Reispapierpäckchen mit Gemüsefüllung

von Life Is Full Of Goodies
Vegane Reispapierpäckchen mit Gemüsefüllung

(Der Beitrag enthält Werbung)

Heute habe ich ein Knallerrezept für Euch! Wer der asiatischen Küche auch nur ein klein wenig abgewinnen kann, der MUSS diese Reispapierpäckchen ausprobieren! Und alle anderen müssen das eigentlich auch tun, denn diese Teilchen schmecken einfach umwerfend! Frisches Gemüse, wie Wirsing und Karotten, mit Pilzen gepaart und mit LEE KUM KEE Saucen perfekt asiatisch gewürzt, in knusprig weichen Reispapierplatten. Ja, richtig, knusprig und weich zugleich, denn außen sind sie kross gebraten und innendrin findet man einfach den perfekten, weichen Reisteig, der sich im Mund nicht nur toll anfühlt, sondern auch megagut schmeckt.

Vegane Reispapierpäckchen mit GemüsefüllungVegane Reispapierpäckchen mit Gemüsefüllung

Wer mich kennt, der weiß, dass ich asiatisches Essen in all seinen Facetten und Variationen unglaublich liebe und das schon seit langer, langer Zeit. Am liebsten natürlich im Urlaub vor Ort, da das nachvollziehbarer Weise aber nicht immer geht, und man auch keine Lust hat, ständig in seinem Lieblingsrestaurant einzukehren, kochen wir auch zuhause sehr viel asiatisch. Nicht nur, weil es uns unglaublich gut schmeckt, sondern weil viele Rezepte aus der asiatischen Küche zudem auch sehr gesund sind. Viel frisches Gemüse, frischer Fisch, Pilze, Reis, alles Zutaten, die man durchaus regelmäßig auftischen kann.

Vegane Reispapierpäckchen mit GemüsefüllungVegane Reispapierpäckchen mit Gemüsefüllung

Aufgrund dessen haben wir auch immer einen großen Vorrat der LEE KUM KEE Saucen zuhause. Die Sojasaucen gehören hier zum Standardprogramm, ebenso das Chiliöl sowie die Austernsauce. Zum Kochen sind die Saucen einfach perfekt geeignet und auch zum Dippen all der Frühlingsrollen, Dumplings oder – wie heute – Reispapierpäckchen, eignen sie sich ganz hervorragend. Für mein heutiges Rezept habe ich die Austernsauce sowie das Chiliöl zum Würzen der Gemüse-Pilzfüllung verwendet und zum Dippen nachher eine Sojasauce einfach mit etwas Chiliöl vermengt. Alle Infos zu LEE KUM KEE gibt es HIER. Und wie gesagt, unbedingte Nachkochempfehlung! Hier kommt das Rezept für Euch.

Vegane Reispapierpäckchen mit GemüsefüllungVegane Reispapierpäckchen mit Gemüsefüllung

Das Rezept für meine Reispapierpäckchen mit Gemüsefüllung:
https://www.youtube.com/watch?v=Hr3yaLcp9LE

Reispapierpäckchen mit Gemüsefüllung

Drucken Pin
Gericht: Beilage, Hauptgericht, Vorspeise
Land & Region: asiatisch, Asien, china, Chinesisch
Keyword: Gemüse, Pilze, Reis, Reispapier
Portionen: 10 Päckchen

Zutaten

  • 1/2 Wirsing
  • 8 Karotten
  • 4 EL Öl zum Braten der Gemüsefüllung
  • 250 g Champignons
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4-6 EL Austernsauce (ich habe die Austernsauce von LEE KUM KEE verwendet), die Menge hängt vom persönlichen Geschmack ab
  • 1 TL Ingwer, gemahlen
  • 1 TL Paprikapulver süß
  • Salz
  • Pfeffer
  • 20 Reispapierkreise
  • 4 EL Öl zum Anbraten der Reispapierpäckchen

Anleitungen

  • Den Wirsing in Scheiben schneiden und dann kleinhacken. Die Karotten schälen und in kleine feine Streifen schneiden (mit einem Julienne-Schneider oder alternativ mit einem Messer).
  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen und sowohl Wirsing als auch Karottenstücke hineingeben und kurz anbraten. Währenddessen die geputzten Champignons ebenfalls in sehr kleine Stücke schneiden und dazugeben.
  • Nun den Knoblauch zerdrücken und dazugeben, ebenso die Austernsauce (die Menge muss man nach seinem persönlichen Geschmack einfach abschmecken) sowie Ingwer- und Paprikapulver. Alles wenden und anbraten bis der Wirsing und die Karotten weich sind. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Nun die Reispapierkreise nacheinander kurz in Wasser einweichen bis sie weich genug zum Biegen sind (lässt man sie zu lange im Wasser liegen, werden sie zu klebrig und lassen sich nur noch schwierig verarbeiten).
  • Auf einen eingeweichten Reispapierkreis in die Mitte einen guten Esslöffel der Füllung geben. Dann den Kreis rundherum zu einem Päckchen einschlagen, damit man die Füllung einschließt. Das Päckchen nun in die Mitte eines zweiten, eingeweichten Reispapierkreis legen und erneut komplett einschlagen.
  • Die Reispapierpäckchen nun im Öl von beiden Seiten anbraten bis sie einen leicht goldbraunen Schimmer bekommen haben. Mit einem Dipp servieren.

Tipp zum Dippen:

  • Zum Dippen eignen sich z. B. Sojasaucen, Dumplingsaucen oder süß-saure Saucen.

Tipp:

  • Die Gemüse-Pilz-Füllung kann man auch schon vorbereiten und 1-2 Tage im Kühlschrank lagern.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!

 

Vegane Reispapierpäckchen mit GemüsefüllungVegane Reispapierpäckchen mit GemüsefüllungVegane Reispapierpäckchen mit Gemüsefüllung

Teile diesen Beitrag
0 Kommentar

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar