Marzipanstangen – glutenfrei!

von Life Is Full Of Goodies
Marzipanstangen

Eine Sorte Plätzchen muss ich Euch unbedingt noch zeigen dieses Jahr! Und zwar die unfassbar leckeren Marzipanstangen von meiner Mom, die wunderbar weich sind, total saftig bleiben und wirklich fantastisch schmecken! Ich wollte sie Euch eigentlich schon vor zwei Jahren zeigen, fotografiert habe ich sie damals nämlich schon. Aber Ihr wisst ja, ich komme oftmals einfach nicht hinterher mit all den Köstlichkeiten, die hier oder im Hause meiner Eltern gekocht und gebacken werden.

Marzipanstangen

Am liebsten würde ich Euch täglich ein neues Rezept kredenzen, weil wir ständig auch so viele tolle Sachen ausprobieren, aber dazu bräuchte mein Tag dann viele Stunden mehr, die hat er halt leider nicht. Nichtsdesto trotz, besser spät als nie, sind heute die Marzipanstangen dran. Die sind wirklich ganz einfach zu machen und wenn man möchte, dann kann man sie im Anschluss noch in Schokolade tunken oder es natürlich auch sein lassen – es soll ja Leute wie meinen Mann geben, die nicht so auf Schokolade stehen…

Marzipanstangen

Wer also noch auf der Suche nach einem neuen Plätzchenrezept ist, der sollte diese Marzipanstangen unbedingt mal backen. Wirklich jetzt! Ich selbst mag sie mittlerweile fast genauso gern wie meine Marmeladenplätzchen aka Hildabrötchen und Leute, DAS soll was heißen! Zudem sind sie auch noch glutenfrei, was dem ein oder anderen womöglich wichtig sein könnte. Hier kommt das Rezept für Euch.

Marzipanstangen

Das Rezept für die Marzipan-Nuss-Röllchen:
Marzipanstangen

Marzipanstangen

Drucken Pin
Gericht: Nachspeise
Land & Region: Deutschland
Keyword: Christmas Cookies, Erdnuss, Haselnuss, Marzipan, Weihnachstplätzchen, Weihnachten, Weihnachtskekse
Portionen: 2 Bleche

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Marzipan Rohmasse
  • 1 Eiweiß
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Fläschchen Bittermandel-Aroma
  • 150 g gemahlene Haselnüsse

Zudem:

  • 200 g Zartbitter Kuvertüre

Anleitungen

  • Den Backofen auf 160 °C Umluft (180° C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  • Für den Teig den Marzipan zerkrümeln und mit allen weiteren Zutaten vermengen. Zu einem gleichmäßigen Teig kneten, der Marzipan sollte sich wirklich gut und komplett verteilt haben. Die Masse nun zu kleinen, daumendicken Rollen formen und in lauter kleine Stäbchen (3 -4 cm lang) schneiden.
  • Die Stäbchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 12 - 14 Minuten backen (sie sollten aber nicht zu dunkel werden). Nach dem Backen sollten sie noch schön weich sein, durch das Auskühlen werden sie fester.
  • Die Kuvertüre hacken, im Wasserbad oder im Mikrowellenherd auf geringer Wattzahl schmelzen und die ausgekühlten Stäbchen hälftig eintauchen. Auf einem Backpapier trocknen lassen und dann kühl und trocken in geeigneten Dosen oder Behältern aufbewahren.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!

 

MARZIPANSTANGENMarzipanstangen

Teile diesen Beitrag
8 Kommentare

Dir könnte auch gefallen

8 Kommentare

Birgit 27. November 2020 - 20:36

Wow, deine Marzipanstangen sehen klasse aus. Die kommen unbedingt auf die Nachbackliste.

Antworten
Nadine 28. November 2020 - 8:39

Hey, die hören sich super an! Wir werden sie auf jeden Fall nachbacken!
Kann man die Haselnüsse auch mit Mandeln austauschen?
Lieben dank für die tollen Rezepte!!!

Antworten
Life Is Full Of Goodies 28. November 2020 - 8:49

Dankeschön 🙂
Ja, das sollte gehen.
Liebe Grüße
Mara

Antworten
Melina 23. Dezember 2020 - 12:23

Hallo Nadine, hast du sie mit Mandeln anstatt Haselnüsse gebacken? Wie war das Ergebnis?
Liebe Grüße

Antworten
Irene 28. November 2020 - 10:34

Die Glasur glänzt sehr schön. Welche Couvertüre empfiehlst du?

Antworten
Annemarie 28. November 2020 - 21:24

Ach Mensch, ich freu mich. Meine Schwiegermutter hat eine Gluten-Unverträglichkeit und da wir sie aktuell und an Weihnachten nicht besuchen können, will ich wenigstens ein Päckchen schicken. Und Plätzchen vom Enkel müssen da auf jeden Fall mit rein. Der kann auf jeden Fall die „Würste“ rollen und schneiden! Danke also sehr für das tolle Rezept.

Antworten
Annemarie 23. Dezember 2020 - 8:50

Hallo Mara,
ich habe die Marzipanstangen mittlerweile 4x nachgebacken und bin gerade an der 5. Portion. Alle lieben sie und sie gehen so einfach und schnell. Die kommen sicher auch unterjährig mal aufs Blech. 🙂

Antworten
Simone 12. Dezember 2020 - 14:57

Die Marzipanstangen waren sehr lecker, auch ohne Kuvertüre!

Antworten

Schreibe einen Kommentar