Saftiger Zucchinikuchen mit Haselnüssen

von Life Is Full Of Goodies
Saftiger Zucchinikuchen mit Haselnüssen

Wenn ich einen Kuchen in letzter Zeit geliebt habe, dann ist es dieser saftige Zucchinikuchen mit Haselnüssen. In gerade mal zwei Wochen habe ich ihn tatsächlich 3 Mal (!) gebacken, obwohl ich es eigentlich gerne vermeide, denselben Kuchen häufiger zu zuzubereiten (außer bei unseren Familienklassikern, die dürfen gerne regelmäßig auf den Tisch). Aber dieser Zucchinikuchen hat es mir wirklich angetan!

Saftiger Zucchinikuchen mit HaselnüssenSaftiger Zucchinikuchen mit Haselnüssen

Mein Zucchinikuchen mit Haselnüssen ist in Nullkommanix zusammengerührt und schmeckt der ganzen Familie. Er ist unfassbar saftig und man schmeckt definitiv nicht, dass sich Gemüse, in diesem Fall Zucchini, im Kuchen befindet. Ganz ehrlich, niemand merkt das! Man erkennt es höchstens an den minikleinen, grünen Zucchiniteilchen, die man im Kuchen erkennen kann, das war es aber auch. Wer das vermeiden möchte, der kauft einfach weiße Zucchini (ja, das gibt es) oder schält die Zucchini vor dem Schreddern, dann merken nicht mal die Kids mehr, dass da Gemüse drin ist 🙂

Saftiger Zucchinikuchen mit HaselnüssenSaftiger Zucchinikuchen mit Haselnüssen

Wer keine Haselnüsse verträgt, der kann den Kuchen übrigens stattdessen auch mit Mandeln zubereiten. Geht genauso, wird ebenso toll saftig und schmeckt ebenfalls hervorragend! Ansonsten benötigt man nur die üblichen Zutaten wie Mehl, Eier, Butter, Zucker, und ein paar weitere Dinge wie Backpulver, Salz und Zimt. Also eigentlich alles Sachen, die man ohnehin zuhause hat. Achso, und NEIN, in den Kuchen kommt kein Kakao, auch wenn er so dunkel aussieht (das ist eher ein Resultat meiner Menge an Zimt). Hier kommt das Rezept für meinen superleckeren, saftigen Zucchinikuchen mit Haselnüssen.

Saftiger Zucchinikuchen mit Haselnüssen

Hier kommt das Rezept für meinen Zucchinikuchen mit Haselnüssen:
Zucchinikuchen mit Haselnüssen

Zucchinikuchen mit Haselnüssen

Drucken Pin
Gericht: Nachspeise
Land & Region: Deutsch, Deutschland
Keyword: Haselnüsse, Kuchen, Zucchini, Zucchinikuchen

Zutaten

  • 300 g Zucchini
  • 100 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Zimt (optional auch mehr, wenn man Zimt gerne mag)
  • 1 gute Prise Salz
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver

Zudem:

  • Fett für die Kastenform
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  • Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  • Die Zucchini fein raspeln und dann mit allen weiteren Zutaten zu einem cremigen Teig verrühren.
  • Den Teig in eine gefettete Kastenform füllen und ca. 1 Stunde backen. Einen Stäbchentest machen, um sicherzugehen, dass der Kuchen durchgebacken ist (Stäbchen einfach in die Mitte des Kuchens drücken, herausziehen und schauen, ob noch Teig dran klebt. Falls ja, den Kuchen noch ein paar Minuten weiterbacken). Nicht länger backen als notwendig, weil wir ihn ja richtig schön saftig haben wollen.
  • Vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestäuben.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!

 

Saftiger Zucchinikuchen mit Haselnüssen

Teile diesen Beitrag
3 Kommentare

Dir könnte auch gefallen

3 Kommentare

Silvia 26. September 2021 - 19:06

Hallo Mara, habe gerade deinen Zuccinikuchen mit Haselnüssen im Ofen, allerdings ist mein Teig ganz hell und nicht so dunkel wie auf deinem Bild. Hast du noch Kakao benutzt und es beim Rezept vergessen?
LG Silvia

Antworten
Silvia 26. September 2021 - 19:13

Hallo Mara, habe gerade deinen Zuccinikuchen mit Haselnüssen im Ofen, allerdings ist mein Teig ganz hell und nicht so dunkel wie auf deinem Bild. Hast du noch Kakao benutzt und es beim Rezept vergessen?
LG Silvia

Hat sich erledigt, habe gerade das Rezept nochmal durchgelesen🙈

Antworten
Helga 30. September 2021 - 9:37

Hallo Mara, habe dein Rezept schnell nachgebacken. Meinem Mann meinte, er sei wohl nicht ganz durchgebacken, weil er noch zu feucht sei! Vielleicht hätte ich den Kuchen nach einer Stunde Backzeit, noch etwas im Ofen lassen können.
Ich selbst und eine Nachbarin sind der Meinung, dass er sehr lecker ist und als „sehr saftig“ durchgeht!
😂😂😂
Vielen Dank und liebe Grüße
Helga

Antworten

Schreibe einen Kommentar