Gesunde Apfeltarte

Wie wäre es denn mal mit einer gesunden Apfeltarte?! Ich meine, so richtig gesund! Eine, die man ganz ohne schlechtes Gewissen verzehren kann, weil sie aus vielen nährstoffreichen Zutaten besteht. Klingt gut, oder?! Finde ich auch! Von daher habe ich heute ein wirklich tolles Rezept für euch, das auch ohne Probleme als Frühstück durchgeht, denn der Boden der Tarte besteht unter anderem aus ballaststoffreichen Haferflocken, die nicht nur schmecken, sondern auch sattmachen.

Gesunde ApfeltarteGesunde Apfeltarte

Die Tarte hat aber nicht nur einen tollen Boden, sodern einen richtig saftigen Belag aus besten Äpfeln. An der Menge der Äpfel wird hier nicht gespart, denn die sind schließlich ebenfalls gesund. Für die dicke Apfelschicht habe ich JAZZ™ Äpfel verwendet, denn die passen mit ihrem ausgewogenen Verhältnis von Säure und Süße nicht nur geschmacklich hervorragend dazu, sondern auch aufgrund ihrer idealen Konsistenz. Nicht zu hart, aber auch nicht zu weich. Ich selbst habe die Äpfel wirklich immer zuhause, nicht zuletzt, weil sie auch pur einfach lecker schmecken.

Gesunde ApfeltarteGesunde Apfeltarte

Wer mehr über JAZZ™ Äpfel erfahren möchte, der kann mal HIER vorbeischauen. Oder auch einfach JAZZ™ Äpfel Instagram Account folgen, zu dem kommt Ihr HIER. Ursprünglich stammen diese Äpfel übrigens aus den schönsten Obstplantagen Neuseelands. Heute werden JAZZ™ Äpfel auf der ganzen Welt angebaut, auch hier in Deutschland, um sie das ganze Jahr über auf die meisten Märkte weltweit liefern zu können. JAZZ™ Äpfel werden von speziell ausgewählten Züchtern unter Lizenz von ENZA angebaut. Das kontrollierte Anbauprogramm von ENZA gewährleistet ihre höchste Qualität, ihre gute Lagerfähigkeit und ihren fantastischen Geschmack. So, und nun kommt das Rezept für die gesunde Apfeltarte für euch.

Gesunde ApfeltarteGesunde Apfeltarte

Das Rezept für die gesunde Apfeltarte:
Gesunde Apfeltarte

Gesunde Apfeltarte

Drucken Pin
Gericht: Nachspeise
Land & Region: Deutsch, Deutschland
Keyword: Apfel, gesund, Tarte

Zutaten

Für den Boden:

  • 20 g geschmolzenes Kokosöl
  • 1 EL Nussmus nach Wahl (z. B. Erdnussmuss, Haselnussmus oder auch Mandelmus)
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Hafermehl (dafür einfach Haferflocken in einem Blender fein mahlen)
  • 1 Prise Salz
  • 40 ml Ahornsirup

Für den Guss:

  • 1 TL Speisestärke
  • 200 ml Milch
  • 2 Eier
  • 2 EL Apfeldicksaft (alternativ Ahornsirup oder Agavendicksaft)

Zudem:

  • 4 Äpfel (ich habe JAZZ Äpfel verwendet)
  • 2 EL Mandelblättchen

Anleitungen

  • Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.

Boden:

  • Für den Boden zunächst das geschmolzene Kokosöl mit dem Nussmus verrühren. Sodann alle weiteren Zutaten dazugeben und in einem Mixer verarbeiten bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.
  • Die Masse in eine Tarteform füllen, gleichmäßig verteilen und mit den Händen festdrücken. Dabei auch den Rand der Tarteform hochziehen.
  • Für den Belag die Äpfel waschen, entkernen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben schichtweise auf dem Boden verteilen.

Guss:

  • Für den Guss zunächst die Speisestärke mit 3 EL Milch glattrühren. Sodann alle Zutaten miteinander verquirlen und über die Äpfel gießen.
  • Die gesunde Apfeltarte nun ca. 35 - 40 Minuten backen. Die Backzeit kann ein wenig variieren, einfach schauen, ob der gesamte Guss gebacken und fest geworden ist. Ist das der Fall, kann die Tarte aus dem Ofen geholt werden.
  • Nun noch die Mandelblättchen in einer Pfanne kurz anrösten und über der frisch gebackenen Tarte verteilen.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!

 

Gesunde Apfeltarte Gesunde Apfeltarte

Teile diesen Beitrag
0 Kommentar

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar