Karottenkuchen mit Zimtcreme

von Life Is Full Of Goodies
Karottenkuchen mit Zimtcreme

(Der Beitrag enthält Werbung)

Der Frühling ruft! Die Tage werden wieder heller, die Sonne scheint häufiger und man bekommt so langsam richtig Lust, die Tage draußen zu verbringen. Zumindest geht es mir so, ich kann es kaum erwarten bis die Temperaturen endlich ein wenig steigen. Mit dem Frühling wird gefühlt auch alles wieder leichter, das beginnt mit dem Aufstehen und Starten in den Tag und erstreckt sich bis hin zu den Mahlzeiten. Und ja, auch bei den Getränken macht das Ganze nicht halt. Anstatt heißer Schokolade ist einem nun eher nach was Frischen und Leichtem.

Karottenkuchen mit ZimtcremeKarottenkuchen mit ZimtcremeKarottenkuchen mit Zimtcreme

Und sowas Frisches und Leichtes habe ich heute im Gepäck, nämlich den Spätburgunder Rosé Wein von Mumm. Der schmeckt so leicht und unbeschwert wie er aussieht und passt einfach perfekt zum Frühling. Zudem kann man ihn nicht nur mit herzhaften Gerichten genießen, sondern zum Beispiel auch mit etwas Süßem wie meinem heutigen Karottenkuchen mit Zimtcreme. Wer mag, der kann in die Zimtcreme ein klein wenig vom Spätburgunder Rosé mit einrühren, das gibt einen ganz besonderen Geschmack. Wer also nicht nur Wein, sondern auch Karottenkuchen mag, dem kann ich nur ans Herz legen, das zu probieren und den Kuchen auch unbedingt nachzubacken!

Karottenkuchen mit ZimtcremeKarottenkuchen mit ZimtcremeKarottenkuchen mit Zimtcreme

Nun aber nochmal kurz zum Wein von Mumm. Die meisten werden bei Mumm wahrscheinlich an den bekannten Sekt denkten. Das Traditionsunternehmen Mumm & Co. ist auch seit 1922 für seine Premium-Sektlinie mit einem eleganten, trockenen Charakter bekannt. Allerdings reichen die Wurzeln bis ins Jahr 1827 zurück. Das Produktportfolio wurde vor Kurzem jedoch durch Qualitätsweine aus Deutschland erweitert, um noch mehr Genussmomente zu bieten. Es gibt neben dem hier gezeigten Spätburgunder Rosé auch noch einen Chardonnay und einen Riesling. Alles über die Weine von Mumm erfahrt Ihr HIER. So, nun aber zum Rezept für den Karottenkuchen mit Zimtcreme.

Karottenkuchen mit ZimtcremeKarottenkuchen mit ZimtcremeKarottenkuchen mit Zimtcreme

Das Rezept für den Karottenkuchen mit Zimtcreme:
Karottenkuchen mit Zimtcreme

Karottenkuchen mit Zimtcreme

Drucken Pin
Gericht: Nachspeise
Land & Region: Amerika, Amerikanisch, Deutsch, Deutschland
Keyword: Carrot Cake, Karotten, Möhren, Rührkuchen, Zimt

Zutaten

Für den Kuchenteig:

  • 4 Eier
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g weiche Butter
  • 100 ml neutral schmeckendes Öl, z. B. Rapsöl
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 50 g gemahlene Cashewnüsse (alternativ weitere 50 g gemahlene Haselnüsse)
  • 370 g Karotten, geschält und fein geraspelt

Für die Zimtcreme:

  • 150 g Frischkäse
  • 125 g Mascarpone
  • 125 g Quark, 40 %
  • 100 g Zucker
  • 50 ml Sahne, flüssig
  • 1/4 TL Zimt
  • 1 kleiner Schuss Spätburgunder Rosé von Mumm, optional

Zur Deko optional:

  • Einige gehackte Haselnüsse
  • Karamellsauce

Anleitungen

Kuchenteig:

  • Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  • Die Eier mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Butter cremig rühren. Dann das Öl einfließen lassen. Nun alle weiteren Zutaten dazugeben und alles zu einem gleichmäßigen Rührteig verrühren.
  • Den Teig in eine gefettete Springform füllen (Durchmesser ca. 26 cm) oder alternativ in eine eckige Form (z. B. ca. 22 cm auf 22 cm) und für ca. 45 Minuten backen. Unbedingt einen Stäbchentest machen, um sicherzugehen, dass der Kuchen durchgebacken ist. Bleibt am Stäbchen, das man in die Mitte des Kuchens steckt und herauszieht, dann noch Teig kleben, dann muss der Kuchen noch einige Minuten weiterbacken. Anschließend den Kuchen gut auskühlen lassen bevor man die Zimtcreme aufbringt.

Zimtcreme:

  • Für die Zimtcreme alle Zutaten miteinander cremig rühren.
  • Optional kann man nun noch einen kleinen Schuss Spätburgunder Rosé in die Creme mit einrühren. Bei der Menge richtet man sich einfach nach dem persönlichen Geschmack.
  • Dann die Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und auf den Kuchen spritzen. Alternativ einfach alles auf der Kuchenoberfläche verstreichen.
  • Die Creme dann noch mit etwas Zimt bestreuen und optional mit einigen gehackten Haselnüssen dekorieren und bis zum Servieren kühlstellen. Bei Bedarf dann noch mit Karamellsauce begießen.

Tipp:

  • Wer richtig viel Frosting möchte, der macht einfach die doppelte Menge an Zimtcreme. Hier kann jedoch gut sein, dass ihr dann (wie ich) trotzdem noch ein wenig übrig habt, weil nicht alles auf den Kuchen passt.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!

 

Karottenkuchen mit ZimtcremeKarottenkuchen mit ZimtcremeKarottenkuchen mit Zimtcreme

Teile diesen Beitrag
1 Kommentar

Dir könnte auch gefallen

1 Kommentar

lokonida 24. März 2021 - 10:09

Das ist so ein schöner Rezept , kann es kaum erwarten, zu probieren

Antworten

Schreibe einen Kommentar