Zimtschnecken aus der Backform

von Life Is Full Of Goodies
Zimtschnecken aus der Backform

Zimtschnecken sind eines der beliebtesten süßen Backwaren überhaupt. Ich kenne keinen, der die kleinen Teilchen nicht mag und und um ehrlich zu sein, die sind ja auch einfach genial! Ob zum Frühstück, als Nachtisch oder einfach Zwischendurch mit einer Tasse Kaffee, Zimtschnecken schmecken und machen glücklich. Vorausgesetzt sie sind frisch, denn nur dann schmecken sie richtig grandios, finde ich. Wie die meisten anderen Backwaren, die aus Hefeteig gemacht werden.

Zimtschnecken aus der BackformZimtschnecken aus der Backform

Wer sich bislang noch nicht an Hefeteig rangetraut hat, der findet meine ganzen Tipps für gelingsicheren Hefeteig HIER. Wenn Ihr meine Anleitungen bzw. meinen Tipps folgt, sollte es mit dem Teig wirklich überhaupt keine Probleme mehr geben. Er wird schön aufgehen, gut schmecken und schön fluffig sein. Schaut Euch wie gesagt einfach HIER die Tipps an.

Zimtschnecken aus der BackformZimtschnecken aus der Backform

Zimtschnecken kennen wir meistens als kleine, einzelne Teilchen. Oftmals werden sie aber auch nah aneinander sitzend auf einem Blech oder in einer Form gebacken, so dass sie beim Aufgehen im Backofen aneinander stoßen und zusammenbacken. Das hat den schönen Nebeneffekt, dass es weniger härteren Rand gibt, so dass jede Zimtschnecke vorwiegend aus fluffig weichem Hefeteig besteht. So auch bei der Form, die ich hier bei den Zimtschnecken verwendet habe. Hier kommt das Rezept für die Zimtschnecken aus der Backform.

Zimtschnecken aus der BackformZimtschnecken aus der Backform

Das Rezept für die  Zimtschnecken aus der Backform:
Zimtschnecken aus der Backform

Zimtschnecken aus der Backform

Drucken Pin
Gericht: Nachspeise

Zutaten

Für den Hefeteig

  • 580 g Weizenmehl Typ 405
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 40 g Zucker
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 1 Ei
  • 80 g weiche Butter

Für die Füllung

  • 100 g geschmolzene Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 50 g weißer Zucker
  • 1 EL Zimt
  • 1 TL Kardamom (wer Kardamom nicht mag, der lässt diesen einfach weg)

Anleitungen

Hefeteig

  • Vom Mehl 200 g abwiegen und mit der lauwarmen Milch und dem Zucker verrühren. Die Hefe hineinbröckeln und gut verrühren, es entsteht eine Art Brei. Diesen Brei, den Vorteig, ca. 45 Minuten gehen lassen. Die ersten 10 Minuten immer mal wieder umrühren, damit sich die Hefe gleichmäßig auflöst.
  • Anschließend den Vorteig mit allen übrigen Zutaten außer der Butter vermengen und verkneten. Während dem Kneten die weiche Butter löffelweise hinzugeben und so lange kneten bis ein gleichmäßiger und geschmeidiger Teig entstanden ist. Das dauert ein wenig, beim Kneten immer Geduld haben. Den Teig danach nochmal mit den Händen einige Minuten kneten.
  • Den Hefeteig nun in eine Schüssel legen, mit einem Baumwolltuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. Ich heize dafür den Ofen auf 40 oder 50 Grad hoch, stelle die Schüssel hinein, mache die Backofentür zu und schalte den Ofen aus. Die Temperatur im Ofen ist nun ideal, damit der Teig schön aufgehen kann. Der Teig sollte nach dem Gehen gut aufgegangen sein und sich ungefähr verdoppelt haben.
  • Anschließend den Hefeteig auf einer leicht bemehlten Fläche zu einem ca. 60 cm mal 40 cm großen Rechteck ausrollen.
  • Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.

Füllung

  • Für die Füllung alle Zutaten miteinander verrühren. Die Masse gleichmäßig auf der Teigplatte verstreichen und danach etwas trocknen lassen, damit die Butter wieder fester wird und es beim Rollen nicht so eine Sauerei gibt.
  • Den Zimtschneckenkuchen ca. 25 - 30 Minuten backen.
  • Wer mag kann vor dem Servieren natürlich noch einen Zuckerguss drübergeben (dafür einfach ca. 150 - 200 g Puderzucker mit einem ganz kleinen Schuss Milch glattrühren) oder den Kuchen mit Puderzucker bestreuen. Den Zimtschneckenkuchen unbedingt ganz frisch verzehren!
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!

 

Zimtschnecken aus der Backform

Teile diesen Beitrag
0 Kommentar

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar