Torta Della Nonna

von Life Is Full Of Goodies
Torta Della Nonna

Eines der kürzlich am häufigsten von meinen Instagram Followern gewünschten Kuchenrezepten war und ist diese Torta Della Nonna von meiner Mama. Ein italienischer Kuchen mit einem knusprigen Mürbeteig und einer cremigen Füllung aus einer Art Vanillepudding. Getoppt mit etwas Puderzucker sowie Pinienkernen. Eine traumhafte Kombination verschiedener Texturen und Aromen, die unfassbar lecker schmeckt!

Torta Della NonnaTorta Della Nonna

Und da ich den Wünschen meiner Leser meistens gerne nachkomme, gibt es heute das Rezept für diesen Klassiker aus dem Süden. Schmeckt nach Urlaub und passt irgendwie wunderbar zur aktuellen Jahreszeit, denn durch die cremige Textur in Kombination mit den crunchigen Pinienkernen hat dieser Kuchen sowohl was Spätsommerliches als auch was Herbstliches an sich. Naja, egal wie, er schmeckt jedenfalls super gut!

Torta Della NonnaTorta Della NonnaTorta Della Nonna

Für die Torta Della Nonna benötigt man keinerlei außergewöhnliche Zutaten, außer vielleicht die Pinienkerne, ich gebe zu, diese hat man nicht immer zuhause. Aber alles andere dürfte wirklich überhaupt kein Problem sein. Butter, Mehl, Zucker und Vanillezucker, Eier, Salz, Milch, Zitronenabrieb und etwas Speisestärke. Hier kommt das Rezept für Euch.

Torta Della Nonna

Das Rezept für die Torta della Nonna:
Torta Della Nonna

Torta Della Nonna

Drucken Pin
Gericht: Nachspeise
Land & Region: Italien, Italienisch
Keyword: Kuchen, Milch, Pinienkerne, Pudding, Puddingkuchen

Zutaten

Für den Teig:

  • 450 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 1 l Milch
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Bio Zitrone, den Abrieb davon
  • 6 Eigelb
  • 100 g Speisestärke
  • 1 Handvoll Pinienkerne
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

Teig:

  • Für den Teig alle Zutaten miteinander verkneten. Sodann einwickeln und ca. 30 Minuten kaltstellen.

Füllung:

  • Nun 700 ml von der Milch mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Zitronenabrieb aufkochen. Die übrige Milch währenddessen mit dem Eigelb und der Speisestärke glattrühren. Sobald die Milch kocht, vom Herd nehmen und die angerührte Speisestärke-Eiermischung einrühren. Zurück auf den Herd stellen und gut rühren bis alles eingedickt ist. Dann wieder vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Fertigstellung:

  • Den Backofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  • Nun ca. 2/3 vom Teig auf leicht bemehlter Fläche dünn ausrollen und dann in eine Springform legen (Durchmesser ca. 26 cm), dabei einen Rand hochziehen.
  • Die Puddingcreme auf den Teig füllen und gleichmäßig verteilen.
  • Den übrigen Teig auf leicht bemehlter Fläche zu einem Kreis mit ca. 26 cm Durchmesser dünn ausrollen und als Deckel auf die Puddingcreme legen. Den Deckel mit einer Gabel einige Mal einstechen und dann mit Pinienkernen bestreuen.
  • Die Torta Della Nonna ca. 40 - 45 Minuten backen und im Anschluss gut auskühlen lassen. Sollte die Oberfläche beim Backen zu schnell zu dunkel werden, den Kuchen einfach mit Alufolie abdecken und weiterbacken.
  • Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!

 

Torta Della NonnaTorta Della Nonna

Teile diesen Beitrag
2 Kommentare

Dir könnte auch gefallen

2 Kommentare

Irma Ditges 20. September 2021 - 12:39

Liebe Mara, ich bin schon sehr lange ein Fan von Dir und habe viele Rezepte gesammelt. (Das mache ich leidenschaftlich gerne, ich liebe Kochbücher und suche immer wieder nach schönen Rezepten..Die finde ich oft bei Dir.) Was ich seit längerem bedauere und jetzt bemängelen möchte, ist die Tatsache, daß die Rezeptur immer auf zwei Blättern gedruckt werden muß. Mein Vorschlag Bild und Titel und Angaben verkleinern und versuchen das Rezept auf einer Seite zu schreiben, das würde auch Papier sparen.. Ich wäre Dir dankbar! Freundl. Grüße I. Ditges (71 Jahre)

Antworten
Life Is Full Of Goodies 7. Oktober 2021 - 12:21

Hallo und erstmal vielen Dank! Das freut mich 🙂
Die Druckgröße liegt leider nicht in meiner Hand. Der Drucker Button läuft über ein System, das das automatisch macht. Man kann die Druckgröße aber selbst bei seinem Druckerprogramm einstellen, wenn ich richtig liege… Da musst du vielleicht einfach mal schauen, ob du das was umstellen kannst. Ich kann mein Programm derzeit leider nicht ändern 🙁
Liebe Grüße!

Antworten

Schreibe einen Kommentar