Kräuter trocknen und lange haltbar machen

von Life Is Full Of Goodies
Kräuter trocknen

Kräuter aus dem Garten kann man wunderbar haltbar machen, indem man sie trocknet. Zwar eignen sich nicht alle Kräuterarten zum einfachen Trocknen (Schnittlauch und Petersilie zum Beispiel verlieren dabei fast ihr ganzes Aroma), aber die gängigsten Kräuter funktionieren durchaus. So sind zum Beispiel mediterrane Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Oregano und Majoran prima dafür geeignet. Auch Salbei und Lavendel lassen sich einwandfrei trocknen. Man kann die Kräuter nach dem vollständigen Trocknen dann in verschlossenen Gläsern oder anderen geeigneten Behältern aufbewahren und zum Beispiel prima zum Kochen verwenden. Aber auch für andere Einsätze eignen sich getrocknete Kräuter. So mache ich aus unserem Lavendel zum Beispiel immer Duftkissen für den Kleiderschrank oder ich gieße selbstgemachte Seifen damit, die immer ein tolles Mitbringsel sind und sich auch im heimischen Bad wunderbar machen (wie das funktioniert verrate ich Euch demnächst).

Kräuter trocknenKräuter trocknen Kräuter trocknen

Kräuter zum richtigen Zeitpunkt ernten

Kräuter sollte man an warmen und trockenen Tagen ernten. Zuvor sollte es einige Tage nicht geregnet haben, weil die Kräuter ansonsten zu feucht sind. In der Regel sagt man, dass Kräuter vor ihrer Blüte das stärkste Aroma besitzen und man sie in dieser Zeit ernten sollte (bei den meisten Kräutern ist das Juni oder Juli). Ich selbst ernte aber gerne auch während der Blüte bzw. eher dann, wenn die Blüte dem Ende zugeht. Zum einen freuen sich die Bienen und andere Insekten immer über das Blüten- bzw. Pollenfutter, zum anderen ernte ich die Blüten (die dann kurz vor dem Verwelken sind) gerne mit, weil ich oftmals hübsche Eiswürfel daraus mache, die Blüten zu Dekozwecken mit trockne oder Seifen damit verschönere.

Kräuter trocknen Kräuter trocknenKräuter trocknen

Kräuter kopfüber an der Luft trocknen

Ich selbst trockne die Kräuter so, wie ich es von meiner Mom schon als Kind gelernt habe: Kopfüber an der Luft. Ich binde die Kräuter zu Bündeln zusammen und dann werden sie auf der überdachten Terrasse oder in einem warmen, dunkleren Raum kopfüber aufgehängt. Nach ein paar Tagen sind sie getrocknet und können entweder einfach hängenbleiben oder in passende Behältnisse verfrachtet werden. Je wärmer, desto schneller und besser können die Kräuter trocknen.

Kräuter trocknenKräuter trocknen Kräuter trocknen

Folgende Kräuter eignen sich zum Trocknen an der Luft
  • Lavendel
  • Majoran
  • Oregano
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Zitronenthymian
  • Salbei
  • Bohnenkraut
  • Zitronenmelisse
  • Minze
  • Kamille
  • Currykraut

Kräuter trocknen

Folgende Kräuter sollte man lieber einfrieren

Es gibt einige Kräuter, die beim Trocknen an der Luft ihr Aroma fast komplett verlieren. Diese sollte man lieber einfrieren, um sie zu konservieren und fortan zum Kochen verwenden zu können. Dazu gehören folgende Kräuter:

  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • Dill
  • Liebstöckel
  • Sauerampfer
  • Basilikum
  • Estragon
  • Kerbel
  • Kresse

Man kann diese Kräuter einfach im Ganzen in einem Gefrierbeutel einfrieren oder man hackt die Kräuter schön klein und füllt sie in Eiswürfelbehälter. Die Behälter füllt man mit Wasser auf und friert sie ein, so kann man die Kräuter künftig prima portionieren.

Kräuter trocknen

 

Teile diesen Beitrag
0 Kommentar

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar