Zwetschgen Zimt Cobbler – so gut!

von Life Is Full Of Goodies
Zwetschgen Zimt Cobbler - so gut!

(Der Beitrag enthält Werbung)

Die Zwetschgenzeit ist doch wahrlich wunderbar! Ich bin jedes Jahr ganz verrückt nach den schönen, lilafarbenen Früchten und würde am liebsten jeden Tag Zwetschgendatschi backen, Zwetschgenmus kochen und andere Leckereien mit Zwetschgen herstellen! So wie zum Beispiel den heutigen Zwetschgen Zimt Cobbler, der aus fruchtigen Zwetschgen und einer unfassbar guten Teigkruste besteht.

Zwetschgen Zimt Cobbler - so gut!Zwetschgen Zimt Cobbler - so gut!

Mein Cobbler Teig ist mir wirklich perfekt gelungen, wenn ich das mal so sagen darf, denn er war innendrin wunderbar weich, außen toll knusprig mit seiner Zuckerkruste und vor allem: er schmeckte sensationell gut mit seiner buttrigen Zimtnote. Herrlich! Ich kann wirklich jedem empfehlen, das Rezept mal auszuprobieren! Wer keine Zwetschgen mag, der kann stattdessen übrigens auch viele andere Obstsorten verwenden. So funktioniert mein Rezept zum Beispiel auch einwandfrei mit Äpfeln, Birnen, Aprikosen, Pfirsichen und anderem Steinobst sowie mit allerlei Beeren.

Zwetschgen Zimt Cobbler - so gut!Zwetschgen Zimt Cobbler - so gut!

Leider hatte unser Zwetschgenbaum dieses Jahr ganz wenig Früchte. Bei uns war kein gutes Jahr für Steinobst bzw. es war einfach überhaupt kein gutes Obstjahr. Auch die Mirabellen waren mau, ebenso die Birnen, denn auch hier passierte dasselbe wie bei den Zwetschgen: Eine sehr späte und einzige (!) frostige Nacht hatte die bis dahin reichliche Blüte weitestgehend zerstört, so dass der Traum von einer großen Ernte im Herbst umgehend platzte.

Zwetschgen Zimt Cobbler - so gut!

Wie gut, dass ich im Hinblick auf die Zwetschgen jedoch auch auf das unglaublich gute Fruchtdessert von Darbo zurückgreifen kann. Wenn ich schon kein eigenes herstelle in diesem Jahr, dann ist der Zwetschkenröster von Darbo eine fantastische Alternative, denn das Fruchtdessert schmeckt wirklich wie selbstgemacht. Es ist perfekt in der Süße und die Früchte haben die richtige Konsistenz, nicht zu weich, aber auch nicht zu hart. Zudem beträgt der Zwetschkenanteil sagenhafte 80 Prozent! Also besser geht es wirklich nicht. Mehr über Darbo und deren Produkte erfahrt Ihr HIER.

Zwetschgen Zimt Cobbler - so gut!

Der Zwetschkenröster von Darbo eignet sich hervorragend als Beilage zu Gerichten wie Kaiserschmarrn, Waffeln, Pancakes und Co., aber er kann auch wunderbar in anderen Kreationen kombiniert werden, denn man kann tolle Leckereien damit zaubern. So habe ich zum Beispiel schon Zwetschgen Crumble daraus gemacht (ein Rezept für den Crumbleteig gibt es HIER. Diesen einfach in einer Auflaufform über zwei Gläser Zwetschkenröster von Darbo bröseln und bei 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) ca. 45 Minuten backen) oder den heutigen Zwetschgen Zimt Cobbler – den MÜSST Ihr ausprobieren! Das ist wirklich mitunter das Beste, was in letzter Zeit meinen Ofen verlassen hat! Hier kommt das Rezept für Euch.

Zwetschgen Zimt Cobbler - so gut!

Das Rezept für den Zwetschgen Zimt Cobbler:
Zwetschgen Zimt Cobbler - so gut!

Zwetschgen Zimt Cobbler

Drucken Pin
Gericht: Nachspeise
Land & Region: Amerikanisch, Deutschland, österreich
Keyword: Auflauf, Cobbler, Mehlspeise, Zwetschgen, Zwetschgenröster, Zwetschken, Zwetschkenröster

Zutaten

Für den Cobbler Teig

  • 350 g Mehl
  • 150 g Frischkäse
  • 125 g kalte Butter, in kleinen Flöckchen (Tipp: Wenn die Butter schön kalt und fest ist, dann kann man sie auch einfach mit einer Reibe reiben)
  • 180 ml Buttermilch
  • 70 g brauner Zucker (alternativ weißer Zucker)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Backpulver

Für die Fruchtfüllung

  • 1 gute Handvoll frische Zwetschgen
  • 2 Gläser Zwetschkenröster von Darbo
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1/2 TL Zimt

Für die Kruste

  • 3 EL brauner Zucker
  • 3 EL weißer Zucker
  • 1/4 TL Zimt
  • 3 EL geschmolzene Butter

Zudem

  • Vanille- oder Zitroneneis als Beilage
  • Puderzucker zum Bestreuen

Anleitungen

Cobbler Teig

  • Alle Zutaten für den Teig schnell miteinander verkneten. Der Teig sollte nicht allzu lange geknetet werden, weil er dann die für Cobbler typische Konsistenz verliert. Daher nur so lange, bis die Zutaten gut miteinander vermengt sind.
  • Den Teig in Folie wickeln und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Gerne auch über Nacht, wenn man das möchte.

Fruchtfüllung

  • Für die Füllung die Zwetschgen halbieren, entsteinen und sodann achteln. Anschließend mit dem Zwetschkenröster von Darbo vermengen und alles in eine Auflaufform geben.
  • Die Zwetschgenmasse nun mit braunem Zucker und Zimt bestreuen (den Zucker am besten zuvor mit dem Zimt vermengen).

Cobbler

  • Den Backofen auf 170 °C Umluft (190 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  • Nun den Cobbler Teig auf einer leicht bemehlten Fläche ca. 2-3 cm dick ausrollen und Kreise ausstechen.
  • Für die Kruste braunen und weißen Zucker mit dem Zimt vermengen. Die Teigkreise auf einer Seite mit der geschmolzenen Butter bepinseln und mit der Butterseite kurz in die Zuckermischung drücken, damit der Zimtzucker schön hängen bleibt. Die Teigkreise mit der Zuckermischung nach oben nun auf der Zwetschgenfüllung verteilen.
  • Den Zwetschgen Zimt Cobbler ca. 35 - 40 Minuten backen. Die Backzeit kann ein klein wenig variieren, der Cobbler Teig sollte auf jeden Fall schön gebräunt sein und die Zwetschgen mittlerweile wunderbar weich gebacken.

Servieren

  • Den Cobbler am besten noch warm mit einer Kugel Vanille- oder Zitroneneis servieren. Zudem gerne noch mit Puderzucker bestreuen.

Tipp

  • Der Cobbler kann auch wunderbar kalt gegessen werden.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!

 

Zwetschgen Zimt Cobbler - so gut!Zwetschgen Zimt Cobbler - so gut!

Teile diesen Beitrag
0 Kommentar

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar