Puddingbrezeln mit Kirsch

von Life Is Full Of Goodies
Puddingbrezeln mit Kirsch

(Der Beitrag enthält Werbung)

Puddingteilchen erinnern mich irgendwie an meine Kindheit. Schon damals fand ich es immer toll, wenn Mama irgendwas mit Pudding vom Bäcker geholt hat. Am liebsten aß ich dann allerdings auch nur die Puddingfüllung, das Drumrum hätte man mir theoretisch ersparen können. Das ist wie bei Zimtschnecken, am allerallerbesten finde ich den letzen Kringel ganz in der Mitte, weil der am saftigsten ist und irgendwie am meisten Füllung in sich vereint. So gut!

Puddingbrezeln mit KirschPuddingbrezeln mit Kirsch

Da ich meine Backwaren mittlerweile ja aber am liebsten selbst herstelle, war es Zeit, auch mal Puddingteilchen zu backen. Hatte ich nämlich schon viel zu lange nicht mehr gegessen. Aufgrund dessen wurde Plunderteig hergestellt (ist gar nicht so schwer, nur etwas aufwendiger wegen der Butterschichten. Alternativ kann man auch einfach fertigen, frischen Plunder- oder Blätterteig verwenden) und es musste unbedingt eine Vanillepuddingfüllung rein, die mit Kirschen oder Kirsch Konfitüre getoppt werden sollte. Denn die Kombi Vanillepudding und Kirschen ist einfach mega!

Puddingbrezeln mit KirschPuddingbrezeln mit Kirsch

Da gerade keine Kirschenzeit ist und ich auch keine Kirschen aus dem Glas nehmen wollte, habe ich den Fruchtreich Fruchtaufstrich Feine Weichsel von Darbo verwendet. Dieser besteht nämlich aus 70 % Frucht, enthält schöne, aber nicht zu große Kirschstückchen und schmeckt einfach perfekt dazu! Wer statt Kirsch lieber eine andere Sorte verwenden möchte, der kann sich HIER einfach mal alle Varianten von Darbo anschauen. Die Puddingbrezeln kann man übrigens entweder mit Zuckerguss bepinseln oder mit Puderzucker bestreuen, was einem lieber ist. Hier kommt das Rezept für Euch.

Puddingbrezeln mit KirschPuddingbrezeln mit Kirsch

Das Rezept für die Puddingbrezeln mit Kirsch:
Puddingbrezeln mit Kirsch

Puddingbrezeln

Drucken Pin
Gericht: Nachspeise
Land & Region: Deutsch, Deutschland
Keyword: Blätterteig, Plunderteig, Pudding, Puddingfüllung, Teilchen, Vanillepudding
Portionen: 6 Stück

Zutaten

Für die Füllung:

  • 350 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2 EL Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Glas Kirschkonfitüre (ich habe den Fruchtreich Fruchtaufstrich Feine Weichsel von Darbo verwendet)

Für den Plunderteig:

  • 1 Würfel Hefe
  • 200 ml Milch
  • 1 EL Zucker
  • 500 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz

Zudem:

  • 250 g Butter

Alternativ:

  • 2 Rollen frischer Plunder- oder Blätterteig

Zum Schluss:

  • Puderzucker zum Bestreuen oder Zuckerguss zum Bepinseln (für einen Zuckerguss einfach ca. 100 g Puderzucker mit 1-2 EL Milch und etwas Vanilleextrakt glattrühren)

Anleitungen

Füllung:

  • Zuerst die Füllung herstellen. Dafür 3 Esslöffel der Milch mit dem Puddingpulver und dem Zucker vermischen. Die restliche Milch zum Kochen bringen, die Puddingmischung dann einrühren und rühren bis es dick geworden ist (das geht immer ganz schnell). Dann sofort vom Herd nehmen, kurz warten und nun noch das Eigelb unterrühren.
  • Den Pudding dann mit einer Frischhaltefolie abdecken (die Folie soll den Pudding auf der Oberfläche komplett berühren, damit sich keine Haut bildet) und abkühlen lassen. Wer keine Frischhaltefolie hat, der kann den Pudding während dem Abkühlen immer mal wieder durchrühren, damit sich keine Haut bildet.

Plunderteig:

  • Für den Plunderteig die Hefe in die Milch bröckeln, Zucker dazugeben, umrühren und ein paar Minuten stehen lassen. Sodann alle weiteren Teigzutaten dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Hefeteig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit eine Frischhaltefolie auslegen und die Butter in ca. 1 cm dicken Scheiben zu einem Quadrat nebeneinander auf die Folie legen. Die Butterstücke sollen sich alle direkt berühren. Die Folie darüber einschlagen (damit die Butter von Folie umhüllt ist) und alles mit einem Nudelholz glatt rollen. Die Butterfolie nun bis zur Weiterverarbeitung in der Kühlschrank legen.
  • Den Hefeteig nach dem Gehen zu einer ca. doppelt so großen Fläche wie die Butter ausrollen. Die Butter von der Folie lösen und in die Mitte des Hefeteigs legen. Nun den Teig über die Butter rundherum einklappen. Dann wieder ausollen und erneut einklappen. Alles ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen und dann erneut ausrollen und einklappen. Diesen Schritt ein weiteres Mal wiederholen. Der Teig soll damit diverse Hefeteig- Butter-Schichten erhalten (wie es für Plunder- oder Blätterteig üblich ist).
  • Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  • Nun den Teig auf leicht bemehlter Fläche zu einem Rechteck ausrollen und in 6 Streifen schneiden. Die Streifen einkordeln und zu Brezeln formen, die man auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche legt.
  • Den Pudding gut umrühren und in einen Spritzbeutel samt Sterntülle füllen. Die jeweils beiden Innenräume der Brezeln mit Pudding ausspritzen und mit je einem kleinen Löffel Kirsch Konfitüre bestücken.
  • Die Puddingbrezeln nun nochmal ein paar Minuten gehen lassen und dann ca. 20 min backen (Backzeit kann leicht variieren). Sie sollten jedenfalls eine schöne goldgelbe Bräunung erhalten haben. Anschließend mit Zuckerguss bepinseln oder vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!

Puddingbrezeln mit Kirsch

Teile diesen Beitrag
0 Kommentar

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar