Asiatisch gefüllte Steamed Buns

von Life Is Full Of Goodies
Asiatisch gefüllte Steamed Buns

(Der Beitrag enthält Werbung)

Heute gibt es eins meiner derzeitigen Lieblingsrezepte und zwar asiatisch gefüllte Steamed Buns! Momentan stehen wir ehrlich gesagt noch viel häufiger am Herd als sonst, denn gemeinsam zu kochen oder anschließend gemeinsam am Tisch zu sitzen, das schafft unglaublich schöne und wertvolle Momente, die wir in dieser Zeit womöglich sogar NOCH mehr gebrauchen können als ohnehin schon. Egal ob live mit der Familie oder beim virtuellen gemeinsamen Kochen mit Freunden, Kochen verbindet und vor allem auch das Essen danach.

Asiatisch gefüllte Steamed BunsAsiatisch gefüllte Steamed Buns

Erst vor kurzem wurde das Chinesische Neujahrsfest zelebriert (nämlich am 12.2.), das war der perfekte Anlass für mich, um auch mal wieder asiatisch zu kochen. Und tja, wer mich kennt oder schon länger diesem Blog folgt, der weiß womöglich, dass ich teigige Sachen vergöttere! Ich liebe Mehlspeisen und überhaupt alles was mit Teig zu tun hat oder von Teig umhüllt ist. Daher lag es nahe, dass ich endlich mal gedämpfte Brötchen ausprobiere, die schon so lange auf meiner To Do Liste standen.

Asiatisch gefüllte Steamed BunsAsiatisch gefüllte Steamed Buns

Und tadaaa, hier ist das Ergebnis: Unfassbar leckere asiatisch gefüllte Steamed Buns. Diese hübschen fluffigen Teilchen bestehen aus einem weichen Hefeteig und einer Füllung, die mit Hackfleich, Zucchini und Karotten gemacht wurde. Alles wurde mit asiatischen Saucen von Lee Kum Kee gewürzt und verfeinert. Wer es lieber vegetarisch mag, der kann das Hackfleisch im Rezept bei Bedarf einfach mit gebratenem Tofu oder mit Sojaschnetzeln (die man nach Packungsanleitung zubereitet) ersetzen.

Asiatisch gefüllte Steamed BunsAsiatisch gefüllte Steamed Buns

Die Lee Kum Kee Saucen eignen sich perfekt für mein heutiges Rezept, denn zum Würzen benötigt man nur die Austernsauce und bei Bedarf noch etwas von der Sojasauce. Angebraten habe ich die Füllung im Sesamöl von Lee Kum Kee und wer es scharf mag, der verwendet einfach noch ein wenig vom Chiliöl, das gibt dem Ganzen dann noch den letzten Kick (alle Infos zu den Produkten von Lee Kum Kee gibt es übrigens HIER). Die Füllung wird dann auf Teigkreisen platziert, diese werden mit den Händen zu Kugeln geschlossen und dann werden die Brötchen im Topf gedämpft (siehe die Step by Step Foto Anleitung direkt unter dem Rezept!). Auch das Dämpfen funktioniert ganz einfach, ich mache das wie mit meinen Dampfnudeln und verpasse den Buns dabei noch eine leicht salzige Kruste. So fein! Weitere leckere Rezeptideen und Informationen zu den Lee Kum Kee Saucen findet Ihr HIER. Nun zum Rezept für die Steamed Buns.

Asiatisch gefüllte Steamed Buns

Das Rezept für die asiatisch gefüllten Steamed Buns:
Asiatisch gefüllte Steamed Buns

Asiatisch gefüllte Steamed Buns

Drucken Pin
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: asiatisch, Asien
Keyword: Brötchen, Buns, gedämpft, Gemüse, Hackfleisch, Karotten, Zucchini
Portionen: 8 Brötchen

Zutaten

Für den Hefeteig:

  • 1 Würfel frische Hefe
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Öl, neutral schmeckendes (z.B. Rapsöl)

Für die Füllung:

  • 2 EL Sesamöl
  • 500 g Hackfleisch (alternativ Tofu oder Sojaschnetzel verwenden, die Schnetzel nach Packungsanleitung zubereiten und dann weiter verwenden)
  • 1 Zucchini
  • 2 Karotten
  • Austernsauce (z.B. von LEE KUM KEE, Menge nach Geschmack)
  • Sojasauce (z.B. von LEE KUM KEE, Menge nach Geschmack)
  • Etwas Chiliöl, optional für ein wenig Schärfe (z.B. von LEE KUM KEE)

Zum Dämpfen:

  • 2 kleine Tassen Wasser
  • 2 EL Öl oder Butter
  • 2 Prisen Salz

Zudem:

  • Etwas gerösteter Sesam zum Bestreuen

Anleitungen

Hefeteig:

  • Die frische Hefe in das lauwarme Wasser bröckeln und den Zucker dazugeben. Alles umrühren und ca. 10 Minuten stehen lassen. Dann das Hefewasser mit allen weiteren Zutaten für den Teig vermengen und verkneten. Einige Minuten gut durchkneten und dann ca. 1 Stunde an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten.

Füllung:

  • Das Sesamöl in einer großen Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin anbraten.
  • Die Zucchini und die geschälten Karotten in feine Julienne Streifen schneiden und mit anbraten bis das Fleisch durch und das Gemüse weich, aber noch bissfest ist.
  • Die Füllung mit Austernsauce und Sojasauce würzen. Bei Bedarf auch noch mit etwas Chiliöl. Dann zur Seite stellen.

Brötchen:

  • Den Teig nach dem Gehen kurz kneten und zu einer Rolle formen. Die Rolle in ca. 8 gleichgroße Scheiben schneiden. Die Scheiben auf eine leicht bemehlte Fläche legen und zu ca. 15 cm großen Teigkreisen ausrollen.
  • Einen großen Löffel der Füllung in der Mitte platzieren und den Teigrand dann zur Mitte hin rundherum einschlagen und in der Mitte gut zusammendrücken, damit man einen geschlossenen Fladen bekommt (siehe Step by Step Foto Anleitung unter dem Rezept). Die Fladen dann nochmal ca. 10 Minuten gehen lassen.
  • Nun eine kleine Tasse Wasser samt 1 EL Butter oder Öl und einer Prise Salz in eine große Pfanne geben und erhitzen. Die ersten 4 Brötchen reinlegen und den Deckel verschließen. Die Temperatur ein klein wenig runterschalten, damit die Buns nicht anbrennen und nun ca. 10- 15 Minuten dämpfen. Sie sind fertig, wenn das Wasser verdunstet ist und die untere Seite schön goldbraun gebraten ist. Mit den zweiten 4 Brötchen nochmal genauso verfahren.
  • Die Brötchen mit etwas geröstetem Sesam bestreuen und frisch servieren.

Tipp:

  • Eine Step by Step Anleitung für die Buns findet man direkt unter diesem Rezept!
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!

Asiatisch gefüllte Steamed Buns

Teile diesen Beitrag
2 Kommentare

Dir könnte auch gefallen

2 Kommentare

Bettina 25. Februar 2021 - 8:58

Hallo Mara, ich verfolge schon seit langem Deinen Blog und habe sicherlich mindestens die Hälfte Deiner Rezepte schon ausprobiert und dann auch mehrfach wieder gekocht und gebacken. Nachdem ich jegliche Form von pikanten asiatischen Teigwaren liebe, haben wir gestern gleich Deine Steamed Buns ausprobiert (mit „Soja-Hack“) und sind total begeistert. Und auch wenn ich von der Altersgruppe der Digital Natives Lichtjahre entfernt bin, schreibe ich jetzt doch mal einen Kommentar 🙂 … Danke Dir herzlich für Deine wunderbaren, „gelingsicheren“, kreativen und vielseitigen Rezepte – das Nachkochen hat in 100 % der Fälle wunderbar funktioniert! Ich freue mich auf weitere so tolle Rezepte, aber auch super Anregungen für den Garten – DANKESCHÖN, dass Du unseren Alltag begleitest und mit Deinen Ideen sehr bereicherst !!! Herzliche Grüße von Bettina

Antworten
A. David 11. März 2021 - 10:02

Hallo Mara,
ich habe dein Rezept ausprobiert und es wurde einstimmig in unserer Familie in unserem Speiseplan aufgenommen. Wir haben uns auch andere Füllungen überlegt wie : mehr indisch mit Curry, Chilli oder Pulled Pork.
Der Teig war für mich etwas zu weich, werde das nächste mal 50 ml Wasser weniger nehmen.
Prima ist auch, dass man übrig gebliebene Buns am nächsten Tag mit zur Arbeit nehmen kann und sie dann ohne Geschmacksverlust in der Mikrowelle aufwärmen kann.

Antworten

Schreibe einen Kommentar