denise eine Antwort darauf, sie hat die Tarte ja gemacht :-)

      Antworten
      Silke 27. Juni 2020 - 12:21

      Wow, das klingt auch wieder richtig lecker! Alles drin, was ich gerne mag! Das muss ich unbedingt ausprobieren.
      Zur Frage, ob man die Gelatine ersetzen kann: Vielleicht durch Vanillepuddingpulver? Dann müsste es doch auch fest werden, oder?

      Antworten
      Silke 27. Juni 2020 - 12:20

      Versuche es doch mit Agar Agar! Zubereitungsbeschreibung ist auf der Packung zu finden. Einfach ausprobieren!

      Antworten
      Denise 27. Juni 2020 - 9:08

      Agar Agar sollte statt Gelatine natürlich auch funktionieren ;)
      Das sollten dann etwa 2 Gramm, bzw. 1/2 Teelöffel sein.
      Aber ohne Gewähr, da ich die Tarte nunmal mit Gelatine zubereitet habe.
      Vielleicht probiert es ja jemand aus und berichtet, wie es geklappt hat.

      Ich habe übrigens ein kostenloses E-Book zum Thema Zutaten ersetzen.
      Denn wie Mara schon sagt, es ist uns leider nicht möglich, immer alle Varianten dazu zu schreiben und zu testen ;)

      Liebe Grüße
      Denise

      Antworten
      Dory 29. Juni 2020 - 10:02

      Ich werde das Rezept mit veganen Skyr und Agar Agar machen!
      Dankeschön für das grandiose Rezept..

      Antworten

      Schreibe einen Kommentar