Kirsch Kaiserschmarrn mit Zimtkirschsauce

von Life Is Full Of Goodies

Kaiserschmarrn geht immer. Habe ich Recht oder habe ich Recht? Vor allem aber jetzt im Winter ist Kaiserschmarrn einfach ein Muss. Die Skifahrer unter uns werden mich womöglich verstehen, denn für viele gibt es keinen Almbesuch ohne Kaiserschmarrn. Für mich jedenfalls gehört er definitiv dazu und da der Skiurlaub aus bekannten Gründen in diesem Jahr wohl flachfällt, so gibt es bei uns zuhause zumindest regelmäßig einen fluffigen Kaiserschmarrn.

Kirsch Kaiserschmarrn mit ZimtkirschsauceKirsch Kaiserschmarrn mit Zimtkirschsauce

Heute habe ich allerdings keinen klassischen Kaiserschmarrn mit Rosinen für Euch, sondern einen Kaiserschmarrn mit Kirschen und passender Zimtkirschsauce. Da ich Rosinen im Kaiserschmarrn nicht so gerne mag, ist das für mich eine tolle und zugleich fruchtige Variante. Fluffig buttriger Teig mit süßen Kirschen. Ein Traum! Hier kommt das Rezept für Euch.

Kirsch Kaiserschmarrn mit ZimtkirschsauceKirsch Kaiserschmarrn mit Zimtkirschsauce

Das Rezept für den Kirsch Kaiserschmarrn mit Zimtkirschsauce:
Kirsch Kaiserschmarrn mit Zimtkirschsauce

Kirsch Kaiserschmarrn mit Zimtkirschsauce

Drucken Pin
Gericht: Hauptgericht, Nachspeise
Portionen: 2

Zutaten

Für die Zimtkirschsauce

  • 1 großes Glas Kirschen (Schattenmorellen)
  • 2 TL Speisestärke
  • 1/2 TL Zimt

Für den Kaiserschmarrn:

  • 4 Eier
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl
  • 300 ml Milch
  • 2 EL Butter zum Ausbacken

Zudem:

  • Puderzucker zum Bestreuen

Anleitungen

Zimtkirschsauce:

  • Die Kirschen in einen Sieb abgießen und den Saft dabei auffangen. In einer Schüssel 2 Esslöffel vom Saft mit der Speisestärke glattrühren und dann mit dem übrigen Saft sowie dem Zimt in einem Topf unter Rühren aufkochen bis es eindickt. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Kaiserschmarrn:

  • Den Backofen auf 80 °C Ober- / Unterhitze vorheizen.
  • Die Eier trennen und das Eiweiß steifschlagen.
  • Eigelb, Zucker und Salz schaumig rühren und dann abwechselnd Mehl und Milch unterrühren bis ein glatter Teig ohne Klümpchen entstanden ist. Nun noch den Eischnee sowie die Kirschen unterheben.
  • 1 Esslöffel der Butter in einer Pfanne erhitzen (ich stelle die Temperatur nie ganz heiß, da der Kaiserschmarrn sonst zu schnell dunkel wird oder anbrennt) und die Hälfte des Teigs hineingeben. 2 - 3 Minuten ausbacken, dann wenden und nochmal 2-3 Minuten ausbacken. Sodann mit einer Gabel in Stücke reißen und im Ofen warmstellen bis man die zweite Hälfte ausgebacken hat. Mit der zweiten Hälfte Teig ebenso verfahren.
  • Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen und die Zimtkirschsauce dazu reichen.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!

Kirsch Kaiserschmarrn mit ZimtkirschsauceKirsch Kaiserschmarrn mit ZimtkirschsauceKirsch Kaiserschmarrn mit Zimtkirschsauce

Teile diesen Beitrag
3 Kommentare

Dir könnte auch gefallen

3 Kommentare

Nancy Richter 3. Februar 2021 - 13:01

Liebe Mara,
ich verfolge Deinen Blog nun schon viele Jahre und habe auch schon einiges nachgebacken. Egal ob die Zimtschnecken in Kastenform, der San Sebastian Cheesecake oder Granola: Mega lecker!!! Als ich das Rezept für den Kaiserschmarrn gesehen habe, habe ich diesen für meine beiden Jungs gebacken. Und was soll ich sagen: Seitdem gibt es bei uns einmal in der Woche Kaiserschmarrn! Leider nicht mit den leckeren Zimtkirschen, dafür aber mit Apfelmus und Puderzucker! Vielen Dank für die schönen, leckeren Rezepte, von denen ich sicherlich noch viele backen/kochen werde!
Liebe Grüße, Nancy

Antworten
Lindy 9. Februar 2021 - 22:12

Liebe Mara,

wow, es sieht ja toll aus. Ich muss das Rezept unbedingt ausprobieren, denn Kaiserschmarrn ist ein Lieblingsgericht von meiner Familie.
Könntest Du vielleicht verraten, was für eine schicke Pfanne Du verwendest? Wie groß ist sie?

Liebe Grüße, Lindy

Antworten
Life Is Full Of Goodies 10. Februar 2021 - 19:33

Dankeschön 🙂 Die Pfanne ist von Staub und hat ca. 30 cm Durchmesser.
Liebe Grüße!

Antworten

Schreibe einen Kommentar