Gedeckter Apfelkuchen mit Zuckerguss

von Life Is Full Of Goodies
Gedeckter Apfelkuchen mit Zuckerguss

Mom’s Apfelkuchen November, das bedeutet, jede Woche gab und gibt es diesen Monat ein Apfelkuchenrezept von meiner Mama. Und was für ein Apfelkuchen darf in einer Apfekuchen Serie nicht fehlen?! Klaro, ein gedeckter Apfelkuchen mit Zuckerguss! Denn ein gedeckter Apfelkuchen ist meiner Meinung nach einer der klassischsten Kuchen überhaupt. In meiner Kindheit gab es gedeckten Apfelkuchen gefühlt überall, heutzutage sieht man ihn nicht mehr ganz so oft. Warum, das frage ich mich ehrlich gesagt schon, denn so eine fruchtige Füllung mit einer leckeren Teighaube obendrauf ist wirklich was Feines.

Mom's Apfelkuchen NovemberGedeckter Apfelkuchen mit ZuckergussGedeckter Apfelkuchen mit Zuckerguss

Dieser gedeckte Apfelkuchen mit Zuckerguss von meiner Mom hat ganz traditionell einen Boden aus Mürbeteig, aus welchem man auch die Teigdecke zubereitet. Die Füllung wird mit Rosinen gemacht, die man optional zwar auch weglassen kann, ich aber jedem empfehle, das nicht zu tun. Ich kann zwar verstehen, wenn man auf die kleinen, getrockneten Früchte nicht besonders scharf ist (im Kaiserschmarrn zum Beispiel mag ich sie auch nicht), aber in diesen Kuchen müssen sie meiner Meinung nach einfach rein, denn sie bekommen darin eine tolle Konsistenz, zudem geben sie einen klasse Geschmack ab.

Gedeckter Apfelkuchen mit ZuckergussGedeckter Apfelkuchen mit Zuckerguss

Der heutige Apfelkuchen mit Zuckerguss ist damit also der 4. Streich, der 5. kommt nächste Woche. Danach ist Mom’s Apfelkuchen November schon wieder rum, aber ich kann Euch bereits JETZT schon versprechen, dass es natürlich wie bisher gewohnt auch weiterhin ganz viele Köstlichkeiten von meiner Mama geben wird. Zum einen habe ich noch ziemlich viele Sachen von ihr auf Lager, zum anderen produziert sie regelmäßig Nachschub, weil ihr die Ideen so schnell nicht ausgehen. Ihr dürft Euch also auf weitere tolle Rezepte von meiner Mom freuen. Hier kommt nun erstmal das Rezept für den gedeckten Apfelkuchen mit Zuckerguss für Euch.

Gedeckter Apfelkuchen mit ZuckergussGedeckter Apfelkuchen mit Zuckerguss

Das Rezept für den gedeckten Apfelkuchen mit Zuckerguss:
Gedeckter Apfelkuchen mit Zuckerguss

Gedeckter Apfelkuchen mit Zuckerguss

Drucken Pin
Gericht: Nachspeise
Land & Region: Apfel, Apfelkuchen, Dessert, Deutschland, Mürbeteig, Nachtisch, österreich, saftig, Schweiz, Teig

Zutaten

Für den Teig

  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 2 kg Äpfel
  • 100 g Zucker
  • 100-200 g Rosinen (Menge je nach Geschmack)
  • 1 TL Zimt

Für den Zuckerguss

  • 250 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft

Zudem

  • Fett für die Springform (Durchmesser ca. 26 cm)

Anleitungen

  • Für den Teig alle Zutaten miteinander verkneten und den Teig sodann eingewickelt in Folie ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Den Backofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  • Für die Füllung die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit ca. 5 Esslöffeln Wasser, dem Zucker, den Rosinen und dem Zimt vermengen und ca. 10 - 15 Minuten bei mittlerer Hitze in einer Pfanne andünsten bis die Äpfel weich sind (aber nicht zerfallen!). Sodann die Flüssigkeit abgießen und die Äpfel abkühlen lassen.
  • Die Springform einfetten. Gut die Hälfte des Teigs hineingeben und mit den Händen gleichmäßig verteilen und dabei einen Rand hochziehen. Alternativ kann man den Teig zuvor auch auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen und dann in die Springform legen und einen Rand hochziehen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und ihn nun ca. 15 - 20 Minuten backen.
  • Den übrigen Teig auf einer leicht bemehlten Fläche zu einem Kreis ausrollen und zwar ungefähr so groß wie die Springform (also ca. 26 cm Durchmesser).
  • Sodann die Springform aus dem Ofen holen, die Apfelfüllung auf dem Boden verteilen und den Teigdeckel darauflegen. Den gedeckten Apfelkuchen nun ca. 15 Minuten weiterbacken.
  • Sobald der Kuchen nach dem Backen ausgekühlt ist, kann der Zuckerguss zubereitet werden. Dafür den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren und den Teigdeckel damit bestreichen.
  • Wir essen den gedeckten Apfelkuchen am liebsten leicht gekühlt und etwas durchgezogen.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!

 

Gedeckter Apfelkuchen mit ZuckergussMom's Apfelkuchen November

Teile diesen Beitrag
0 Kommentar

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar